Home / Tour-News / Good Evening, Stuttgart!

Good Evening, Stuttgart!

Nachdem Dave Gahan gestern in Mannheim die Zuschauer mit „Good evening, Stuttgart“ begrüßt haben soll, liegt er heute mit dieser Ansprache auf jeden Fall richtig: Ab 21 Uhr spielen Depeche Mode in der Stuttgarter Schleyerhalle. Rund 15.000 Zuschauer sind gespannt, welche Überraschungen diesmal die Setlist bereit hält. In Mannheim sorgten World in my Eyes, Sister of Night (von Martin gesungen) und Dressed in Black für viele glückliche Gesichter nach dem Konzert. (Foto: Uwe Grund)

Diskussion: Stimmen zum Stuttgart-Konzert im Forum.
Konzertberichte:: Erzähle uns, wie Dir das Konzert gefallen hat!
Bilder: Zeige in unserer neuen FlickR-Gruppe Deine Fotos!

Presseberichte
Stuttgarter Zeitung: Die Messlatte für Pop

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

119 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Das Konzert am 08.11.2009 war der absolute Hammer. Meines Erachtens eines der Besten DM-Konzerte. Ich kam in den Genuss, vor der ersten Absperrung, fast unmittelbar vor der Bühne das Konzert geniessen zu können. Genuß mit allen Sinnen. Das hat richtig gefetzt und gekracht. Wir haben voll „reingehauen“ mit Gesang und Getöse.
    Depeche Mode, danke, danke für die tollen Momente.

  2. Stuttgart war absolut super! Ich hatte das erste mal Karten ganz hinten war deshalb etwas enttäuscht. Aber Pustekuchen sie Stimmung was man da hinten mitbekommt is ja absolute Klasse.Nur schade das man die Jungs eben nicht so richtig sieht.War auch schon in München dabei sogar mit FOS Karten, muß aber sagen Stuttgart war besser.
    Hoffe die Jungs bald wiederzusehen.

  3. Mir geht es wirklich nicht darum DM heilig zu sprechen, davon bin ich weit entfernt.Als weiblicher Fan reagiert man vielleicht doch etwas anders wenn die Jungs auf der Bühne stehen, etwas Schwärmerei ist da schon im Spiel und trübt evtl. ein wenig den Blick.Das gebe ich gerne zu. Allerdings habe ich das mit der “ Fantauglichkeit“ eher ironisch gemeint. Oft überwiegt einfach die Freude darüber die Jungs wieder auf der Bühne zu sehen, das zunehmends das Verständnis dafür fehlt das andere nicht ebenso empfinden. Geht mir auch häufig so. Das soll nicht bedeuten das alles kritiklos an einem vorbeizieht.

  4. das konzert an sich war von mir aus gesehen super. nur halt zu kurz :-) aber alles drumherum war der absolute horror. der einlass, die security, die preise von den shirts und am schlimmsten waren die „fans“ die nicht auf andere leute achten undandere umrennen und schuppen obwohl alle ihren platz hatten. auch habe ich selber ziemlich unfreundliche „fans“ kennenlernen müssen, die meinen, dass sie etwas besseres sind, nur weil sie vielleicht schon seit anfang an dabei sind. dass man mit 21 noch nicht 25 jahre fan sein kann, ist doch wohl logisch… aber solche prolls haben leider keinen verstand.

  5. Denn ich habe des öfteren schon mehrfach gehört, dass viele enttäuscht waren.
    Und dass die Stimmung bei den Konzerten mies war.
    Überteuerte Fanartikel, Eintrittspreise etc.
    Viele sagten auch dass die Stimmung während des Konzertes nicht so gut war, lag halt an dem minimalistischen neuen Album.
    Aber nun ja es kann ja auch besser werden.

  6. Dem kann ich mich nur anschließen man muss nicht alles gut finden was Depeche Mode machen und es muss auch möglich sein , dass Leute sich negativ äußern dürfen.
    Dass ist bei anderen Bands auch so , also bitte schön oder ist DEPECHE MODE etwa heilig????

  7. @Pjetel u.Falcon

    ich demmel auch schon……bin nämlich auch dabei
    :D

  8. wow nur noch 2 wochen bis erfurt.zippel,zappel…..partyyyyyyy.

  9. @Kecky109
    Die Band ist für dafür verantwortlich den Funken aufs Publikum zu übertragen.Dazu gehört die Bühnenperformance sowie die Setlist.Es sind nicht nur ein paar 100…in Berlin sind mehrere TAUSEND vorzeitig gegangen bzw sind auch etliche garnicht erst in den Innenraum gegangen,statt dessen wurde gegrillt davor!Und nicht nur in Berlin.Vieleicht lest ihr mal die Konzertbericht hier und urteilt DANN und beleidigt nicht DIE die sich mal kritisch äußern.Fan hin oder her,blindes Fangetue ist Mist.ALLES toll zu finden was die Band anbietet.Das versteh ich nicht unter Fan sein.Man nehme nur mal das Beispiel Fussball,die Mannschaft spielt schlecht in der 1.Halbzeit,es gibt Pfiffe..und nach Spielende auch.Das ist das Recht,nei die verdammte Pflicht der Fans das zu tun.

Kommentare sind geschlossen.