Verlosung

Gewinnt 25 x Musikexpress mit „Where’s the Revolution“-Single

Die April-Ausgabe des Musikexpress erscheint mit einem besonderen Sammlerstück für Depeche-Mode-Fans: Dem Musikmagazin liegt eine 7″-Vinyl-Single von „Where the Revolution“ bei.

Die Single ist nicht im Handel erhältlich, sondern kann nur als exklusive Beilage des Heftes erworben werden. #Hier könnt ihr die April-Ausgabe des Musikexpress vorbestellen.

Während sich auf der A-Seite „Where’s The Revolution“ vom neuen Album „Spirit“ befindet, schmückt die B-Seite der Song „Should Be Higher“ vom Album „Delta Machine“ ?in einer Live-Version aus Berlin, die bisher auf Vinyl unveröffentlicht war.

Die April-Ausgabe des Musikexpress erscheint am 16. März 2017.

Verlosung

Gemeinsam mit dem Musikexpress verlosen wir 25 Exemplare des April-Hefts inklusive der Depeche-Mode-Single. Um zu gewinnen, schreibe uns eine Mail mit dem Betreff „Musikexpress“ an contest@depechemode.de und gebe bitte Deinen Namen und Deine Anschrift an. Einsendeschluss ist Freitag, der 24. Februar 2017. Bitte beachte, dass wir die Hefte erst nach dem Erscheinen der Aprilausgabe an die Gewinnern versenden können. Mit der Teilnahme erkennst Du unsere Teilnahmebedingungen ab.

Where’s the Revolution (Download) bei Amazon
SPIRIT (Standard-CD) bei Amazon
SPIRIT (Deluxe-Edition inkl. Bonus-CD) bei Amazon
SPIRIT (2-LP, 180 Gramm) bei Amazon

Letzte Aktualisierung: 16.2.2017 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

60
Kommentare

  1. frank
    17.2.2017 - 21:40 Uhr
    17

    Goodby...!

    Leute, geniesst noch einmal ein neues DM Album – es wird definitiv das Letzte sein…!

    • Beatmaster
      24.2.2017 - 13:33 Uhr
      17.1

      Nu genau!!

      Sicher dat!

  2. R. Artur
    15.2.2017 - 17:08 Uhr
    16

    Umsatz

    werden die bestimmt mehr machen als DM mit WTR trotz der 5 Euro Eintritt.

    Die Vorstellung dort auf einige User von hier zu stoßen, gepaart mit einem erwartungslosen neuen Album lässt mich erschaudern.

    • Tami
      15.2.2017 - 17:47 Uhr
      16.1

      Also wenn dich nee Party zum neuen Song erschaudern lässt dann hab ich mal nee frage an dich “ Wat machst du hier“ geh in den Keller und leg die 101 ein und freu dich über die alten zeiten und nein ich bin kein DM fan der alles in den Himmel lobt ( Wobei der neue Song mit gefällt ) ich kann mit den Alben ab 1997 auch nicht viel anfangen bis auf ein paar Songs aber Shit Happens mal schauen was kommt.

      • R. Artur
        15.2.2017 - 18:44 Uhr

        Das

        sage ich mir seit U mal schauen was kommt, nur leider kommt dann nie was. Man hört ein paar teils geile Schnipsel auf einer Pressekonferenz, dann kommt die erste Single und man ist enttäuscht, dann kommt das Album und man ist enttäuscht, weil die Schnipsel sind am Ende tatsächlich immer das Beste, mehr kommt nicht. Egal man rennt zur Tour weil man die Karten eh schon seit Monaten hat, dann stellt man fest die Bühne ist genauso mickrig wie immer, der CE ist genauso schlecht wie immer und die Songs sind die gleichen wie immer. Dann ist alles vorbei und man fragt sich wofür dieser ganze Affentanz, am Ende rennt man vier Jahre später wieder los und hofft wieder auf ein gutes Album und ein paar gute Songs. Man kann nach über 30 Jahren irgendwie nicht mehr mit, aber es geht irgendwie auch nicht ohne. Scheint wie in einer normalen Ehe.

      • R. Artur
        15.2.2017 - 22:00 Uhr

        Weiterentwicklung

        Ich kann dir auch ganz genau sagen woher dieser Frust über DM bei mir und vielen anderen kommt. Es fehlt die hier viel zitierte Weiterentwicklung seit Ultra.
        Wie war es denn bis dahin, man hat was neues von DM gehört und hat Gänsehaut bekommen. Es war die Mischung aus Daves und Marts Gesang mit unglaublichen Sounds. Jedes mal hat man sich gefragt wie haben sie das wieder hinbekommen. Die Songs selbst waren damals zum Teil auch nicht besser als heute.
        Marts Stimme ist noch da, Daves teilweise, was fehlt sind diese einzigartigen Sounds. Da kommt seit Ultra nichts neues mehr und deshalb will sich einfach diese Gänsehaut nicht mehr einstellen. Man hat einfach jeden elektronischen Klang schon einmal gehört und legt daher mehr Wert auf Melodie u.s.w.. AQOT hatte ja nicht wirklich einen tollen Refrain, aber die Mischung aus allem oben beschriebenen hat den Song zu einem Hit gemacht.
        Unabhängig davon ist WTR durchaus okay. Nur leider haben sie diesmal eine völlig dämliche Veröffentlichungspolitik gewählt. Die erste Single ausschließlich als beschissenen Download zu veröffentlichen ist ein Witz. Aber wer weiß, vielleicht soll es ja nur ein Appetithappen sein und der Knaller kommt noch. Ich glaube es zwar nicht, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Man wie groß könnte diese Band sein wenn sie öfter mal was richtig gemacht hätten.

    • Little Spiritist
      15.2.2017 - 18:13 Uhr
      16.2

      Album wird..

      überraschend geil! Versprochen!

  3. DJ Flamable
    15.2.2017 - 7:10 Uhr
    15

    ? ALS ANTWORT AUF MIKE

    Carlo
    13.2.2017 – 15:04 Uhr

    Ein offizieller Remix ist…

    …auf youtube bereits zu hören: „US Black and Blue Remix“. Nur so als Hinweis. Der ist gar nicht mal so schlecht.

    ABwarten :-) kommt noch mehr an remix

    • 15.2.2017 - 11:40 Uhr
      15.1

      Ob das ein offizieller Remix ist, wird sich noch zeigen. Die meisten halten den Mix für einen Fake.

    • Sv
      15.2.2017 - 15:50 Uhr
      15.2

      Sicher fake

      Nie und nimmer offiziell.

    • Stefan B
      17.2.2017 - 3:12 Uhr
      15.4

      Das is m.M.n. allein schon deshalb kein off. Remix weil alte DM-Sounds aus den 80ern drin verbastelt sind.

  4. DJ Flamable
    15.2.2017 - 7:03 Uhr
    14

    an andre remixer

    Hat schon jemand ein schnipps vom neun album ? kanns kaum erwatern !!! Leute das wird ein heammer album würd mich interssiern wie der näcjhste song klingt . w welche technic setzen andre remixer hier im forum ein ? ich nutze magicx music maker 2015 – song rein und los gehts . bald heists 10 songs- ein D J .

    • DJ Flamable
      15.2.2017 - 7:07 Uhr
      14.1

      hier müssen doch noch andre sein wo D M auflegen in eigen look ?

  5. R. Artur
    14.2.2017 - 14:53 Uhr
    13

    Going Backwards

    Wird das die nächste Single?
    Ist bei Amazon als Einzeltitel gelistet, verfügbar ab 17.03..
    Auf die WTR CD wartet mal dann wohl vergeblich.

    • ulliiee hoeniss
      14.2.2017 - 16:55 Uhr
      13.1

      ist bestimmt ein politsong, weil statt vorwärts in den sozialismus, gehts immer nur tiefer in den kapitalismus.

      • ExitMusic
        14.2.2017 - 17:21 Uhr

        Ohne Kapitalismus, Demokratie und freie Marktwirtschaft wären Bands wie Depeche Mode nie entstanden, also mir sind keine Electrobands bekannt die sich in den damaligen Sozialistischen Staaten (Sowjetunion, DDR, Kuba, Rumänien, Albanien, Tschechoslowakei, Polen, Ungarn, Nordkorea usw. gegründet haben. Und wenn es wie in der DDR Bands gab die Rock oder Popmusik machten dann wurden die argwöhnisch beobachtet und mussten sich dem Regime unterordnen.

      • R. Artur
        14.2.2017 - 17:56 Uhr

        Alter

        Kann man hier vielleicht auch mal eine ernstgemeinte Frage stellen und auf eine ebenso ernstgemeinte Antwort hoffen, ohne dass man deine gequirlte Scheiße lesen muss?

        Das ist eine rhetorische Frage!

      • ulliiee hoeniss
        14.2.2017 - 19:40 Uhr

        @athurr

        ach so deswegen

      • i am a
        14.2.2017 - 19:43 Uhr

        @ exit music

        ´´Ohne Kapitalismus, Demokratie und freie Marktwirtschaft wären Bands wie Depeche Mode nie entstanden…´´ und erde ist eine scheibe

        wenn du sie nicht kennst, heisst nicht dass es sie nicht gibt

        hier 1 beispiel
        https://www.youtube.com/watch?v=ovhzZnaAl5A

    • ExitMusic
      14.2.2017 - 19:59 Uhr
      13.2

      @i am a na gut eine kleine Band hier oder dort, ich muss ja nicht alle Garagenbands kennen die es jemals gab, das war aber kein Verdienst des ach so tollen Sozialismus und diese Bands waren ja in ihrem Musikstil auf westliche Pop- Musik getrimmt. Synthpop-Electropop wurde dort nicht erfunden.

    • mike
      14.2.2017 - 21:17 Uhr
      13.3

      @ExitMusic

      Du kennst dich voll aus, oder ?
      Also zu DDR-Zeiten gab es z.B. POND, deren Platten auch heute noch erhältlich sind. Deren Songs waren und sind z.B. im Fernsehen als Hintergrundmusik eingesetzt worden, die Melodien kennt heute noch (fast) jeder, dabei haben die Herren ja auch ihre Musikinstrumente mehr oder weniger genauso zusammengebaut wie diese Düsseldorfer auch. Bevor hier also irgendwelcher geschichtlicher Müll geäußert wird, sollte man sich doch lieber mit Musikgeschichte beschäftigen… oder aus Erfahrung sprechen. Oder eben die Klappe halten und die Finger von der Tastatur lassen…

      • ExitMusic ?
        14.2.2017 - 21:58 Uhr

        @mike ja es gab auch die Puhdys und Karat und nen Haufen Garagenbands die im Westen fast keiner kannte usw. aber all diese Musik ob nun Pop , Rock oder Elektronisch erzeugt war doch mehr oder weniger an westlicher Pop/Rockmusik orientiert. Und ehrlich damals oder auch heute waren typische Synthpop, Electro oder New Wave Bands eben Bands wie Human League, Ultravox, Visage, New Order, Camouflage, Depeche Mode, OMD, Soft Cell usw. aber Bands wie POND, Kombi da muss man schon drüben aufgewachsen sein um die zu kennen, hier sind die ziemlich unbekannt. Mal abgesehen davon international erfolgreiche Bands wie New Order, OMD oder Depeche Mode in einen Topf zu werfen wie POND und PINT…

    • Stefan B
      17.2.2017 - 3:17 Uhr
      13.4

      Das ist einfach ein Titel des Albums den man dann auch einzeln kaufen kann. 17.03. Album VÖ.

  6. ExitMusic
    14.2.2017 - 14:33 Uhr
    12

    Platz 29 für die neue Depeche Mode Single ìst ein Erfolg?
    Das ist noch nicht mal die Top 20 der Musikcharts…
    Und dein Remix mit DJ HARKAN, ist das dann so nen Ghettorapper-Remix der Marke Bushido, Kollegah usw. ?

    • ExitMusic
      14.2.2017 - 14:34 Uhr
      12.1

      Hätte unter DJ Flamable Beitrag sein sollen….

      • DJ Flamable
        14.2.2017 - 15:37 Uhr

        vereinung

        noch ist topp secret – wir haben oritentalische einflusse und auch von rap dann im housesound aber . . . wir arbeiten an einer neuen technik in wo wir songs so innernander mischen können das es kein unterschied gibt . das geheimnis heist B P M . wir werden das komplett neu album von D M remischen. es wird neu sein auf dem musicmarkt . aber generell wird house sein wegen der tanzflöchetauglichkeit . ich lege selber auf und mache auch ein touer dazu . start ist gleich mit D M tour . sozusagn werbetrommel für D M .

      • R. Artur
        15.2.2017 - 18:25 Uhr

        @ DJ Flamable

        Am besten du machst deine Tour an den selben Tagen zur selben Uhrzeit wie DM, sozusagen deine Global Duden Tour.

  7. DJ Flamable
    14.2.2017 - 13:40 Uhr
    11

    aufgrund

    Der grossen anfragen und dem erfolgs des neuen D M songs kann ich vor an kündigen das es ein megalong -mix von uns geben wird . druch und durch tanznummer . es irdw anders sein als alles andere weil wir mit B P M arbeiten . Ich mach es nicht allein es ist ein gemeinschaftprojekt mit DJ HARKAN ( fe3at.) und ÖSI GT .

    ich setze onoch links für download bald

    • R. Artur
      14.2.2017 - 15:44 Uhr
      11.1

      neuer Name

      Du solltest Dich in „DJ Rechtschreibung“ umbenennen.

    • fair-light-play
      14.2.2017 - 21:00 Uhr
      11.2

      LACHGASHEINI

      @dm.devotional
      Lese ich da richtig bei dir? DeJott Flitzekacke findet man unter „LACHGASHEINI“?