F.O.D – "Made In Germany"

FOD-CoverMit f.o.d stellen wir euch heute eine Band aus Sachsen vor, die im Jahr 2002 aus den Bands „farout“ und „d.o.d“ entstand. F.O.D beschreiben ihre Musik selbst als eine Mischung aus EBM und Dance – dem sogenannten „eXcess dance“. Nach ihrem Debütalbum „Crucified“ im Jahre 2003, folgte im Oktober 2005 das aktuelle Album „Made in Germany“. Andre, Daniel und Andreas präsentieren auf dem aktuellen Album eine Melange aus Dance und Electro, wobei diesmal das Hauptaugenmerk auf deutschen Texten liegt – ganz nach dem Motto „Made in Germany“.

Gesanglich erinnert der Opener, Der Weg Zum Licht, an die Kollegen von „Superikone“. Auch im Folgenden sind Parallelen zu bekannten Szenebands zu erkennen. So erinnert z.B. Let’s Fly (PartII) von seiner Instrumentierung an And One. Fair Love hingegen schlägt eine Brücke zu älteren !Distain Scheiben ohne dabei zu kopieren. Gegen Ende gibt es mit Liebesspiel (F.O.D vs. Victim In Vain) ein Duett mit der weiblichen Stimme von Victim In Vain. Mit diesem Duett können frische Akzente auf dem Album gesetzt werden. Der „Observe&Control RMX“ von „Germany“ kommt mit wesentlich härteren Beats als das Original durch die Boxen gedröhnt.
Kosovo ist ein sozialkritischer Song, der sich textlich mit der Situation im Kosovo auseinandersetzt. Soundtechnisch erinnert „Kosovo“ sehr stark an Melotron. Endzeitwinde, der letzte Song auf dem Album, ist zugleich einer der eigenständigsten Tracks auf diesem Album. Leicht progressive Sounds und versteckte Soundspielereien können ein weiteres Mal Akzente auf diesem Album setzen.

Wer auf Melotron, And One und Konsorten steht, der kommt nicht drumherum, in dieses Album -zumindest- reinzuhören.
Mehr Potential wäre bei der stimmlichen Umsetzung der einzelnen Songs durchaus möglich. Das Langziehen der Vocals an bestimmten Stellen erscheint, auch wenn stilistisch gewollt, auf Dauer etwas zu monoton. Eine gewisse poppige Tendenz ist dem Album dennoch nicht abzusprechen, da der ein oder andere Song auf Grund seiner Leichtigkeit Zugang finden kann.

„F.O.D – Made In Germany“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

Weitere Infos: www.fod-band.de

Letzte Aktualisierung: 29.8.2006 (c)

12
Kommentare

  1. Franzi
    7.9.2006 - 14:33 Uhr
    12

    die drei jungs von f.o.d sind einfach spitze… ihre art musik zu machen, wie sie ihre auftritte gestalten und es immer wieder schaffen ihre fans zu begeistern ist einfach eine klasse für sich… ich hatte schon öfters das vergnügen sie live zu erleben und möchte keinen ihrer auftritte missen… ich wünsche f.o.d für die zukunft alles gute und weiterhin viel erfolg…

    mfg franzi

  2. DJ Heiko
    7.9.2006 - 12:01 Uhr
    11

    Live oder von CD -> kann man nur emfehlen. Habe mehrfach schon in der „DeMo-Runde“ f.o.d. mit großen Erfolg eingesetzt. Die zweite CD , eben in deutsch , zeigt für mich mehr persönliche Züge, wodurch f.o.d. sich von der Masse abhebt. Live mit den neuen Titteln und besonders mit dem Intro wird eine super Show geboten. Für alle Liebhaber von Elektromusik ist f.o.d. ein Muss und ein möglicher Höhepunkt des Events.