Home / Depeche Mode News / 31 Jahre altes Demo-Tape scheint echt zu sein [Update]

31 Jahre altes Demo-Tape scheint echt zu sein [Update]

Depeche Mode 1980/1981Ein Demo-Tape mit frühen Aufnahmen von Depeche Mode sorgt derzeit für Diskussionen unter den Fans. Am Freitag tauchte bei Soundcloud zum ersten Mal das „Depeche Demo Tape“ auf. Sein Inhalt: Auszüge aus den Songs Photographic, Ice Machine sowie aus dem bis dahin unbekannten Song Radio News. Alle Tracks sollen, so wurde von der Fanseite Home kolportiert, aus der Zeit stammen, in der Depeche Mode noch unter dem Namen Composition of Sound auftraten. Das Gerücht wurde dadurch gestärkt, dass sich auch der Webmaster der offiziellen Bandseite per Twitter an seiner Verbreitung beteiligte.

Am Samstag tauchten weitere Fragmente der angeblichen Demo-Versionen auf. Fake oder nicht? Zunächst herrschten Zweifel. Vince Clarke beantwortete bei Twitter die Frage nach der Echtheit mit einer Portion britischem Humor: „Nah…(we were never that good..V)“.

Ein frühes Demo-Tape von Depeche ModeIm Fokus der Geschichte stehen zwei Demo-Tapes mit der gleichen Laufzeit. Während das eine Tape Ende Februar 2011 bei eBay für 2000 Britische Pfund den Besitzer wechselte, wird die andere Kassette immer noch beim Online-Auktionshaus angeboten. Von dieser Kassette stammen die Soundclips bei Soundcloud.

Pete, Admin von depeche-mode.com, kennt den Anbieter des Tapes und hat sich im Forum seiner Seite mehrfach dafür verbürgt, dass das angebotene Material echt sei. Auch zweite Admin Peter versicherte inzwischen gegenüber depechemode.de die Echtheit der Kassette. Man habe die Aufnahme an die Band weitergeleitet. Ein Bandmitglied habe die Authentizität der Aufnahme bestätigte und sei völlig überrascht gewesen, dass die Bänder überhaupt noch existierten.

Über unseren Player könnt ihr in die Stücke des Demo-Tapes reinhören:

Latest tracks by Depeche Demo Tape

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

141 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Ja, ich auch. Rückwärts im „Salman Rushdie Satanic Verses Mix“ :)

  2. DM. Leider habe ich das Tabe auch nicht erstanden. Zum Glück habe das Celebration Album in einer anderen Version.(-;

  3. DM. Leider das Tabe auch nicht bekommen. Dafür besitze ich eine andere Version von der Black Celebration.(-: Die ist echt toll.

  4. wieder mal eine sehr schöne und geile 1. seite! ob demo echt oder nicht echt ist mir persönlich vollkommen schnuppe. bald kommt das neue remixe album!!!

  5. @ oliver
    da wo ich arbeite ist es „besser als wie man….“
    da gehts durch bis 20 uhr

    gehört aber garnicht hierher
    kann mich ja nicht über andere aufregen und dann selber abschweifen
    tschuldigung!!!

  6. @ avalee
    weil es in deutschland an den Rheinhochburgen auch karnevalsfrei gibt.
    ich musste nen halben tag auf rosenmontag arbeiten wegen zug und so, ab 13 uhr gabs feierabend.

  7. @morningnightandday #130

    Das Demo von „Only You“ war natürlich NICHT mit auf dem Tape. Beim Anbieter des Tapes schlummern offenbar noch mehrere Mute-Schätzchen (u.a. das Demo von „Warm Leatherette“ und eine ziemlich geil klingende 2001er Live-Version von „Clean“), die er zusammen mit den drei Stücken des DM-Demotapes und eben auch dem „Only You“-Demo bei Soundclaud in die gleiche Playlist geladen hat. Beim Only You-Demo singt eindeutig Alison Moyet, es stammt also aus Vincens Post-DM-Ära.

  8. Ist ja alles ganz fein, allerdings, wie komme ich nun in den Genuss mal zu hören, worüber sich hier alle Gedanken machen? Der lustige, orangefarbene Button im (Möchtegern)Player zuckt, aber weiter zuckt leider nix, zumindest nicht im Rechner ;-) Vielleicht hat ja jemand eine ernstzunehmende Unterstützung parat. Danke schonmal!

Kommentare sind geschlossen.