Home / Depeche Mode News / Cover / Exklusiv: „Never Let Me Down Again“ von Talisco
Free Download

Exklusiv: „Never Let Me Down Again“ von Talisco

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Soundcloud.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI0NTAiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIGZyYW1lYm9yZGVyPSJubyIgc3JjPSJodHRwczovL3cuc291bmRjbG91ZC5jb20vcGxheWVyLz91cmw9aHR0cHMlM0EvL2FwaS5zb3VuZGNsb3VkLmNvbS90cmFja3MvMTYzOTUwNjIyJTNGc2VjcmV0X3Rva2VuJTNEcy00b0FpWCZhbXA7YXV0b19wbGF5PWZhbHNlJmFtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9ZmFsc2UmYW1wO3Nob3dfY29tbWVudHM9dHJ1ZSZhbXA7c2hvd191c2VyPXRydWUmYW1wO3Nob3dfcmVwb3N0cz1mYWxzZSZhbXA7dmlzdWFsPXRydWUiPjwvaWZyYW1lPg==
Im September erscheint sein Debüt-Album „Run“ (Amazon). Den Lesern unserer Seite stellt sich der französische Musiker Talisco exklusiv mit einer großartigen Coverversion von „Never Let Me Down Again“ vor.

Talisco machte zum ersten Mal vor einem Jahr mit seinem Song „Your wish“ (zur 9-Track-EP) auf sich aufmerksam. Seine Musik mit melancholischem Anschlag bewegt sich irgendwo zwischen Electro-Indie, Folk und Dream-Pop. Mein Kollege Thomas wird euch das Album zu einem späteren Zeitpunkt noch näher vorstellen, seid gespannt!

Wir konzentrieren uns heute erstmal auf Taliscos Version von „Never Let Me Down Again“ und lehnen uns gleich mal weit aus dem Fenster: Seit dem Cover der Smashing Pumpkins vor nunmehr 20 Jahren hat es keine so gute Bearbeitung des Depeche Mode-Klassikers mehr gegeben. Deswegen freuen uns ganz besonders, dass wir euch den Track exklusiv auf depechemode.de vorstellen können. Wem das Cover gefällt, der kann es sich auch gleich frei herunterladen.

Talisco live 2014 (Tickets)

04.09.2014 – Berlin, Bi Nuu (Musicweek)
06.09.2014 – München, ENERGY In The Park
12.09.2014 – Göttingen, Unplugged @ Open Air Bühne NDR 2 Soundcheck Festival
11.09.2014 – Baden Baden, Unplugged@OpenAir Livebühne (SWR New Pop Festival)
15.09.2014 – München, Feierwerk/Kranhalle
16.09.2014 – Berlin, Bi Nuu
17.09.2014 – Köln, Gebäude 9
19.09.2014 – Hamburg, Große Freiheit (Reeperbahnfestival)
04.12.2014 – Frankfurt a.M., Das Bett
05.12.2014 – Dresden, beatpol
06.12.2014 – Bochum, Zeche Bochum

[asa]B00LWTEW6G[/asa]

Internetlinks:
Homepage von Talisco
Talisco bei Facebook

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

24 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Regeln.
  1. Diese Version ist gar nicht so schlecht..
    Auf der einen seite sehr modern und kommerziell, auf der anderen Seite könnte auch diese Version dabei herauskommen, wenn dave mit den soulsavers depeche-songs covern würde. Mit daves stimme natürlich. ;)

    DM FOREVER AND EVER AND EVER!!!

  2. Ein Cover von den wenigen guten.Cover von DM sind immer so eine Sache von lieblos dahin-midi-gefiebse.Hier merkt man aber liebe zum Feinen und man hört es auch.

  3. Sorry......

    Es ist sicherlich sein bestes, doch sollte er sich etwas auf seinem Level suchen. Diese Stimme ist einfach……. HELP

  4. Mal was Anderes

    Im ersten Momebt habe ich mich erschrocken.
    Das Lied muss man jedoch auf sich wirken lassen und wenigstens bis zum Ende hören.
    Meine Meinung: nichts geht über Dave;
    das hier ist aber trotzdem gut!!!

  5. „Play a gay, win an Oscar“ –
    „Cover Depeche Mode, boost your music career“ ;)

  6. richtig gut!

    Beste Coverversion des Songs bisher. Es ist nicht mal ein Cover, sondern eine Interpretation. Die Zerbrechlichkeit in seiner Stimme macht Gänsehaut und man fühlt den Song noch mal ganz neu und auf seine eigene Art. Gut gemacht!

  7. 50/50

    Der Refrain gefällt mir ganz gut irgendwie der Rest is überhaupt nich mein Fall.

    Enjoy!!!… naja n bissel

  8. VUCV

    Es gibt Coverversionen von vielen Songs, die besser sind als das Original und sich damit ihre Berchtigung verdient haben. Dieses Cover gehört nicht dazu und reiht sich damit in die lange Liste der VUCV’s ein (VUCV = Very unimportant cover version).

    • Bitte nicht

      Also die Stimme geht gar nicht. Da kann ich auch Frostschutzmittel trinken und klinge ästhetischer. Das Original ist meines Erachtens nicht zu übertreffen, Alleine die warme und tiefe Stimme von Dave Gahan ist und bleibt einzigartig. Eher würde ich noch einem Cover-Meister wie Joe Cocker ein gelungenes Cover zutrauen, aber das ist in meinen Augen eher eine Zumutung für die Ohren, was Talisco abgeliefert hat.

  9. Wieder einer...

    der es versucht…. und scheitert.

    Aber bitte. Auch diese Version wird ihre Anhänger finden.

Kommentare sind geschlossen.