Happy Birthday

Exciter: Nach 13 Jahren hat sich die Aufregung gelegt

Depeche Mode - ExciterAuf der vergangenen Delta Machine-Tour haben Depeche Mode ein Album auffällig vernachlässigt: Exciter. Nur ein Song brachte es zu Liveehren. Dabei hat das vergessene Album Einiges zu bieten. In diesen Tagen feiert es seinen 13. Geburtstag.

Bei seinem Erscheinen war „Exciter“ tatsächlich ein „Aufreger, wie es der Albumtitel versprochen hatte. Mit viel Leidenschaft diskutierten damals die Fans den neuen elektronischen Click’n’Cut-Sound der Band, der so anders klang als die organischen und atmosphärischen Klanglandschaften seines Vorgängers ULTRA. Dass ausgerechnet die Single „Dream on“ nach „People Are People“ zum zweiten Nummer-Eins-Track von Depeche Mode in Deutschland avancierte, erscheint heute noch merkwürdiger als vor 13 Jahren. Denn ganz ehrlich, so ganz unter uns: ein Hit war und ist Dream on nicht.

Aber Exciter hat durchaus seine Höhepunkte. Allen voran das wunderschöne, elegische „I am you“, das leider nie live gespielt wurde. Weibliche Anhänger werden bei dem minimal instrumentierten und zerbrechlich vorgetragenen „When the Body Speaks“ vor ihrem inneren Auge Dave Gahan an ihrem Bett sitzen sehen. Oder passt dieses Bild besser zu „Goodnight Lovers“? Martin Gores „Breathe“ ist ein echtes Schunkel-Blues-Stück und auch textlich ein Schmankerl. Und dann gab es natürlich noch die Single „Freelove“. An die hatten die Fans immens hohe Erwartungen, nachdem im Vorfeld von einem zweiten „Enjoy The Silence“ die Rede war. Doch die Richtungsangabe erwies sich als ebenso irreführend wie ein Schwall von Soundschnipseln, die vor dem Release von Exciter veröffentlicht wurden. Zum Glück verzichtet die Band heute auf diese Form von Anreizen zur Vorfreude.

Irgendwie ist Exciter in den nachfolgenden Jahren in Vergessenheit geraten. Man hört so wenig vom Album. In den Diskussionen der Fans spielt Exciter kaum eine Rolle. Und die Band spielte, wie eingangs erwähnt, auf der Tour nur einen Songs. When The Body Speaks.

Dennoch: Happy Birthday, Exciter! Wie möchten gerne wissen: Welche Songs sind Eure Highlights des Albums?

Exciter wurde international am 14. Mai 2001 veröffentlicht. In Deutschland erschient das Album ein paar Tage früher am 10. Mai 2001. Am 27. Mai 2014 erscheint eine Neuauflage in 180 Gramm Vinyl.

Letzte Aktualisierung: 14.5.2014 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

162
Kommentare

  1. deraha
    15.5.2014 - 21:53 Uhr
    60

    einfach nur gut.....

    Mag hier zu dem thema auch einfach ein paar zeilen schreiben….ich persönlich finde das exiter album eines besten, weil damit extem viele erinnerungen zusammenhängen. Sei es positiv als auch negative. deshalb eines der besten alben……natürlich darf man über das album auch nörgeln oder es als schlecht bezeichnen…jedem das seine.
    dann man kurz die negativen seiten…..waren zur tour in leipzig auf den festwiesen. scheiss wetter, regen ohne ende, vadder dave wollte konzert schon absagen. kam aber zum glück nicht dazu. konzert war ok, kein meilenstein der konzerterlebnisse. heimfahrt. ekelhaft. 6 stunden für 250 km. kein durchkommen. also alles in allem. negativ! die schlimmster negative sache,dafür kann allerding dm nichts. 2 tage später. terroranschläge in ny. hammer, hat sich in mein hirn eingebrannt wie nichts anderes.
    wenn ich heute die cd in den händen halte muss ich immer daran denken. aber im gegensatz dazu verbinde ich damit auch eine der schönsten und emotionalsten momente bei einem konzert bzw konzertmitschnitte….sag nur….freelove…one night in paris….eines der schönsten lieder von dm live gespielt….unglaublicher song…..unglaubliche spannung und einfach nur irre…..die anderen songs auf dem album…..wie die letzten beiden alben…..durchschnitt…ein paar perlen waren schon dabei….aber das empfindet zum glück jeder anders…was ich mich nur frage bei vielen die hier schreiben…wer hat denn die erste auskopplung gekauft wenn sie keiner gemocht hat?…..kaum veröffentlicht, platz 1 in deutschland…..die woche drauf aus den top ten draussen…..wer bitte hat für die rote pressung auf vinyl von goodnight lovers nicht stundenlang bei einem der grossen auktionshäuser mitgeboten??…..und heute ist alles scheisse was mit dem album zu tun hat und wird von vielen schlecht geredet?…..warum kann man ein album denn nicht gut ODER schlecht finden ohne angegiftet zu werden? Ist wie im echten leben…die katze mag mäuse, ich mag sie nicht..:-))
    wünsche allen hier eine gute zeit mit der hoffnung das wir von der besten band der welt in naher zukunft bald wieder was hören……….bleibt sauber und streitet euch nicht!

  2. little soul
    15.5.2014 - 21:27 Uhr
    59

    Schöne Erinnerungen

    Exiter Tour 26.09.2001 – Köln Arena – Depeche Mode – live
    …das unvergesslichste Geburtstagsgeschenk aller Zeiten!

    Ich liebe Good night lovers. Den song live zu hören war sehr berührend und wenn ich ihn heute höre sind die Bilder dazu immer noch in meinem Kopf.

    In diesem Sinn,
    all you soulsisters and soulbrothers
    DM FOREVER EVER AND EVER – ne‘ Erik ;)

    • Erik
      15.5.2014 - 22:26 Uhr
      59.1

      Genau so ist es! ;)

  3. JohnTheRevelator
    15.5.2014 - 21:23 Uhr
    58

    Also meine Favourits sind „The Dead Of Night“, „Breathe“, „I Am You“ und „Goodnight Lovers“. Es gibt aber auch noch andere Songs wie „The Sweetest Condition“oder „I Feel Loved“, die ich mir ab und zu ganz gerne anhöre … Kommt immer auf den Moment an. =)

  4. The Dorsia
    15.5.2014 - 21:06 Uhr
    57

    Bin Exciter-Fan!!! Super produiziert, schön mellow zum Durchhören, hat halt seine eigene Position im DM-Katalog, andererseits bin ich auch froh, dass sie nicht noch mehr solcher Alben relaxt haben. Favoriten: SHINE, WHEN THE BODY SPEAKS, THE DEAD OF NIGHT, FREELOVE, I FEEL LOVED, I AM YOU, GOODNIGHT LOVERS

  5. 15.5.2014 - 20:40 Uhr
    56

    Exciter, ein Album mit sehr viel langsamen und minimalistischen sounds. Für mich ist es, ganz ehrlich, das schlechteste Album DM´s. Einziger Lichtblick das wunderschöne Freelove und evtl. noch I feel loved. Doch was hätte man aus diesen Tracks machen können. Die Melodie von I feel loved ist so gut, aber ich denke irgendwie immer wenn ich es höre:“Jetzt gehts gleich richtig los, jetzt kommt was, aber nein, es kommt nichts.“
    Die Band weiß schon sehr gut, warum sie Exciter-Songs so gut wie nie live spielen.

  6. Angel
    15.5.2014 - 20:33 Uhr
    55

    Vielen Dank...

    ….für a l l e Kommentare. Da ich das Album nicht kenne..noch nicht…lese ich erst mal alles wertfrei…LG

    • Angel66
      15.5.2014 - 21:13 Uhr
      55.1

      Das musst Du Dir unbedingt anhören. Ich denke, dass Dir das gefallen wird. Gänsehautfeeling pur, wenn man sich darauf einlässt. Ein Meer von Gefühlen kannst Du dabei auf Dich einströmen lassen. ein geniales Stück finde ich „I feel Love“; aber bilde Dir selbst ein Urteil. Bin gespannt, wie Dir das gefällt.

    • Angel66
      15.5.2014 - 21:14 Uhr
      55.2

      Nicht zu vergessen „Freelove“…………..

    • Lissy
      15.5.2014 - 21:19 Uhr
      55.3

      Es lohnt sich! Hör es dir schön in Ruhe an, am besten mehrmals! Ich habe es damals nach einmaligem Hören erst einmal in die Ecke gelegt und war enttäuscht!
      Irgendwann habe ich es wieder rausgekramt und mich eher gezwungen, es noch mal in Ruhe durchzuhören. Seitdem ist es eins meiner Lieblingsalben!

    • freelove
      15.5.2014 - 22:23 Uhr
      55.4

      freelove

      ..nicht umsonst trage ich hier diesen Namen.. dieser Titel ist wunderschön und auch wundervoll vorgetragen auf dem Konzert „One night in Paris“ 2001. Schaue ich mir super gerne auf you tube an. Zum Heulen schön, nur zu empfehlen! Sehr schön auch die beiden Sängerinnen. Machen einen super Job!

  7. Alec Wilder
    15.5.2014 - 20:26 Uhr
    54

    ^^

    Was fürn Bullshit.. Ich frag mich, wie man das Album denn nicht mögen kann! Also bei mir gehört es zu meinen Favoriten! Sowohl von der Optik, als auch von der Musik her. Ich liebe: Dream on, Shine, WTBS, TDON, Freelove, Comatose, IFL, IAY und Goodnight lovers. Meiner Meinung nach wird das Album total unterbewertet. Und ich wünschte, dass diese Songs öfters gespielt werden würden.

    • Lissy
      15.5.2014 - 21:21 Uhr
      54.1

      Gar nichts ist von den Meinungen hier Bullshit! Das Ganze ist ganz einfach Geschmackssache! Was den einen gefällt, können andere genauso gut schlecht finden!
      Sonst wäre ja jeder auf der Welt DM-Fan!

  8. Babsi
    15.5.2014 - 19:58 Uhr
    53

    „The songs on the Album are all aspects of Love“, so Dave im Interview (depechemode.com).

    Da kommt Liebe nach depeched Art: idealistisch, leidenschaftlich, erregend, verstörend, verführerisch, maßlos, besessen, abstrakt, entrückt, erschreckend grob, unmoralisch, quälend, feurig, ernst, intelligent, verbündend, heilend, zart, sexy, konfrontierend, lebensbejahend und mental bedrohlich… .

    Exciter ist für mich eine ewig sprudelnde klangliche Quelle und typisch für Depeche Mode: ich kann die Lieder körperlich wahrnehmen. Gänsehaut war gestern und ist eine arglose Performance zu dem was wirklich ist in Exiter.

    Diese Nähe, in einem Lied Teilnehmer zu sein, meinen Atem dirigieren zu lassen, Wärme, Druck, Glück und Sehnsucht zu spüren, kriegen nur die Meister hin. Für mich vergleichbar mit PTA und Delta Machine, nur anders.

    Exciter ist eines der Alben für das ich gern mal Kopffhörer nehme, Augen zu und dann hören, einfach nur hören…

    • Angel66
      15.5.2014 - 21:10 Uhr
      53.1

      Das ist sehr treffend für dieses Album ausgedrückt, so gut hätte ich das nicht interpretieren können.

      Das ist typisch für unsere Jungs und unverkennbar.

      Man ist wirklich Teilnehmer, wenn man die Musik richtig in seine Seele einfließen und mit ihr und den Texen geht. Ein herrliches Gänsehautfeeling und ein wahrer Genuss. Ich liebe dieses Album

      Ja, hören und fühlen, spüren………..

    • Erik
      15.5.2014 - 21:31 Uhr
      53.2

      Sehr guter text! :)
      Hätte ich selbst nicht besser beschreiben können.. ;)
      Ich glaube, die jungs wollten auch ganz klar so eine platte machen.. eine ruhige erholende platte nach all den turbulenten jahren!
      Einfach mit Kopfhörer hinlegen, augen zu und zuhören. Ich glaube, das war auch eine der Vorgaben, als die frage im studio aufkam, wie die platte auf die leute wirken soll. Und wie sagte daniel miller so schön? Ultra bewahrte das schiff vor dem Untergang, exciter brachte es wieder auf den richtigen kurs! ;)

      DM FOREVER AND EVER AND EVER!!!

  9. Edward
    15.5.2014 - 19:57 Uhr
    52

    Exciter

    Für mich ist Exciter einer der besseren Scheiben nach Violator! Mein Liebling ist klar „shine“ gefolgt von „I am you“.

  10. Erik
    15.5.2014 - 19:25 Uhr
    51

    Hier nochmal die setlist zur damaligen exciter-tour :)

    1. The dead of night
    2. The sweetest condition
    3. Halo
    4. Walking in my shoes
    5. Dream on
    6. When the body speaks
    7. Waiting for the night
    8. The bottom line
    9. Breathe
    10. Freelove
    11. Enjoy the silence
    12. I feel you
    13. In your room
    14. Its no good
    15. I feel loved
    16. Personal jesus
    ————————–
    17. Home
    18. Condemnation
    19. Black celebration
    20. Never let me down again