Erste Sendung von DAC.TV mit Alan Wilder

Alan Wilder - DAC.TVVor einiger Zeit hatten wir über DAC.TV berichtet. Dahinter steht die Absicht, eine monatliche Online-Sendung mit den Deutschen Alternativ Charts (DAC) und interessanten Interviews zu produzieren. Noch sammelt das Projekt über eine Crowdfunding-Seite Geld ein – auch ihr könnt DAC.TV schon mit kleinen Beträgen unterstützen!

Jetzt wurde eine erste Sendung abgedreht, die einen Vorgeschmack auf das Format gibt. Die Pilotfolge hat auch gleich einen echtes Bonbon für Depeche Mode-Fans parat: Ein Interview mit dem ehemaligen Bandmitglied Alan Wilder, den sich bis heute viele in die Band zurück wünschen. Alan erzählt ausführlich über seine Recoil-Tour und natürlich wurde er auch zu Depeche Mode befragt.

DAC SHOW – EPISODE 1 from Golden Delicious Films on Vimeo.

Letzte Aktualisierung: 9.4.2012 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

49
Kommentare

Anzeige
  1. Alancomebackplease
    12.4.2012 - 18:42 Uhr
    30

    Alternatives Insiderwissen

    Diese D.A.C würde ich aber mit E.Stieg (Grenzwellen) viel besser finden und die Einschaltquoten würden auch stimmen

  2. rico
    12.4.2012 - 16:55 Uhr
    29

    28 „Ich fand das Interview auch recht interessant. Also, die Passagen, als es um DM ging. Den Recoilkram interessiert ja wirklich kein Schwein.“

    mich interessiert der recoilkram.

    grüße vom schwein

  3. Erik
    12.4.2012 - 13:52 Uhr
    28

    Ich fand das Interview auch recht interessant. Also, die Passagen, als es um DM ging. Den Recoilkram interessiert ja wirklich kein Schwein.

    Ich seh es wie Alan selbst auch. Es ist eine tolle Phase in der Karriere aller: sie können RELAXT mal hier und dort entscheiden, was zusammen zu machen. Jeder macht das, worauf er Bock hat und alle verstehen sich gut.

    Eine komfortable Situation. DM sind Rockstars/Popstars… und lieben diesen Job auch. Alan Wilder ist lieber alleine und lässt sich nicht gerne in den Kram reden – auch auf die Gefahr hin, dass das, was er fabriziert, dann nur sehr, sehr wenige Leute auf diesem Planeten hören/sehen wollen. Auch legitim…

    Alan selbst sagt es hier KLAR UND DEUTLICH: er will nicht wieder in der Gruppe sein, aber er sieht die Option, dass sie das ein oder andere Projekt zusammen gestalten.

    Ich bin mal gespannt, wieviele Jahre es jetzt noch dauern wird, bis manche Hornochsen DAS endlich akzeptieren…

  4. Two Minute Warning
    12.4.2012 - 13:22 Uhr
    27

    Alan COME BACK!

  5. XXX
    12.4.2012 - 13:11 Uhr
    26

    @ kingwithoutcrown

    Deine Meinung…
    Glücklicherweise nicht repräsentativ !!!

  6. kingwithoutcrown
    12.4.2012 - 12:54 Uhr
    25

    coole sendung auf jeden fall. allerdings ist für alan auf der DM-bühne kein platz mehr, mehr als 5 leute passen nicht drauf.

  7. schuelbe
    11.4.2012 - 14:57 Uhr
    24

    Habs leider noch nicht sehen können, aber die Kommentare machen Hoffnung!

    Vor langer Zeit gabs ja Sonntags auch immernoch „Schattenreich“, glaube auf Viva 2 oder so, war auch nicht so schlecht!

  8. PAT
    11.4.2012 - 11:24 Uhr
    23

    Alan… Comeback!!!

    Egal, wie man zu Alan steht. Aber alleine der Gedanken, er würde bei der nächsten Tour mit auf der Bühne stehen, lässt einem schon Wonneschauer über den Rücken laufen.
    Würde wohl eine ziemliche Euphoriewelle auslösen.
    Aber soweit sind wir ja leider noch nicht…:-)

  9. Blitz
    11.4.2012 - 9:34 Uhr
    21

    sehr hübsche Moderatorin, nette Stimme, scheiß Micro
    bitte mehr
    und
    ALAN COME BACK !!!