Erste Sendung von DAC.TV mit Alan Wilder

Alan Wilder - DAC.TVVor einiger Zeit hatten wir über DAC.TV berichtet. Dahinter steht die Absicht, eine monatliche Online-Sendung mit den Deutschen Alternativ Charts (DAC) und interessanten Interviews zu produzieren. Noch sammelt das Projekt über eine Crowdfunding-Seite Geld ein – auch ihr könnt DAC.TV schon mit kleinen Beträgen unterstützen!

Jetzt wurde eine erste Sendung abgedreht, die einen Vorgeschmack auf das Format gibt. Die Pilotfolge hat auch gleich einen echtes Bonbon für Depeche Mode-Fans parat: Ein Interview mit dem ehemaligen Bandmitglied Alan Wilder, den sich bis heute viele in die Band zurück wünschen. Alan erzählt ausführlich über seine Recoil-Tour und natürlich wurde er auch zu Depeche Mode befragt.

DAC SHOW – EPISODE 1 from Golden Delicious Films on Vimeo.

Letzte Aktualisierung: 9.4.2012 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

49
Kommentare

Anzeige
  1. merle
    11.4.2012 - 6:45 Uhr
    20

    dac.tv… schade. vielversprechendes konzept. letztendlich scheint lediglich der alternative mainstream berücksichtigt zu werden. schwarzer ballermann und somit wenig undergroundig. und das aus berlin. sorry.

  2. 10.4.2012 - 22:33 Uhr
    18

    @ Testcase

    Du hast recht er beantwortet viele Fragen nicht eindeutig. Versteckt sich hinter den Antworten…mmhhh

    Bei der Aktion mach ich doch gleich mal mit

    Alan…Comeback:-)

  3. Spreading the News
    10.4.2012 - 22:19 Uhr
    17

    Alan Wilder....Come Back...Now

    Alan Wilder….Come Back…Now

  4. Blackmode
    10.4.2012 - 15:58 Uhr
    16

    ALAN…COME BACK!!!

  5. testcase
    10.4.2012 - 10:22 Uhr
    15

    So langsam hat Alan das Genre ‚leicht kryptische Interviews geben‘ aber echt raus lol :)
    Aber mal Spass beiseite ich hab mich gefreut dass er hier so aufgeraeumt und selbstbewusst wirkt, in seinen vlogs for ein paar Jahren sah es manchmal so aus als sei er inzwischen einfach etwas erschoepft. So wie er hier aussieht traut man ihm wieder alles zu.
    Das ist schoen zu sehen, auch wenn er langsam wieder was produzieren sollte anstatt immer videos mit sich vor der Interviewkamera zu veroeffentlichen die sich die Fans dann immer brav anschauen weil sie wissen wollen obs nochmal was wird mit dem ‚DM mit Alan Wilder‘ Traum, aber letztlich wird das Mysterium ja immer nur verlaengert da ja nach jedem ’nein‘ immer ein naja – vielleicht – doch – nicht kommen kann :)

  6. Oh Well
    9.4.2012 - 23:47 Uhr
    14

    Irgendwie hat Alan einen komischen Akzent. Nicht so britisch wie ich erwartet habe.

  7. Phil
    9.4.2012 - 23:03 Uhr
    13

    Download oder nur bei vimeo?

    Gibt es die Sendung auch als Download oder nur bei vimeo?

    Grüße
    Phil

  8. Kling Klang im Einklang
    9.4.2012 - 22:47 Uhr
    12

    Das ist doch mal eine Ansage!

    Danke fürs schnelle reagieren,
    Macht weiter so, für die erste Sendung ist es einsame Spitze, vorallem das Intro:-)

    Alan………..Come Back……..Please

  9. 9.4.2012 - 18:51 Uhr
    11

    Untertitel

    Danke für die Kommentare und das Interesse!
    Wir sind in Verhandlungen mit iM1 über einen Sendeplatz. Sollte das zum Erfolg führen, wird das Interview auch im „normalen“ Fernsehen noch einmal zu sehen dann – dann mit Untertiteln. Diese für die Online-VÖ herzustellen, hat leider den Zeit- als auch Finanzrahmen gesprengt.

    @DASO:
    Die DAC als Charts zu betrachten, finden wir keineswegs fragwürdig. Natürlich handelt es sich dabei „nur“ um Trendcharts, um DJ-Voting. Aber gerade das macht es ja im Gegensatz zu den reinen Kommerzcharts interessant. Und als Marke sind die DAC in der Schwarzen Szene ja seit langem beliebt und anerkannt.
    Und wieso sollte die Show eine Werbeplattform für ein Label sein? Sorry, aber das ist Quatsch. Wir haben weder von Mute noch OOL oder von sonst einem Label einen Cent bekommen.
    Bewertende Kommentare? Klar! Fanden wir lustig… nicht so ernst nehmen ;)

    Also: wenn ihr die Show mögt, dann überlegt, ob ihr dieses Format supporten möchtet. Mit Geld, Geduld und Spucke schaffen wir den Sprung in die Serienausstrahlung.