Vince Clark, Fernando Garibay, Owlle

Erste Remixer-Namen aufgetaucht

Fernando GaribayGlaubt man den Gerüchten, werden wir in elf Tagen die neue Depeche Mode-Single Heaven zu hören bekommen. Anders als bei früheren Veröffentlichungen halten diesmal alle Beteiligten ziemlich dicht. Kein Soundschnipsel ist bisher nach außen gedrungen. Lediglich Teile des Songtextes wurden bekannt. Seit ein paar Tagen machen auch Namen von Remixern die Runde.

Vince Clarke

An erster Stelle wäre Vince Clarke zu nennen. Das ehemalige Mitglied von Depeche Mode hatte zuletzt für die Remix-Compilation Remixes 81-11 eine neue Version von Behind the Wheel abgeliefert und im vergangenen Jahr zusammen mit Martin Gore unter dem Pseudonym VCMG ein Electroalbum veröffentlicht.

Ins Spiel gebracht wurde Vince Clarke vom englischen Boulevardblatt Daily Star, das den Namen allerdings eher beiläufig erwähnte. Trotzdem dürften die Chancen gut stehen, dass Vince ein weiteres Mal für Depeche Mode in seinem Studio arbeiten wird.

Fernando Garibay

Ein anderer Remixer hat bereits über Twitter verraten, dass er an einem Remix für Depeche Mode arbeitet: Fernando Garibay ist Produzent und Komponist und hat in der Vergangenheit mit Künstlern wie Lady Gaga, Britney Spears, U2, Whitney Houston, Sugababes, Sting und Enrique Iglesias zusammen gearbeitet. Auf seiner Internetseite könnt ihr eine Liste seiner Arbeit nachlesen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjUwMCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+MXN0IG5pZ2h0IHdvcmtpbmcgd2l0aCBvbmUgb2YgdGhlIGdyZWF0ZXN0IGJhbmRzIG9mIGFsbCB0aW1lIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vZGVwZWNoZW1vZGU/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+QGRlcGVjaGVtb2RlPC9hPiAuLi4uPGJyPlRoYW5rIHlvdSBmb3IgdGhlIG9wcG9ydHVuaXR5LjwvcD4mbWRhc2g7IEdhcmliYXkgKEBGRVJOQU5ET0dBUklCQVkpIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vRkVSTkFORE9HQVJJQkFZL3N0YXR1cy8yODkyODMzMzAzNjc2ODQ2MDg/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+SmFudWFyeSAxMCwgMjAxMzwvYT48L2Jsb2NrcXVvdGU+PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyIgY2hhcnNldD0idXRmLTgiPjwvc2NyaXB0Pg==

Owlle

Als dritte Kandidatin ist schließlich Owlle zu nennen. In dieser Woche schrieb die französische Electro-Musikerin auf ihrer Facebook-Seite und bei Twitter:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjUwMCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+V29ya2luZyBvbiBhIHJlbWl4IGZvciBEZXBlY2hlIE1vZGUgd2l0aCA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL3BpZXJyaWNrZGV2aW4/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+QHBpZXJyaWNrZGV2aW48L2E+ICAuLlVOUkVBTCEgTWFzc2l2ZSB0aHJpaWlpbGxsISA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL2hhc2h0YWcvT01HP3NyYz1oYXNoJmFtcDtyZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij4jT01HPC9hPjwvcD4mbWRhc2g7IE9XTExFIChAT3dsbGUpIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vT3dsbGUvc3RhdHVzLzI4OTQ3NzI5NDgxMTEzNjAwMD9yZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij5KYW51YXJ5IDEwLCAyMDEzPC9hPjwvYmxvY2txdW90ZT48c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9wbGF0Zm9ybS50d2l0dGVyLmNvbS93aWRnZXRzLmpzIiBjaGFyc2V0PSJ1dGYtOCI+PC9zY3JpcHQ+

Fazit: Von zwei Musikern wissen wir mit Gewissheit, dass sie an Remixen für Depeche Mode arbeiten. Bei Vince Clarke halten wir einen Remix für sehr wahrscheinlich. Völlig unbekannt ist dagegen, an welchen Songs die genannten Musiker arbeiten. Heaven? Oder an einer zweiten Single? Genauso kämen Bonus-Tracks für ein Box-Set in Frage. Vielleicht wissen wir in elf Tagen schon mehr.

(Foto: Pressefoto)

Letzte Aktualisierung: 14.1.2013 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

61
Kommentare

  1. Ra.Mona
    13.1.2013 - 20:14 Uhr
    20

    Genau, Lothar (#18),

    denn was ist besser als Depeche Mode? Richtig – noch mehr Depeche Mode.

  2. Ra.Mona
    13.1.2013 - 20:12 Uhr
    19

    @ TESTCASE (#16)

    Interessant, was Du da über Versionen ansprichst. Aber selbst die Dancefloor-(?)Adaptionen funktioneren für mich bei DM nicht wirklich. Ich brauch den Original-Kontext, um mich in „Trance zu tanzen“, die verschiedenen Songs in ihrer Maxi-Version und -länge. Für mich tun Remixe von allem eines: sie verzerren oder überzeichnen oder bleichen.

  3. Lothar
    13.1.2013 - 20:11 Uhr
    18

    Ich habe mich (wie bestimmt viele andere auch) schon seit vielen Jahren von den Remixen entfernt. Die guten alten 12 “ Maxis waren großartig und was besonderes. Seit einiger Zeit kann man den ursprünglichen Song kaum noch erkennen. Davon will ich nichts wissen. Mögen manche Leute anderer Meinung sein, aber mich interessiert überhaupt nicht wer da remixed. Ich würde mich einfach über eine „Langfassung“ eines Songs freuen. Das fände ich interessant!

  4. Thomas
    13.1.2013 - 20:02 Uhr
    17

    Genau! Keine Remixe sondern eine B-Seite, ein Instrumental und eine 12inch Extended Version, fertig!

  5. testcase
    13.1.2013 - 20:01 Uhr
    16

    Ich bin da irgendwie echt altmodisch – Mir hat die „alte“ Rolle der Maxi, nämlich eine größere/längere/fettere/ausgiebigere Version des Originals zu liefern eigentlich immer besser gefallen als all das ganze „Remixe“… ehrlichgesagt.
    Im Dance-Bereich macht das umstellen und neuinterpretieren von Songs irgendwie viel mehr Sinn als bei Depeche.

    Aber man kann auch verstehen dass man heutzutage mehrere Versionen für verschiedene Medien braucht… eine für den Club, eine die zwischen die auto-getunten flachkomprimierten Radiotracks passt etc.

    …gut dass wir mal darüber esprochen haben! :)

  6. sisterofnight
    13.1.2013 - 20:00 Uhr
    15

    ich mag keene remixe… auch die remixe von sotu… fand ich nicht so dolle…
    lieber die normalen versionen… und dafür mehr b-seiten ohne remixe…
    ich liebe die tiefgängigkeit der modesong und die tiefe und sexy stimme von dave…. bloss keen discogerammel… da kann man sich nicht so gut treiben lassen..
    .hoffentlich wird die neue single nen burner…. noch 12 tage tee trinken…. dann ist es soweit…. freu….

  7. Tommy
    13.1.2013 - 19:56 Uhr
    14

    du unter mir…..

    haste mal von Britney Spears nen aktuelles Foto gesehen?

    die Frau sieht Hammer aus !!!!

    wen interessiert die Musik ?

  8. mute13
    13.1.2013 - 19:40 Uhr
    13

    …muss man sich darum Gedanken machen? Denke nicht. Wenn ich das so lese, macht mir das eher ein bißchen Angst. Owlle kann ich mir vielleicht noch ganz cool vorstellen. Aber Fernando Garibay geht irgendwie gar nicht. Sind Depeche Mode jetzt zu einer Band verkommen, die sich Leute ranholen müssen, die Lady Gaga oder Britney Spears bearbeitet haben?

    Nicht dass das Album im Endeffekt eine ähnliche Blase wie das letzte Erasure-Album wird. Erst sind die genannten nur Remixer und flupps haben sie auch am Album mitgedreht.

    Gute Nacht schöne Welt…

  9. Mannheimer…
    13.1.2013 - 19:28 Uhr
    12

    Remix???

    Brauche keine Remixe. Wie wärs mit einer B-Side mit 1 weiteren Albumtrack und irgendeiner Rarität…. fertig! Remix brauch kein Mensch……

  10. Hannes
    13.1.2013 - 19:26 Uhr
    11

    Beyond muss einen Remix machen.