Home  →  News  →  Erfolgreicher Flashmob: „Dreaming of me“ auf Platz 45 der Charts! [Update]

Erfolgreicher Flashmob: „Dreaming of me“ auf Platz 45 der Charts! [Update]

Geschafft! Zum 30-jährigen Jubiläum von „Dreaming of me“ haben Fans mit einem Flashmob die Debütsingle von Depeche Mode zurück in die deutschen Single-Charts gebracht. Platz 45 heißt es in der achten Woche der Media Control-Charts. Damit konnte sich der Song sogar noch vor der neuen Single „Oh My Heart“ von R.E.M. platzieren (was uns jetzt nicht besondes Leid tut ;-)). Herzlichen Dank an alle Fans, die bei der Aktion mitgemacht haben – und natürlich ein dickes Dankeschön an Alf für die schön Idee.

[Update, 1.3.2011]

Inzwischen hat Media Control eine Pressemitteilung zum Flashmob veröffentlicht. Hier ist sie im Wortlaut:

„Depeche Mode: Fan-Flashmob hat Erfolg

Schönes Geschenk für Depeche Mode: Pünktlich zum 30. Chart-Jubiläum der britischen Kultband befördern Fans ihre allererste Single „Dreaming Of Me“ jetzt auf Rang 45 der media control Single-Charts. Die Anhänger riefen dazu auf, den Song zu kaufen und verhelfen ihm mit dem Flashmob nun zu seinem Hitlisten-Debüt.

Während Depeche Mode mit „Dreaming Of Me“ 1981 in Großbritannien ihren Charts-Einstand feierten (Platz 57), fassten sie in Deutschland zuerst mit einem Album Fuß: „Speak & Spell“ debütierte im Februar 1982 auf Position 59.

Seit diesem Zeitpunkt sind Dave Gahan & Co. aus den deutschen Charts nicht mehr wegzudenken. Depeche Mode sind im Single-Ranking seit 1977 die erfolgreichste Band aller Zeiten, die zusammengerechnet 575 Wochen in der Hitliste rangierte. Ihre Songs „People Are People“ (1984) und „Dream On“ (2001) schafften es nach ganz oben.

Insgesamt acht Nummer-eins-Alben gehen auf ihr Konto. Erfolgreichster Longplayer war „Violator“ (1990), der bis auf Platz zwei kletterte“

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

173 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Sprinter96

    Kollege,immer mal schön bei der Wahrheit bleiben.

    Die Jungs von Mundstuhl finden DM toll.Später sagten sie,das sie DM in den 80ern hassten und jetzt lieben sie sie.

    Nix von schwul und so weiter.

  2. vieleicht übernimmt oli geissen auch bald wetten dass im thomas gottschalk outfit. mit der spektakulärsten wette überhaupt, die es jemals gegeben hat. mit dem namen, wetten dass ich das größte waschweib deutschlands bin und das größte rumbelstilzen hinter den sieben bergen bei den sieben zwergen. ach, wie gut das sniemand weiß das ich oli geissen heiß.

  3. deswegen heißt es ja auch inoffiziel bei rtl. der oliver geissen kaffeklatsch comedy club für hausfrauen, mit und ohne bügelbrett.der oli brauch nur noch ne kittelschürtze und er wäre die perfekte hausfrau, mit klatsch und tratsch immer vorne weg.

  4. Mundstuhl: „die sind doch auch wieder schwul“. Ja nee is klaa. Dumm, dümmer, RTL. Bei deren Interpretation von Enjoy The Silence musste ich ganz schnell aufs Klo. Wusste nicht, ob ich zuerst kot..n oder schei..n soll, habe nur gep…t…
    The Cure sind eine wirklich geniale Synthiepop-Band. RTL macht schlau… hihihi Roxette????
    Warum nicht gleich Manowar? Die haben auch einen Synthezizer bei ihren Live-Shows im Programm. Oder Rammstein. Von „Mein Teil“ gibt es einen Pet Shop Boys Remix: also Synhiepop… hahaha. Oder wie wärs mit Linkin Park?
    Freak-Shows auf RTL ist man inzwischen gewohnt.
    … und Marian Gold sollte etwas nehmen: diesmal vielleicht keine Drogen, sondern besser ab (gilt auch für den „Bart“)…
    Im Ernst: würde man die Erfolge der wirklichen Synthiepop-Bands gegeneinander aufrechnen und auswerten, würden wir uns mit den Pet Shop Boys oder A-ha um den Titel „prügeln“. Alle Alben, alle Songs…

    25 Years von „The Catch“ war ja kein schlechter Song, aber ein verdammtes One Hit Wonder (vor uns placiert) und Hurz äh Hurts, könnten mal groß werden. Die haben was, dauert aber noch!
    Jetzt aber Trikot an, Schal um und los… Was zum Naschen. Z.B. Bayern…

  5. …..ja das war echt die oberfrechheit!Wenn der Normalbürger so eine ‚Arbeit‘ abliefert,wird das mindestens mit einer Abmahnung bestraft.ES WIRD NIE EINER DEPECHE MODE BEERBEN KÖNNEN,WEIL SIE EINZIGARTIG WAREN UND SIND.BASTA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  6. @153
    Ein bißchen übertrieben ist es schon sie als „Erben..“ zu bezeichnen.
    Aber ein paar Paralellen sehe ich schon:
    Sie sind jung, sie haben einen frischen Sound und die Anfeindungen gegen Polarkreis 18 erinnern mich auch an die Bemerkungen gegen die jungen DM

  7. Am Besten war, Polarkreis 18 als „Erben von DM“ zu bezeichnen! Lange nicht so gelacht.
    Roxette wurden wahrscheinlich reingequetscht, weil sie Werbung für CD und so machen wollten. Gab bestimmt Geld für RTL und dafür machen die mittlerweile alles.

  8. @PD….Grüss dich!Du sag mal,wie komme ich eigendlich an diese geilen Mixe von Dominatrix bzw.Naveed ran????MUSS ich haben!!!!Danke für die Antwort schon mal im voraus!

Kommentare sind geschlossen.