Home  →  News  →  Einsfestival zeigt Kurzfassung von Devotional-Konzertfilm

Einsfestival zeigt Kurzfassung von Devotional-Konzertfilm

Depeche Mode- DevotionalDer Digitalsender Einsfestival zeigt am Mittwoch, den 19. September 2012, aus der Reihe Rockpalast um 20:15 Uhr einen einstündigen Zusammenschnitt des Devotional-Konzertfilms von 1994. Fans dürfen sich auf tolle Erinnerungen an eine großartige Tour freuen, die Starfotograf- und regisseur Anton Corbijn meisterhaft in Szene gesetzt hat.

Neben 101 gehört Devotional zu den beliebtesten Konzertfilmen unter Depeche Mode-Fans. Um so bedauerlicher ist es, dass beide Tourdokumente leider nur auf DVD und nicht auch als Blu-ray erhältlich sind.

Der 60-minütigen Zusammenfassung auf Einsfestival wird das freilich keinen Abbruch tun. Hier ist schon einmal die angekündigte Trackliste – wir wünsche Euch viel Spaß!

Trackliste

Condemnation
Higher love
Walking in my shoes
Judas
Mercy in you
I feel you
Rush
In your room
Stripped
Never let me down again
Personal Jesus
Death’s door

Wiederholungen auf Einsfestival

20.09.2012 – 00:40 Uhr Rockpalast: Depeche Mode
20.09.2012 – 14:40 Uhr Rockpalast: Depeche Mode
21.09.2012 – 06:00 Uhr Rockpalast: Depeche Mode

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

59 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. …nicht zu vergessen Hannover/Garbsen! Meine, dass Dave sich da noch in die Menge geschmissen hat. Übelste Gänsehaut, als nach dem Konzert die Menge mit Everything Counts auf den Lippen den Platz verliess….

  2. @21: Ja das stimmt. Leider kenne ich kaum ’93er Bootlegs aus irgend einem Grund, nur San Francisco, Honolulu etc. von dem ’94er abgewatschten ‚Rotz‘ ;).
    Von anderen Touren hab‘ ich aber durchaus schon mehr Bootlegs.

    Von ’93 ist btw. das Komplett-Konzertvideo aus Dortmund sehr zu empfehlen, welches seit ein paar Monaten bei ytube hochgeladen wurde, denn Dortmund war noch recht früh auf der Tour und Dave ist viel knackiger auf zack, energievoller als z.B. in Miami ’93 (was auch auf ytube ist), zudem ist Do. noch mit den echten Streichern bei One Caress. Der Sound hat zwar viel Hall (auch weil die Westefalenhalle halt so klingt) aber die Atmophäre ist schön luftig -passt also quasi dazu-, Publikum und dadurch auch Dave ist sehr gut (noch wach) bei der Sache ;).

  3. Ich gehe mal davon aus, das Death’s door der Abspann sein wird, oder?

  4. Leipzig, Frankfurt, Manchester, Sheffield, London.
    Eine Wahnsinns Tour.
    Gänshaut pur wenn ichs mir anschaue.
    So wird es wohl nicht nochmal werden, schade und gut zugleich.

  5. @ Globus, 25
    …dem stimme ich voll zu, obwohl diese Ansicht auch schwer polarisiert…es gibt auch viele, die meinen Dave’s Stimme wäre vor seinem Drogenkonsum besser gewesen und er hätte sich diese eigentlich damit versaut. Ich denke auch, dass man anhand der Soloscheibe mit den Soulsavers sehen bzw. hören kann, dass seine Stimme aktuell auf einem sehr hohen Niveau ist. Songs wie „Gone To Far“ oder auch „In The Morning“ etc. sind stimmlich schon sehr stark!

  6. Daves Stimme ist heute halt zwei ganze Klassen besser als damals.
    Sowas wie das Soulsavers-Album hätte er damals nicht machen können.

  7. @ Markus, 23

    Aha, na dann waren die Kölnkarten bestimmt schon alle weg – keine Ahnung, das ist schon so lange her…Die Tour damals war echt genial und die Bühnenshow von damals bis heute echt unerreicht. Eben schrieb irgend jemand, dass U2 parallel auf Tour waren. Ich habe ja damals irgendetwas davon gelesen, dass auch U2 von DM’s Bühnenshow begeistert waren. Tja, über guten Geschmack, läßt es sich halt schlecht streiten…Yeah, that’s right!

  8. @Lilian
    Ja waren sie.Genau am 22.7.93,damals noch in der Sporthalle,einen Tag nach Frankfurt.

  9. @Felix
    Waren DM überhaupt mit der Devotional Tour in Köln? Wir sind damals nach Dortmund gefahren – wenn die in Köln gewesen wären, hätten wir Köln bestimmt vorgezogen…

    Von welcher Freundin (Exfreundin) sprichst Du, die bei In your room schlapp gemacht hat???

  10. @Marco

    Die offiziellen Versionen sind alle aalglatt. Von den Boots (je nach Quali) kommt die Atmosphäre doch viel besser rüber.
    Nimm alleine Barca, Rotterdam, Stockholm, Paris oder Summer set tour Johannesburg am 16.06.1994!

Kommentare sind geschlossen.