Home / Depeche Mode News / Ebola in Afrika: Martin Gore ruft zu Spenden auf
Direct Relief

Ebola in Afrika: Martin Gore ruft zu Spenden auf

Ebola Relief: Martin Gore (Depeche Mode) Calls for Increased Support

In West-Afrika kämpfen Ärzte und zahlreiche Helfer aus aller Welt verzweifelt gegen die Ausbreitung der tödlichen Ebola-Epidemie. Bisher hat die Weltgesundheitsorganisation 4293 infiziert Menschen gezählt. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher sein.

In einer Videobotschaft ruft Martin Gore zu Spenden für die Hilforganisation Direct Relief auf. Zu jedem gespendeten Dollar will Martin bis zu einer Summe von 50.000 US-Dollar einen Dollar aus der eigenen Tasche dazu legen. Mit dem Geld sollen Medikamente und medizinische Ausrüstung gekauft werden, die von den Helfern vor Ort dringend benötigt werden.

Martin Gore und seine Ehefrau Kerrilee sind Mitglied bei Direct Relief und haben die Organisation zuletzt im Kampf gegen Müttersterblichkeit unterstützt.

Hier könnt ihr online für Direct Relief spenden.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

DQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzcC1hZC0tY29udGVudGFkX19mb290ZXIiPg0KCTxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KCSAgICAgCXN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrOyB0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlcjsiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1sYXlvdXQ9ImluLWFydGljbGUiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImZsdWlkIg0KCSAgICAgCWRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItODU2MTgxNDYxMjcwOTgxNCINCgkgICAgIAlkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjM5Njc5MTI5MDAiPjwvaW5zPg0KCQk8c2NyaXB0Pg0KCSAgICAgCShhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQoJCTwvc2NyaXB0Pg0KPC9kaXY+DQo=

39 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Ich finde es toll das sich Mart für die Welt einsetzt. Früher bei den „Live Aid-Konzerten“ haben sich oft ausgediente Stars für den Hunger in der Welt eingesetzt, um wieder ins Rampenlicht zu kommen. Mart hat das natürlich nicht nötig und er nutzt seine Popularität und seinen Einfluss für einen guten Zweck aus. Anderseits wird ein solcher Einsatz von Berühmtheiten heute beinahe schon gefordert. Mart ist ja auch auf seiner Art und Weise ein spiritueller Mensch, der sich wohl immer mehr mit dem Universum und der Welt verbunden fühlt. Ich hoffe das er wieder einige großartige Kompositionen aus dem Armel schüttelt und so die Welt ein wenig mehr bereichert. Auch mit diesem Video erinnert mich Mart wieder sooo an „Stan Laurel“ von „Dick und Doof“. Beide haben viel erreicht in ihrem Leben. Ich würde es Mart gern mal mit einem lächeln auf den Lippen persönlich sagen.

  2. Martin TOP und Beitrag 5 Schrott! Wie bereits angemerkt, das ist ein Musikforum, es soll auch so blewiben. Ein bissl Politik ja, bleibt nie aus, aber so dahereden wie geschehen ist nicht mein Ding: Putin – was soll der hier, keiner von Euch kennt die Wahrheit (ich auch nicht)., Es war schon immer so und wird so bleiben, dass jeder den anderen schlecht machen will solange er seine Interessen (Profit?!) erhöhen/festigen kann.

    Schlusswort: Ich werde nicht spenden, ich helfe immer lieber vor Ort: Kinderheime oder unterstütze Frank Zander jedes Jahr in Berlin. Ich möchte immer sehen was mit meinem Geld geschaffen wird oder das meine Hilfe direkt ankommt.

  3. Ich habe auch gerade gespendet. Das hatte ich ohnehin vor und wenn der liebe Martin durch meine Spende noch etwas drauflegt, dann gebe ich noch lieber.

    “You can’t change the world
    But you can change the facts
    And when you change the facts
    You change points of view
    If you change points of view
    You may change a vote
    And when you change a vote
    You may change the world”

    Words by Martin Gore (c) 1986

    Das ist eine meiner Lieblingstexte und ich finde Mr. Gore hat da wieder genau ins Schwarze getroffen.

    • Bin voll deiner Meinung! Diese Textpassage ist auch eine meiner liebsten.
      Und er trifft -mal wieder- richtig gut zu.

  4. "You can't change the world"

    Ich vertraue auf Herrn Gore und die Hilfsorganisation
    Direct Relief.
    In Gore we trust

  5. Helfen ist die "Realität"

    Natürlich gute Sache(und nebenbei eben selber drauflegt). Zu der „Realität101“
    sollte man von anderer Seite bitte noch anmerken dürfen(gerade weil gleich wieder auf Schlagworte drauf reinfallen) – es gibt nachweislich sehr viele von Rußland bezahlte „Trolle“, also blogschreiber die zwar recht dämliche „Fakten“ verbreiten, und dann sogar Putin als ein Opfer dargestellt wird. Wenn man weiter dem nachgeht(ansonsten Zeitverschwndung was Fakten angeht), werdet ihr immer auf eine Erklärung“ stossen – schuld sind die USA, Juden, und die sollen weg, am besten auch Homosexuelle und kritische Geister (Mainstreammedien = links). .Sollen leute stossen auch solche Aktionen natürlich auf ..die N…r sind nämlich eh selber schuld..
    Es lebe die Freiheit und Menschen wie Gore die dieser Intoleranz schon immer ihr Eigenleben entgegen stellten

    • Es wurde aber im Text von Realität 101 überhaupt nichts über Israel oder gar Menschen mit jüdischem Hintergrund geschrieben.

      Übrigens, die normalen Bürger Israels sind doch genau wie die Bürger der USA selbst Opfer ihres Systems!

      Auch hat keiner Putin gelobt, sondern es wurde nur festgestellt, dass er in diesem Konflikt halt nicht der Hauptschuldige ist und er diesen auch nicht eingeleitet hat!

      Es ist übrigens bekannt, dass gerade die Springer-Presse in ihren Kommentar-Foren Trolle beschäftigen, die die abenteuerlichsten Dinge über Russland und andere nicht genehme Länder verbreiten!

      Was nicht heißen soll, dass die Möglichkeit besteht, dass in russischen Medien-Foren ebenfalls Trolle rumtoben. Allerdings wird Putin sich kaum die Mühe machen, Trolle in deutschen Foren einzusetzen!

      Natürlich ist das völlig in Ordnung was Gore da macht, wenn es was bringt und die Gelder ankommen sowieso, doch was irgendwelche Organisationen an Zahlen verbreiten, muss nicht wirklich stimmen!

      So, dass soll es jetzt politisch gesehen gewesen sein!

  6. Aufklärung ist das wichtigste Mittel, nicht Kohle! Die Spenden werden sowieso mehrheitlich in die Verwaltung von irgendwelchen dubiosen Organisationen versenkt!

    Das Hauptproblem dort ist die Missachtung der Hygiene, man küsst weiter Verstorbene und verteufelt Hygiene allgemein!

    Übrigens, langfristig hilft man der 3. Welt, in dem man Großkonzerne, Spekulanten-Gangster etc. (vor allem aus den USA) davon abhält, die Rohstoffe dort schonungslos abzuziehen und Bürgerkriege anzuzetteln u. US-EU-hörige Diktaturen zu installieren!

    Es gibt in Afrika und anderswo in der 3. Welt Länder, welche riesige Rohstoffvorkommen besitzen! Diese werden von Konzernen und Spekulanten aus der westlichen Welt abgesaugt, und die Bevölkerung dort hat nicht einen Cent davon, lebt weiter im Dreck!

    Übrigens, in der Ukraine (zwar nicht 3. Welt) läuft es genauso ab.

    Da wird eine demokratisch gewählte Regierung einfach weggeputscht, nachdem diese keine Lust hatte, sich von EU und USA einkassieren zu lassen, damit die westlichen Konzerne schön günstig die Rohstoffe abziehen können.

    Auch die große Masse der Menschen in der Ukraine möchte gar nicht in die EU – dies wird aber von der hiesigen Presse verschwiegen!

    Und der Rest ist ja bekannt, Putin ist laut Springer-Presse, ZDF, EU, USA und Konsorten der Böse – doch seinen Anfang nahm das ganze mit dem Putsch in Kiew, weil die demokratisch gewählte Regierung sich dort lieber Richtung Russland orientiert!

    Besonders lachen muss ich über die Sanktionen gegen Russland, die den deutschen Mittelstand treffen und wenn Putin uns den Gashahn abdreht, können wir ja doppelt und dreifach teuer von unseren „Freunden“ aus Kanada und USA importieren!

    Und zu Bono fällt mir schon lange nichts mehr ein, der hinterzieht faktisch Steuern, wenn auch legal aber moralisch absolut dubios! Das ist der größte Heuchler der Pop-Geschichte! …auch wenn ich seine Musik gut finde…

    Was ich bei DM immer gut fand, dass sie sich politisch nicht einkassieren lassen – das hat ja auch mal Dave Gahan betont!

    • Ach ja, noch etwas!

      Wenn die westliche Welt ernsthaft in Sachen Aids und Ebola forschen würde und gewisse Staaten wie z. B. die friedliche Weltpolizei USA mal ihren Militär(Kriegs)-Haushalt etwas abspecken würden, dann könnte es schon längst effektive Mittel gegen diese Krankheiten geben!

      Doch die Pharma-Industrie hat daran kein Interesse, denn mit den Folgen dieser Krankheiten lässt sich in Sachen Medikamente viel besser verdienen!

      Genau wie z. B. die US-Rüstungsindustrie kein Interesse an eine friedliche Welt hat!

      Gäbe es kein Aids und Ebola mehr, würden die Pharma-Konzerne um viele Milliarden ärmer sein! FAKT!

    • super

      du hast den nagel auf den kopf getroffen echt super !!!
      ich hoffe die menschheit wacht auf und macht richtig protest gegen die verarschung der poitiker weltweit !!!

    • @5.2
      Wie kann man dagegen denn protestieren? Wie sollte der Protest aussehen?

    • Bitte denkt daran, dass depechemode.de eine Musikseite ist. (Welt-)Politische Diskussionen sind ausdrücklich nicht gewünscht, weil sie nichts mehr mit Depeche Mode zu tun haben.

    • Nein, also ich vergesse nicht, dass hier eine Musikseite ist.

      „You can’t change the world
      But you can change the facts
      And when you change the facts
      You change points of view
      If you change points of view
      You may change a vote
      And when you change a vote
      You may change the world“

      Words by Martin Gore (c) 1986

      Mit dem Zitat meine ich, dass jeder ganz im Privaten bewusst und nützlich handeln kann ohne hier politisch zu werden.

    • the opposite

      wahrscheinlich bist keiner dieser bezahlten Putin-Trolle im netz, sondern plapperst diesen neo.konservativen(teilweise faschistoiden )Mist einfach nach( USA/JUden/Homos sind ja Eure Dauerthemen die ja sonst von „mainstream-medien“ ach so gehypt werden).
      Also genau das Gegenteil wofür Gore mit seiner toleranten und aufgeklärten Haltung steht – gut so!

    • Kann man nachlesen

      Zu Deiner Einleitung: „Die Spenden werden sowieso mehrheitlich in die Verwaltung von irgendwelchen dubiosen Organisationen versenkt!“ kann ich nur sagen, man kann das im Anual Report von Direct Relief nachlesen, wie viel von den Spenden in die Verwaltung gehen (wie übrigens bei jeder anerkannten NGO). Diese Reports stehen zum Download auf der Webseite. Zufällig bin ich für eine NGO ehrenamtlich tätig und wir haben Verwaltungskosten von kleiner 3%. Über 97% gehen direkt an die Hilfsbedürftigen (in unserem Fall Kinder in Nepal). Kein Cent davon geht für Gehälter oder ähnliches drauf. Das ist die Realität bei den meisten NGO’s und nach meiner ersten Beurteilung des Anual Reports von 2013 steht Direct Relief da auch wirklich gut da. Eine gute Organisation!

    • @fansince81, schön das zu lesen! Nur ich glaube in anderen Fällen und bei anderen Organisationen weniger daran! Verfehlungen in dieser Richtung sind ja schon seit Jahren offenkundig!

      @Sven, natürlich ist das kein Politik-Forum, doch mit dieser Nachricht selbst hat man es indirekt schon eine Diskussion in diese Richtung eingeleitet, oder würde jetzt jemand über den neuen Sound von Depeche Mode diskutieren, wenn es um Ebola, 3. Welt etc. geht? Selbstverständlich bist du hier der Hausherr und kannst darüber bestimmen, keine Frage. Aber ist es nicht vielleicht auch in diesem Fall mal ganz gut zu wissen, dass auch DM Fans sich außerhalb ihrer DM-Welt Gedanken über Politik machen?

    • und das alles was du hier schreibst hält dich ab zu spenden ? oder wie ?
      ist doch jedem selbst überlassen was er macht , wenn du der welt was gutes tun willst dann tue was das gut für die welt ist und mecker nicht über das was andere nicht tuen oder besser tuen könnten . wenn jeder weniger über andere meckert und dafür selbst mehr gutes tut ist es auch nicht ganz verkehrt .

  7. Schöne Sache. Eigentlich müßten noch viel mehr Künstler Ihre Fanbase aktivieren.

  8. Fleißig, fleißig in Hilfsorganisationen unterwegs der Martin. Da wird Bono es aber schwer haben mitzuhalten ;)

Kommentare sind geschlossen.