Martin Gore - The Third Chimpanzee E.P.
Martin Gore
The Third Chimpanzee E.P.

Home / Depeche Mode News / Düsseldorf im Zeichen von Depeche Mode

Düsseldorf im Zeichen von Depeche Mode

Foto: Uwe GrundDüsseldorf steht am Wochenende ganz im Zeichen von Depeche Mode. Gleich an zwei Abenden spielen Dave, Martin und Andy in der NRW-Landeshaupstadt, die für Heinrich Heine und Mode bekannt ist. Zweimal wird sich die Esprit-Arena mit 50.000 Anhängern der Band füllen, um die perfekte Kulisse für die letzten beiden Konzerte der „Tour of the Universe“ zu bilden. Los geht es am Freitagabend: Die Türen öffnen um 17:30 Uhr, Konzertbeginn ist um 19:30 Uhr. Im Vorprogramm spielen die EBM-Pioniere von Nitzer Ebb.

Auch nach dem Konzert ist die Party noch längst nicht vorbei. DJ Elvis lädt Freitag und Samstag ins Stahlwerk (Karte) zur Aftershow-Party. Dort könnt Ihr mit anderen Fans bis in den frühen Morgen weiterfeiern. Alle Informationen dazu auch in unserem Forum. (Foto: Uwe Grund)

Diskussion: Stimmen zum ersten Düsseldorf-Konzert im Forum.
Konzertberichte:: Erzähle uns, wie Dir das Konzert gefallen hat!
Bilder: Zeige in unserer neuen FlickR-Gruppe Deine Fotos!

Presseschau:
Depeche Mode rockt Düsseldorf (BILD)
Depeche Mode begeistern (RP Online)
Depeche Mode elektrisieren die Massen in Düsseldorf (Der Westen)

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

292 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Ich fands super!

    Auch bei uns im Oberrang 106 hat keiner gesessen…
    ich hatte gestern viel Spass!!!

    Die Setlist war keine grosse Überraschung….da wir schon in Oberhausen waren…..Der Sound …naja…aber das wird sich wohl in der Arena nicht mehr ändern….der iss dort immer schlecht.

    Datt einzige was mich gestört hat, waren nach ätzendem Schweiss stinkende Leute und „FAns“ die ständig Biernachschub holen und andere beim tanzen, singen und feiern stören

  2. Es war ein nettes Konzert.
    Auch ich hoffe, das es nicht das letzte war.

    Man kann nur wünschen das sich alle von der
    anstrengenden Tour erholen und das es ein Wiedersehen gibt.

  3. @ Hubert: Aber wo du grad von voll sprichst…mir ist gestern wiedermal bewusst geworden das es weibliche Wesen auf diesem Planeten gibt, denen man besser keinen Alkohol geben sollte :-D
    Das war echt zu lustig – da drehten die sich bei „Enjoy the silence“ immer im Kreis und dachten sie seien gemeint als alle im Takt mit machten und bedankten sich. Total voll die beiden…und dann immer noch mit Kippe in der Hand am tanzen. Hab nur auf nen Brandfleck in der Lederjacke meines Mannes gewartet. Wer weiß ob die beiden den Weg heim gefunden haben…HAHA.

  4. das passt schon. erst dachte ich,häh…hab ich das was verpasst. so voll war ich doch garnicht….hehe…

  5. Sorry, das kommt davon wenn man zeitgleich bei youtube schaut :-/ Ich hatte mir grad nen Video von „Everything counts“ angesehen…meinte die Atmosphäre bei „Walking in My Shoes“. Sorry für die Verwirrung.

    @ Hubert, war ein kleines Schädelwirrwarr. Aber davon ab, 2006 war ich auch dabei, ja. Damals wurde im übrigen auch „People are People“ gespielt ;-)

  6. @jay….eintrag 272……
    ich wüßte nicht,daß die everything counts gespielt haben….wann warst du aufm konzert?
    2006????

  7. @jay: war gestern auch dabei. aber „everything counts“ ist nicht gespielt worden…wäre allerdings als Zugabe nach personal jesus“ nicht schlecht gewesen :-)

    ich fand man hat DM angemerkt, dass die kräfte so langsam aber sicher dem ende zu gehen. aber sie müssen sich ja nur noch einmal „quälen“ (im positivem sinne).

  8. Also ich fand den Abend gestern auch suuuuper! Und ganz ehrlich, nach 2 Stunden Non-Stop ist es auch zu verzeihen keine weitere Zugabe zu bekommen. Fand die Atmosphäre bei „Enjoy the silence“, „Everything Counts“ und auch beim AbschlussSong „Personal Jesus“ atemberaubend…bekomme jetzt noch Haut von Gans wenn ich dran denke – TOLL! Und die Luftballon-Aktion bei „Policy of truth“ mega. Mir persönlich haben nur ein paar Songs wie „Photographic“ oder „People are People“ gefehlt – wüsste jetzt aber auch nicht gegen welche Songs man sie hätte tauschen können, denn die Auswahl war schon brilliant!

    Ich kann nur Allen, die heut Abend nochmal das Vergnügen haben Dave, Martin und Andy live zu erleben, einen WUNDERSCHÖNEN ABEND wünschen und hoffen, das es bis zur nächsten Tour in Germany nicht allzu lang dauern wird ;-)

Kommentare sind geschlossen.