Home  →  Depeche Mode News  →  DM singen „Suffer Well“ auf Simlish

DM singen „Suffer Well“ auf Simlish

Suffer Well - Simlish VideoDepeche Mode haben eigens für den PC-Game-Klassiker „Die Sims 2“ ihre neue Single „Suffer Well“ in Simlish eingesungen. Simlish – die Sprache der Sims – ist eine Mischung Ukrainisch, Navajo und Tagalog. „Depeche Mode sind immer offen für gegenüber neuen Wegen, unsere Musik bekannt zu machen“, erzählt Dave Gahan gegenüber Electronic Arts. „Eine Version von ‚Suffer Well‘ in Simlish einzusingen, hörte sich jedoch äußerst bizarr an. Natürlich konnten wir da nicht widerstehen.“ Die Simlish-Version ist nach Angaben von EA in das neue Sims 2-AddOn Open for Business integriert.

Ein Video mit der Simlish-Version von Suffer-Well könnt Ihr Euch online bei www.diesims2.de bzw. bei thesims2.uk.ea.com anschauen.

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

101 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Ich meine ja, jedem das Seine^^ Wenn es jemandem nicht gefällt, weil er eine solche Aktion peinlich findet bzw. nicht versteht, warum ausgerechnet für die Sims etc. ist das durchaus gerechtfertigt… aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass alle, die irgendwie nicht wissen, was sie sagen sollen, dennoch mal gelesen werden wollen, Depeche Mode als die bösen Geldgeier darstellen. Und Qualität hat eben ihren Preis. Würdet ihr euch denn den Allerwertesten aufreißen, ohne dass ihr dabei etwas verdient? Es gibt hier so viele Nörgler, die z.B. an den Kartenpreisen rumgemeckert haben, dann aber auf mindestens 5 Konzerte gehen. Dann seid ihr doch selbst schön blöd, wenn ihr euch dann noch Karten kauft^^ Wenn sich die Karten nämlich nicht verkaufen ließen, würden die Verantwortlichen merken – sei es DM, deren Management oder von mir aus auch der Veranstalter, das ist nun peripher – dass sie ein wenig über die Stränge schlagen und die Kartenpreise mal auf ein annehmbares Niveau senken sollten.

    Ich persönlich finde die Idee ziemlich nett und durchaus amüsant ;) Ist doch auch durchaus eine gute PR für DM =) Ohne die Exciter, die ja auch recht umstritten ist, wäre ich z.B. nie auf Depeche Mode gekommen ;)

    Ja ja… die bösen Kapitalisten xD

    Gruß,
    Norman

  2. putzig!

    öfter mal was neues, why not?
    aber da hör ich mir trotzdem mal lieber die 3 im original an – und kauf mir von dem geld lieber eine konzertkarte.
    p.s.: ich denke, auf elbisch wäre es wirklich auch mal ein erlebnis.
    lg daggy, die auf den 28.6. wartet…

  3. Wenn sie die Gelegenheit bekommen, auf diese Weise ein neues Publikum anzusprechen und das mit ihrem Gewissen vereinbaren können – Everything counts in large amounts. Warum nicht? Und wenn die erfolgreichste Synthieband der Geschichte die Musik zu so einem Spiel beisteuert, ist das ja auch durchaus passend.

    Nur schade, dass es jetzt zu spät ist für den Soundtrack zum „Lord of the Rings“. „Judas“ auf elbisch wär garantiert gut gekommen ;)

  4. Naja…Hab´mir das mal angeschaut.
    Findes es net übermäßig lustig und auch
    nicht übermäßig schlimm…
    Irgendwe zur Kenntnis genommen und das war´s, iss mir eigentlich wurscht…

    Also, net aufregen, die Zeiten sind hart genug…

    LG

    Phil, der die Tage bis zum 11.03. zählt!

  5. Super Idee, super umgesetzt, Video passend zum Song…

    …und witzig auch noch.

  6. Die Simlisch-Version geht so.
    Und wie heißt es so schön: „Geld stinkt nicht“ und mein Haus ist sowieso zu klein.

Kommentare sind geschlossen.