Martin Gore - The Third Chimpanzee E.P.
Martin Gore
The Third Chimpanzee E.P.

Home / Depeche Mode News / Die depechemode.de Awards 2011 – Die Redaktionsfavoriten

Die depechemode.de Awards 2011 – Die Redaktionsfavoriten

Die Auswertung eurer zahlreichen Einsendungen läuft noch, in der kommenden Woche gibt’s die Resultate (und dann auch Post für die Gewinner). Um die Wartezeit zu vertreiben, gibt es wie schon im letzten Jahr vorab unsere persönlichen Favoriten:




Sven:

Bestes Album: Kate Bush – 50 Words for Snow

Bestes Album (elektronisch): James Blake – James Blake

Bester Track/Song: Bosse – Weit Weg (Koletzki Remix)

Bester Newcomer: Adele

Flop des Jahres: Erasure – Tomorrow’s World




Ronny:

Bestes Album:
01. Example – Playing In The Shadows
02. Josh Gabriel Presents: Winter Kills
03. So80s presents Huberth Kah
04. Torul – In Whole
05. Paul Kalkbrenner – Icke Wieder
06. Northern Lite – I Like
07. Korn – The Path Of Totality
08. Modeselektor – Monkeytown
09. Kele – The Hunter EP
10. Rihanna – Talk That Talk

Bestes Album (elektronisch):
01. Example – Playing In The Shadows
02. Josh Gabriel Presents: Winter Kills
03. Torul – In Whole
04. Markus Schulz – Do You Dream? The Remixes
05. Paul Kalkbrenner – Icke Wieder
06. Fractured – Beneath the Ashes
07. Aril Brikha – Forever Forest (EP!)
08. Skrillex – Scary Monsters And Nice Sprites
09. Beth Ditto – Beth Ditto EP
10. [:SITD:] – Icon:Koru

Bester Track/Song:
1. Markus Schulz feat. Angelique Bergere – Lifted (Tenishia Remix)
2. Example – Stay Awake
3. Rihanna – We Found Love
4. Torul – In Whole
5. The Weeknd – High For This

Bester Newcomer: Torul

Bestes Konzert: Recoil

Beste Live-DVD: The Prodigy – The World’s On Fire)

Flop des Jahres:
01. And One – Tanzomat
02. VNV Nation – Automatic
03. David Guetta




Thomas (Addison):

Bestes Album:
01. Susanne Sundfør – The Brothel
02. Bodi Bill – What?
03. Austra – Feel It Break
04. Emika – Emika
05. Wild Beasts – Smother
06. Metronomy – The English Riviera
07. Stateless – Matilda
08. Elbow – Build A Rocket Boys!
09. Little Dragon – Ritual Union
10. Guillemots – Walk The River

Bestes Album (elektronisch):
01. Bodi Bill – What?
02. Austra – Feel It Break
03. Emika – Emika
04. Metronomy – The English Riviera
05. Stateless – Matilda
06. Little Dragon – Ritual Union
07. John Maus – We Must Become The Pitiless Censors Of Ourselves
08. Holy Ghost! – Holy Ghost!
09. When Saints Go Machine – Konkylie
10. The Rapture – In The Grace Of Your Love

Bester Track/Song:
1. Susanne Sundfør – It’s All Gone Tomorrow
2. James Blake – The Wilhelm Scream
3. M83 – Midnight City
4. Wild Beasts – Lion’s Share
5. Guillemots – Walk The River

Bester Newcomer: Emika

Bestes Konzert: Beatsteaks und ganz viel auf dem Melt!

Flop des Jahres:
1. Coldplay – Mylo Xyloto
2. And One – Tanzomat (und das Theater drumherum)
3. Dredg – Chuckles And Mr. Squeezy

Addison
Von Addison

Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

14 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Hot News!

    Top 2012
    1.Depeche Mode – News of the good old World
    2.Alan Wilder aka Recoil – A new Begining (feat. Fletch)
    3.Kraftwerk – An Droid Waves
    4.Lady Gaga – Gigi Jojo (Tribute to Aura Dione)
    5.Einstürzende Neubauten – DMKLAUTENVONUNS

    Sommerhit (der letzte im letzten Sommer): Tanze den Untergang!
    (reinterpredet from Clueso)

  2. Ich mag Adele auch sehr, aber „Newcomer“? Die gibts doch schon was länger. ;)

  3. Ich finde es etwas unfair, bei Flop des Jahres das letzte Erasure-Album (sven) zu nennen. Bei den zwei Erasure-Alben davor: okay.
    Ein Mix aus Demo-Versionen und Studio-Versionen ist diesmal aber echt hörenswert. Schade, dass so manche Studio-Version der wirklich guten Songs reichlich überproduziert wurde. Auch für die Auswahl der Singles zum „Tomorrow’s World“-Album sollten sich MUTE-Records und Erasure wirklich schämen.
    „Then I go twisting“, „What will I Say…“ oder „You’ve got to save me right now“ – diese Songs hätten als Singles mehr Sinn gemacht.

    Meine Album Top 5 2011:

    1.MIRRORS lights and offerings (PIAS)
    2.THE DRUMS portamento (Island)
    3.YELLE safari disco club (V2)
    4.(we are) PERFORMANCE a language (Rough Trade)
    5.LOWE evolver (megahype)

  4. Rihanna ist jetzt nicht die schlechteste………sieht zudem sehr lecker aus.
    Adele bester newcomer………stimm ich voll zu.
    bester song für mich Video Games/ Lana del Rey und wahrscheinlich bester newcomer 2012.
    morgen wird das album gekauft………bin gespannt.
    alles reine geschmackssache.
    achja dem flop Erasure stimm ich auch zu……….da war ich sehr enttäuscht.

  5. James Blake, James Blake, James Blake….
    Trotz des Hypes um diesen Mann in 2011 muss ich sagen, sein Album ist für mich nicht nur die beste elektronische Platte des letzten Jahres, sondern der letzten Jahre überhaupt. Nach dieser ganzen Retro-Schleife mal etwas wirklich Neues und Originelles. Schön zu lesen, dass die Redaktion diese Musik ebenso schätzt. (Übrigens: fast noch besser als das Album ist die „Klavierwerke“ e.p.)

  6. Drittbester Song des Jahres 2011 Rihanna??? Ich glaube, darüber sollte Herr R. nochmal nachdenken…;-)

    Aber bestes Konzert 2011 Beatsteaks (Thomas A.) kann ich aus der Dortmunder Westfalenhalle nur bestätigen. Das war echt genial! Aber als grosser DM-Fan weiss Arnim Teutoburg-Weiß natürlich auch, wie man sich auf der Bühne richtig bewegt.:-)))

  7. @Alec

    Bei der „Scheiße, die wir hier verkaufen wollen“ handelt es sich um die persönlichen Favoriten des depechemode.de-Teams.

  8. bestes album – VOLATILE TIMES iamx
    bester song – SO CRUEL dm
    was ist los?….. was für Scheisse wollt ihr hier verkaufen!

Kommentare sind geschlossen.