Never Let Me Down Again

Home  →  Diskografie  →  Singles  →  Never Let Me Down Again
Never Let Me Down Again
Erscheinungsdatum: 24. August 1987 / Charts (D): 2

Never let me down again ist die 19. Single von Depeche Mode und die zweite Singleauskopplung aus dem Album Music for the Masses, das kurze Zeit später erschien.

Der Song wurde von Martin Gore geschrieben und erlangte durch den Auftritt von Depeche Mode im Juni 1988 im Rose Bowl Stadium in kalifornischen Pasadena Kultstatus. Im Konzertfilm „101“ ist Sänger Dave Gahan zu sehen, wie er vor 60.000 Zuschauern am Schluss des Songs seine Armen hin und her schwingt. Seitdem ist diese Geste festes Ritual und „Never Let Me Down Again“ ein Höhepunkt jedes Depeche-Mode-Konzerts.

Als B-Seite veröffentlichten Depeche Mode die Uptempo-Nummer „Pleasure, Little Treasure“. Außerdem findet sich mit dem Spanish-Taster-Mix von „To Have and to Hold“ die ursprüngliche Version des Songs, wie ihn Martin Gore auf „usic For The Masses“ veröffentlichen wollte, bevor Alan Wilder daraus eine getragene Dark-Wave-Version machte.

Musikvideos

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cache.vevo.com zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9J2h0dHA6Ly9jYWNoZS52ZXZvLmNvbS9hc3NldHMvaHRtbC9lbWJlZC5odG1sP3ZpZGVvPUdCQUpIMDYwMjI0OSYjMDM4O2F1dG9wbGF5PTAnIGZyYW1lYm9yZGVyPScwJyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Das Video wurde von Anton Corbijn mit einer Super-8-Kamera gefilmt. Von dem Video existieren zwei Versionen: Bei der Single-Version, die auch auf der Video-Compilation The Videos 86>98 erschienen ist, handelt es sich um eine gekürzte Version des Full-Length-Videos, das Corbijn zum Split-Mix des Songs gedreht hat.

Die legendäre Live-Version von „Never Let Me Down Again“ vom Konzertfilm 101:

Depeche Mode - Never let me down again - Live 101 - HD 720p

Tracklisten

7″-Single (Bong 14)
A. Never Let Me Down Again – 4:20
B. Pleasure, Little Treasure – 2:52

12″-Maxi (12 Bong 14)
A. Never Let Me Down Again (Split Mix)“ – 9:34
B1. Pleasure, Little Treasure (Glitter Mix) – 5:34
B2. Never Let Me Down Again (Aggro Mix) – 4:53

12″-limitierte Maxi (L12 Bong 14)
A. Never Let Me Down Again (Tsangarides Mix) – 4:22
B1. Pleasure, Little Treasure (Join Mix) – 4:53
B2. To Have and to Hold (Spanish Taster) – 2:33

CD-Single (CD Bong 14)
01. Never Let Me Down Again (Split Mix) – 9:34
02. Pleasure, Little Treasure (Join Mix) – 4:53
03. To Have and to Hold (Spanish Taster) – 2:33
04. Never Let Me Down Again (Aggro Mix) – 4:53

CD-Single (CD Bong 14, 1992er Rerelease)
01. Never Let Me Down Again – 4:20
02. Pleasure, Little Treasure – 2:52
03. Never Let Me Down Again (Split Mix) – 9:34
04. Pleasure, Little Treasure (Glitter Mix) – 5:34
05. Never Let Me Down Again (Aggro Mix) – 4:53
06. Never Let Me Down Again (Tsangarides Mix) – 4:22
07 Pleasure, Little Treasure (Join Mix) – 4:53
08. To Have and To Hold (Spanish Taster) – 2:33

Bestellhinweise *
Never Let Me Down Again bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.