Die Düsseldorfer Stahlarbeiter live in Oberhausen 2017

Die düsseldorfer Stahlarbeiter © Frank Güthoff

In Zeiten von Coverbands, stellt man sich ja häufig die Frage “Lohnt sich das?”. Im Falle der Düsseldorfer Stahlarbeiter kann dies definitiv bejaht werden, wurden sie doch als Coverband der legendären Die Krupps angekündigt. Dass dieser Auftritt am 19.07. vielleicht gar nicht hätte stattfinden dürfen und deshalb auch die Werbetrommel nicht großartig gerührt wurde, sei hier nur am Rande erwähnt. Und schwupp, tappelte ein dem Krupps-Sänger Jürgen Engler sehr ähnlich sehender Mann auf die Bühne, gefolgt von seinen übrigen Bandkollegen, um das Konzert mit „Kaltes Herz“ vom 2015 erschienenen Album „V – Metal Machine Music“ zu eröffnen.

Okay, an dieser Stelle dürfte wohl klar sein, dass sich tatsächlich die Krupps hinter dem Mantel der Coverband verbargen und so das Publikum kurz vor den in Deutschland stattfindenden Festivalshows entzückten. Jürgen Engler hüpfte, was das Zeug hielt und ich weiß bis heute nicht, woher der Mann diese ganze Energie nimmt. Egal, solche Power ist meistens ansteckend und übertrug sich auch auf im Kulttempel anwesenes Publikum. Spätestens zu „Isolation“ brannte dann die Hütte und allen war klar: Das ist kein Warm Up- Gig, das wird ein echter Abriss. Gut anderthalb Stunden dauerte die Show, bei der auch „Der Amboss“, „Nazis auf Speed“ und „Fatherland“ gespielt und das Stahl-O-Fon nicht geschon wurde. Dann gingen Band und Publikum zufrieden ihrer Wege.

Setlist:
01. Kaltes Herz
02. Risikofaktor
03. The Dawning Of Doom
04. Hi Tech Low Life
05. Isolation
06. Alive In A Glass Cage
07. Der Amboss
08. Schmutzfabrik
09. Fly Martyrs Fly
10. Scent
11. Black Beauty White Heat
12. Metal Machine Music
13. To The Hilt
14. Robo Sapien
15. Nazis auf Speed

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“196″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“1″ thumbnail_width=“150″ thumbnail_height=“100″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“16″ number_of_columns=“4″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“0″ slideshow_link_text=“[Zeige eine Slideshow]“ template=“/var/www/www.depechemode.de/htdocs/wp-content/themes/storiesofold-extended/nggallery/gallery-depechemode-standard.php“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Letzte Aktualisierung: 8.8.2017 (c)

 Josie Leopold
Ich bin die kleine Schnatterschnute vom Dienst: bunt, glitzernd, voller verrückter Ideen. Wenn ich nicht gerade Interviews führe, Beiträge verfasse oder versuche Wordpress davon zu überzeugen doch bitte nett mit mir zu sein, versuche ich die Welt ein bisschen besser und bunter zu machen.

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.