Home / Depeche Mode News / Deutsche Depeche-Mode-Gruppe bei last.fm

Deutsche Depeche-Mode-Gruppe bei last.fm

Last.fmWenn von erfolgreichen Web 2.0-Diensten die Rede ist, fällt oft der Name last.fm. Hinter diesem unscheinbaren Namen verbirgt sich eine riesige so genanntne „social community“, bei der sich alles um Musik dreht. Last.fm ist eine Art Internetradio – und noch vieles mehr. Als Radiostation spielt last.fm die Musik Deines Geschmacks. Dazu wird auf der Internetseite einfach eine Lieblingsband eingegeben und schon spielt last.fm die Musik ähnlicher Künstler. Ihr werdet staunen, welche Treffer der Dienst bei der Eingabe von „Depeche Mode“ ausspuckt.

Registrierte Nutzer können ihre Musik mit der last.fm-Software „scrobbeln“ und somit ihr persönliches Musikprofil erstellen, das eigene Charts, individualisierte Radiostationen und Musik- und Konzertempfehlungen enthält. Außerdem sucht Last.fm auf Grundlage dieser Profile nach musikalisch gleichgesinnten Leuten (so genannte Nachbarn) und bietet seinen Benutzern die Möglichkeit, Freunde hinzuzufügen und Gruppen zu gründen, in denen sich Leute mit gleichen musikalischen Interessen zusammenfinden können.

Genau eine solche Gruppe für Depeche-Mode-Fans aus dem deutschsprachigen Raum haben wir jetzt gegründet. Ihr findet Sie unter dieser Adresse: http://www.lastfm.de/group/Depeche+Mode+Germany. Hier könnt Ihr Euch kostenlos registrieren, um anschließend unsere Gruppe beizutreten.

Der Clou: Anhand der Musik, die Mitglieder unserer DM-Gruppe hören, wird ein eigenes Radioprogramm gestaltet, das ihr über diese Adresse hören könnt: http://www.lastfm.de/listen/group/Depeche%20Mode%20Germany. Auf diese Weise wird jeder selbst zum Radio-DJ – und entdeckt neue Musik für Euch. Hört einfach mal rein:

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

DQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzcC1hZC0tY29udGVudGFkX19mb290ZXIiPg0KCTxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KCSAgICAgCXN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrOyB0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlcjsiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1sYXlvdXQ9ImluLWFydGljbGUiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImZsdWlkIg0KCSAgICAgCWRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItODU2MTgxNDYxMjcwOTgxNCINCgkgICAgIAlkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjM5Njc5MTI5MDAiPjwvaW5zPg0KCQk8c2NyaXB0Pg0KCSAgICAgCShhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQoJCTwvc2NyaXB0Pg0KPC9kaXY+DQo=

46 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. @Sylvana Sorry,aber icq hab ich nicht.Wir können uns doch irgentwie anders schreiben oder? Ich möchte unbedingt auch mit anderen DM fans schreiben.
    lg

  2. ALSO!! @fletchgirl und @dmgirlygirl!!!
    ich bin auch erst 13 und hätt gern eure icq-nummer^^ liebe dave und hör dm und and one^^ so was in die richtung!!

    LG Sylvana

  3. bei mir is es genauso^^ meine eltern ham mich auch angesteckt…ich geh sogar immer mit auf DM-Parties^^jaaa…dm is geil^^

    lg sylvana

  4. vielleicht wäre eine registrierung doch keine so schlechte idee, so wie bei heise.

  5. tja sven, letzteres is nun mal so – da halt niemand einen namen gebucht hat, gibt es dann ein paar leute, die vandalismus betreiben. du wirst anhand der email adresse in beitrag 27 leicht erkennen, dass dieser eintrag nun mal nicht von mir stammt. es bleibt fraglich inwieweit ich mich über mich selbst so auslasse…noch nicht mal meine konsequente schreibweise wurde kopiert. ich nehme an, es war einer der beiden ModeMax-leute. nix für ungut, offensichtlich muss es solche leute geben. :-) zumindest wäre ihm der rechschreibefehler bei konsquenter kleinschreibweise nicht passiert. doof ist nun mal kein substantiv und wird klein geschrieben.

  6. @MrRued
    Ich bin ganz smooth. Aber Deine „Einwände“ gegen last.fm sind wenig stichhaltig.Noch einmal: Was zu DM-Hörern passt oder nicht, bestimmt sich allein nach den Hörgewohnheiten der Gruppenmitglieder. Das hat den riesen Vorteil, dass das Spektrum an „unbekannter“ Musik sehr viel größer ist als bei Panora. Es soll ja auch Leute geben, die neue Musik entdecken wollen ;)

    Wem ein Lied nicht gefällt, der kann Songs als einfach als „unerwünscht“ markieren kann oder sie „skippen“.

    Pandora verfolgt ein anderes Konzept. Bei Pandora wiederholen sich auch sehr oft Lieder und es wird schnell eintönig. Das ist jedenfalls meine Erfahrung.

    Dafür, dass Du last.fm angeblich so schlecht findest, hast Du über den Dienst aber schon erstaunlich viele Songs gehört: über 1.600. Alle Achtung ;-)

  7. smooth sven, meine aussage war nur, dass bei last.fm sehr viel musi kommt, die gerade nicht zu dem passt, was man ursprünglich ausgewählt hat. ist halt ein social net im gegensatz zu pandora. deshalb gefällt mir persönlich pandora besser.

    @ModeMax und @ModeMax – schon mal aufgefallen, dass namen schall und rauch sind? solang ihr euch hier nicht registrieren könnt, solang habt ihr gar kein namensrecht. ausserdem find ich es ziemlich blöd, blöd als blöt zu schreiben muahahahaaa

  8. Hi
    Also sry walking in my shoes. Meine mum bekam letztes jahr das Best of Album mkt DvD zum Geburtstag. Ich war sehr neugierig darauf und sah mir heimlich die DvD an. Ich kannte fast alle lieder nur vom hören her, aba ich kannte sie. Von der Stunde an war ich offiziell DM-Fan. Das damals war eigentlich nich so richtig Fan mir gefiel die Musik aba ich beachtete sie nich. @Fletchgirl klar kenne ich Nossen woher kommste genau??? ich kenne daoben fast alle nester! LG aus Meissen

  9. Hi Allerseits,

    Also @Dmgirlygirlund @Fletsch-Girl
    Hey cool ich bin schon seit meinen 3. oder 4.Lebensjahr Dm-Fan, nur ich hörte immer Enjoy the Silence im Radio und Walking on my Shoes.Mich kümmerte das nich so sehr. Damals kannte ich die Lieder noch nicht und Enjoy the Silence hörte ich dann mal 2004 im Radio als Neu-Auflage und ich fands super. Doch leider vergass ich das ich Dm noch nicht kannte. Meine eltern sind Dm-fan. ich wurde sozusagen angesteckt .. 2. komentar kommt ^^

  10. möcht ich nicht wissen.
    da es eh nicht das ist was man erwartet, sondern eher das, was man an klischee dreck hasst.
    (quasi dm gefangen zwischen diversen 80’s mainstream bands „kooottz“

    gruss an alle fans

Kommentare sind geschlossen.