Der neue Produzent: Ben Hillier?

Ben Hillier könnte der Produzent des neuen Depeche-Mode-Albums heißen. Das soll Andrew Fletcher am Montagabend während eines Konzerts der Electro-Band Client in Köln gesagt haben. In der Vergangenheit hatte Hillier mit Künstlern wie U2, Blur und Elbow zusammen gearbeitet.

Letzte Aktualisierung: 16.11.2004 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

48
Kommentare

  1. 14.1.2005 - 21:10 Uhr
    48

    Hallo d.r!Dein Kommentar ist gut!Du hast recht wenn du schreibst das Alan als Musiker Co-Produzent und Soundtüftler eine absolute Bereicherung für DM war.Wie du schon sagst Enjoy the silence oder Never let me down sind klasse!Ich wollte auch nur mal sagen,das es auch vor und nach Alan gute DM Alben gab!Exiter ist übrigens auch ein gutes DM Album genau wie Ultra!Also mir ging das nur auf den Sack das hier alle schreiben das DM ohne Alan nichts wert wären!Ich habe nichts gegen Alan Wilder.Im gegenteil,ich bewundere seine Arbeit.Aber Depeche Mode können ohne weiteres ohne ihn bestehen!d.r.hat wenigstens Ahnung!Vielen Dank!

  2. d.r.
    18.12.2004 - 0:00 Uhr
    47

    Hi Leute,
    ist ja echt interesant was so über Alan erzählt wird.
    Besonders Michael Hoven scheint ja ein richtiger Alan Experte zu sein…

    Als Keyboarder und gelernter Tontechniker, glaube ich das ich ein bisjen mitreden kann. Ich habe schon an einigen Produktionen mitgearbeitet, um zu Wissen wie die Arbeit bei einer Produktion abläuft.
    Ich höre DM seit People are People (1984), und habe mittlerweile eine beachtliche Vinyl und CD Sammlung über die Jahre zusammen getragen. So das ich sagen würde, ich kenne mich Sound-technisch ganz gut aus.

    Es ist echt merkwürdig wie einige Fans alles schönreden bei DM. Hauptsache DM steht drauf.
    Halten wir mal fest… Andy hat ausser dem Management nichts dazu gelernt, Dave ist der geniale Frontman, Martin der Songwriter und Alan der geniale Musiker.
    Was sagt uns das? Die Band bestand eigentlich nur aus drei Mitgliedern nämlich Dave, Martin und Alan. Wenn man es genau nimt, begint die Hauptarbeit von Dave erst auf Tour. Martin ist froh wenn er seine Demos abgeliefert hat, und Alan hat die Arbeit im Studio.
    So und nicht anders ist es über die Jahre gewesen.
    Wer was anderes behauptet, sollte sich mal fragen auf welchem Planeten er sich befindet.

    Martin ist ein genialer Songwriter, Dave hat eine sehr gute Stimme aber ohne das musikalische und technische Wissen von Alan wäre die Band nie so weit gekommen.
    Wenn es nach Martin ginge, wäre aus Enjoy the Silence eine Balade geworden. Alan hat mit Flood erst ein Tempo-up Stück draus gemacht, was dazu führte das Enjoy the Silence eines der größten Hits von DM wurde.
    Das ist nur ein Beispiel von vielen…

    Komisch das die Band seit Ultra immer wieder Musiker wie Tim Simenon, Peter Gordeno und Christian Eigner ins Studio holen müssen um musikalisch zu bestehen.
    Woran das wohl liegen mag… hm?

    SOFAD ist ein Meilenstein der Musik Geschichte, aber seit Exciter geht es nur noch Berg ab.
    Alles was DM Sound-technisch ausmachte, ist durch Alans ausstieg verloren gegangen.

    Eine Produktion, ist das Zusammenspiel von Produzent und Musiker. Selbst der beste Tonmann kann aus Scheiße kein Gold machen.

  3. 13.12.2004 - 13:41 Uhr
    46

    Mit ist eigentlich auch egal, wer dieses Album produzieren soll bzw. wird.
    Es ist doch wirklich am allerwichtigsten, dass überhaupt mal ein neues Album wieder rauskommt.
    Und ich denke, die Jungs werden das Kind schon schaukeln und ein weiteres Hammeralbum produzieren.
    Und es wäre natürlich auch mal nett, wenn Dave was beisteuert an Songs ;o)

  4. Michael Hoven
    3.12.2004 - 17:45 Uhr
    45

    Sorry,Plaggi!Steht so in jeder DM Biographie.Ich lasse mich aber gerne belehren.Vieleicht hast du ja Insiderwissen oder bist selbst ausgebildeter Musiker wie ich.Ich bin gerne bereit mit kompetenten Leuten zu diskutieren.Lieben Gruß!

  5. Plaggi
    3.12.2004 - 12:44 Uhr
    44

    @Michael Hoven
    Selten einen solchen inkompetenten Mist gelesen.

  6. Michael Hoven
    3.12.2004 - 12:09 Uhr
    43

    Depeche Mode Alben sind immer gut!Die Songwritterqualität von Martin Gore macht das aus.Erst kürzlich habe ich die Recoil CD von Alan Wilder gehört b.z.w gekauft.Tolle Sounds,mehr aber auch nicht.Zweifellos hat Alan Wilder bei DM gute Arbeit geleistet aber produziert hat er nie alleine.Er hat assestiert beim Mix und auch einige Sounds kreiert.Speak and spell (1981) und A broken frame (1982)wurden von Daniel Miller produziert.1982 wurde Alan Wilder nicht einmal ins Studio eingeladen.Er hatte einzig und allein die Aufgabe Vince Clark bei Livegigs zu ersetzen.Depeche Mode sind nicht durch Alan Wilder groß geworden.Wer würde heute eine Alan Wilder Album hören oder kaufen wenn der nicht das Glück gehabt hätte 1982 über eine Zeitungsanzeige zu DM zu stoßen.Ich habe wirklich nichts gegen die Arbeit von Alan Wilder.Er ist ein guter Keyboarder und er hat auch technisch einiges drauf.Seine Arbeit wird aber überbewertet.A broken frame,Ultra und Exciter sind sehr gute Alben.Alle ohne Alan entstanden.Und menschlich gesehen:Alan Wilder hat sich über Depeche Mode einen Namen gemacht und hat die Band im Stich gelassen als er dachte da würde nichts mehr laufen.Martin Gore,Andrew Fletcher und DM Manager Jonathan Kessler haben Dave damals wieder auf die Beine gebracht.Die drei Gründungsmitglieder Martin Gore,Andrew Fletcher und David Gahan sind Depeche Mode.Die neue Platte wird wie immer gut.Der Name Depeche Mode bürgt für Qualität!

  7. schuby
    23.11.2004 - 18:43 Uhr
    42

    ALAN WILDER ist der GODFATHER der elektromucke und mehr.

    An alle DM mumus, ihr könnt euch eure DM-Alben weiterhin von Produzenten machen lassen, die vorher TAKE THAT produziert haben.
    Wehr Weichspüler im CD-Player haben möchte, bitte schön.
    Prägnanz ist das heilige Wort, das nur ein genialer Mann proklamieren konnte,ALAN WILDER. Gesäusel von martin, ich hab ein vogelnest aufm kopf, gore, kann man sich sowieso sparen. Hätte der lieb herr gahan nicht so eine geile Stimme, könnte man den Quark doch von anderen nicht unterscheiden.
    Und nochmal zu meinem vorredner, WIE? STEVE NAGAFFI , wenn ihr euch die scheiße genaus rein pumpt wie der Dave, dann brauch ich mich hier nicht zu wundern, das alle heulen, wer den irgendetwas macht oder tut oder tuen soll.
    Mit genug koks ( darf ich das bei den Lutschern hier schreiben? ) in den Adern könnt Ihr euch auch locker Scooter rein fahren, den unterschied merk Ihr dann sowieso nicht mehr.
    tschüß, ein uralter Mode-Fan auf zufälligen Besuch

  8. fabian
    23.11.2004 - 10:09 Uhr
    41

    Ich bin Fabian aus Polen>Mysle ze to bedzie najlepszy album DM

1 3 4 5