Depeche Mode zeigen 360-Grad-Video zu „Going Backwards“

Depeche Mode - "Going Backwards" (360 Version)

Depeche Mode habe heute ein 360-Grad-Video zu ihrem Song „Going Backwards“ veröffentlicht. Die „Highline Session“ entstand in New York und ist Teil des Download-Bundles zur neuen Single.

Das Video – es gibt auch eine normale Videoversion dazu – wurde von Timothy Saccenti produziert, der für Depeche Mode bereits den Videoclip zu „Heaven“ gedreht hat.

Wenn ihr euch im Video etwas umschaut, werdet ihr außer Dave, Martin und Fletch weitere Musiker entdecken, die in der Session mitgewirkt haben. Es sind Matrixxman, der gleich links von Martin den Synthie-Bass spielt, und – weiter im Hintergrund – Kurt Uenala, der am Rhodes-Piano sitzt.

Das Download-Bundle on „Going Backwards“ kann bei Amazon heruntergeladen werden. Hier ist die Trackliste:
1. Going Backwards – 5:43
2. Going Backwards (Highline Sessions Version ) – 5:24

29
Kommentare

  1. in heaven everything is fine but possibly boring
    24.6.2017 - 13:07 Uhr
    10

    Der Song hat mich gleich an „Heaven“ erinnert , ist auf eine ähnliche Art anders als das was man Depeche Songs normalerweise erwartet.
    Ich werde grad nicht vom Hocker gehauen aber vielleicht würde ich auch durch das „schon wieder vom Hocker gehauen werden“ letztlich nur gelangweilt.
    ;)

  2. Dirk MS
    24.6.2017 - 10:38 Uhr
    9

    Immer diese Nörgelei hier?
    das muss so und so hätte man und sollte man und blablablabla?
    Es ist ein schönes Lied und alles andere ist egal.
    Und da es sich nicht lohnt Singles zu pressen, zu verpacken und zum Laden zu bringen kann man sie im Internet downloaden wenn man will. Und wer Bock hat kann sich ja dann eine Packung Rohlinge kaufen und sich dann pressen wat er Bock hat?

    • mazano
      24.6.2017 - 10:50 Uhr
      9.1

      das halt ich für ein gerücht das sich das nich lohnt, depeche mode ist eine der wenigen bands wo es sich lohnt.
      versuch mal nen download auf einen plattenspieler zu legen ?
      außerdem geht es vielen darum , cd und vinyl, weil wir leidenschaftliche sammler sind.
      ich weis nich ob du das verstehen kannst, du bist bestimmt noch nich lang dabei, was auch nich schlimm ist.

      • Dirk MS
        24.6.2017 - 12:29 Uhr

        Klar verstehe ich das, ich hab für fast alles Verständnis. Aber nutzt ja nix, ?????

    • Raik
      24.6.2017 - 15:51 Uhr
      9.2

      Es gibt einen klaren Unterschied zwischen pressen und brennen. Bitte schlau machen!

  3. Condemnation
    24.6.2017 - 7:09 Uhr
    8

    Keine Single

    Das kann nur ein schlechter Scherz sein. Das ist doch KEINE Single!

  4. mazano
    24.6.2017 - 4:49 Uhr
    7

    bitte cd und vinyl

  5. youngfan
    24.6.2017 - 0:25 Uhr
    6

    Hammer cooles Video, gefällt mir echt gut! Going backwards ist einfach ein perfekter Opener.

  6. Christian Möhle
    23.6.2017 - 22:16 Uhr
    5

    Ich will meine B-Seite!

    Bin ich altmodisch weil ich eine Single in den Händen halten will und einen Mehrwert in Form eines NonAlbumTrack oder LiveVersion der VorgängerSingle als B-Seite? Kann mir einer erklären warum ich GoingBackwardsdownloaden soll? Anybody?

    • Stefan Bee
      24.6.2017 - 11:20 Uhr
      5.1

      Ich vermisse die guten alten B-Seiten auch. Dafür gibts meist zig oft uninteressante Remixe.

    • john-the-revelator
      30.6.2017 - 20:40 Uhr
      5.2

      Ich finde auch,dass man einfach NICHT alles zum Digi-DL anbieten KANN-MUß-SOLL(te)… Denn es gab ja schon den einen oder anderen Single B-seiten Track,der eig. weit mehr potential gehabt hatte,als „nur“auf ner B-seite zu landen. So ist zumindest meine Meinung dazu.
      Etwas ganz anderes ist,dass sich leider auch sich DM der neuen verkaufstrucktur anpassen müssen…LEIDER ist das die „schöne“neue Zeit .-)
      Greetz JtR

  7. Clean2017
    23.6.2017 - 21:32 Uhr
    4

    Total enttäuschend

    Der Song ist super und hätte einen besseren Release verdient. Aber wer soll denn bitteschön Interesse an einem Download der bereits veröffentlichten Album-Version haben, zu der es keinen Single-Mix und auch nicht einmal ein vernünftiges Video gibt? Böse gesagt: Ver*rschen können wir uns selber. So kann man eine Single von Anfang an kaputt machen. Sehr schade. Unwahrscheinlich enttäuschend nach dem sehr guten neuen Album…

  8. andibeyer
    23.6.2017 - 21:09 Uhr
    3

    was soll das???

    Ein jeder möchte einen Datenträger in der Hand halten und nicht diesen Download Schei… !!!
    Was soll das???

  9. Mirko
    23.6.2017 - 20:38 Uhr
    2

    Single?

    Ich soll mir nen Download kaufen von ner Version die ich schon auf der Spirit habe und einer Version die schon auf YouTube läuft? Hää? Nix ist! Auf Vinyl oder CD… OK! Um die Sammlung komplett zu halten. Aber nicht so!

    • john-the-revelator
      30.6.2017 - 21:01 Uhr
      2.1

      Ähm…
      1. Du MUSST gar nix!!!
      2. Dass die Versionen Soundtechnisch unterschiedlich sind,hört ausser Dir & die Anderen. eig.Jeder!
      3. SCHöN dass es Youtube gibt…nicht WAHR !?!

  10. DanielMode
    23.6.2017 - 19:50 Uhr
    1

    das Lied ist einfach genial und super dass es als Single kommt.!!
    und wieder die gewisse Power wie bei Wrong.