Home / Depeche Mode News / Depeche Mode: „Where’s the Revolution“ live bei Jimmy Fallon

Wiederholung der Sendung bei ONE

Depeche Mode: „Where’s the Revolution“ live bei Jimmy Fallon

Am Mittwochabend traten Depeche Mode in der US-Tonight-Show von Jimmy Fallon auf und spielten live ihre aktuelle Single „Where’s The Revolution„. Wir zeigen euch den Aufritt noch einmal.

Im deutschen Fernsehen könnt ihr die komplette Show mit Jimmy Fallon am 2. März um 23:15 Uhr beim Digitalsender ONE (früher: Einsfestival) sehen.

„Where’s the Revolution“ erscheint am Freitag als 5-Track-Maxi-CD. Ende April folgt ein Doppel-Viny mit insgesamt neun Tracks.

„Where’s the Revolution“ bei Amazon

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

75 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Gar nicht mal... so gut

    Kraftlos, langweilig, ohne Zündung!
    Und der Gahan immer und immer wieder mit der gleichen alten, verbrauchten Mimik und Gestik!
    Wenn diese Nummer von einem Newcomer kommen würde, wäre die Karriere schon vorbei, bevor sie begonnen hätte.

    • Zündung

      Ganz ehrlich, wenn etwas nicht zündet , dann deine Kritik. Du kannst den Auftritt ja negativ bewerten, aber kraftlos war er ganz sicher nicht. Im Gegenteil war bei Dave klar zu erkennen, dass er richtig Bock darauf hat, auf Tour zu gehen.
      Und die Geschichte mit „wenn sie Newcomer wären, dann wären sie schnell weg vom Fenster“, habe ich auch schon häufiger gelesen. Gerne auch in der Variante, wenn nicht Depeche Mode draufstehen würde, würde es kein Mensch kaufen.
      Damit soll wohl immer wieder der Versuch unternommen werden, die Gutfinder als kritikunfähige Konsumenten darzustellen.
      Richtig, Klaus. Ich finde alles gut. Nur deine Kritik ist etwas kraftlos und langweilig, weil sie eine Aneinanderreihung hohler Phrasen ist.

      • Damaged Spirit

        Danke für dein Kommentar…
        Hätte es nicht besser geschrieben!

        Enjoy the Revolution

      • laaaangweilig!

        gut gesagt. Immer wieder liest man solche Kommentare von ungekonnter Kritik. Nicht nur hier bei DM, auch bei anderen Bands. Ich überspringe das inzwischen, ist eh immer das Gleiche von gewissen „Experten“.
        Mir gefällt der Auftritt sehr gut. Ausserdem habe DM schon viele „Stürme“ überlebt, ich frage mich manchmal wie sie das schaffen… (hätte gern mal ein paar Tipps fürs Leben von ihnen ) ;-)

      • Ich habe niemandem abgesprochen, das gut zu finden.
        Ich habe lediglich meine Meinung geäussert.
        Und ich fand diese Darbietung kraftlos und lahm.
        Ich kann aus dem Auftritt nicht ablesen, dass Dave Bock hat, auf Tour zu gehen. Wenn Du das so siehst, bitte schön. Ist eine Sache der Wahrnehmung. Jeder Mensch hat eine andere und das ist ja auch OK.

        Was ich jetzt wieder am eigenen Leib spüre: Ich tummele mich in Foren zu verschiedenen Bands und da geht es auch kontrovers zu unter den Fans. Aber was HIER in den letzten Monaten und Jahren abgeht – ey: Da habe ich das Gefühl, dass es nur noch fundamentalistische DeMo-Fanatiker gibt, die ihren „Gott“ wohl für unantastbar halten. Sobald man DeMo negativ kritisiert, wird aggressiv auf einen losgegangen, und man wird als Hetzer denunziert.

        Das ist sehr schade und wirkt sehr engstirnig. Ist das die neue Depeche Mode-Fan-Generation oder sogar ein Abbild der heutigen Gesellschaft? Das wäre ein Jammer. Denn früher waren DeMo-Fans bekannt dafür, „open minded“ und tolerant zu sein. Davon ist hier im Forum leider nicht mehr viel zu spüren. Aber auch das ist meine persönliche Wahrnehmung.

    • Ach lass doch die stets verblendete, auf Kritik aggressiv reagierende „Alles Super-Fraktion“, die sich nicht eingestehen können, dass DM nicht mehr das sind, was sie einst mal waren.

      Sie müssen es auch nicht mehr sein, es kann ihnen niemand verübeln, dass sie nun satt sind und nicht mehr die Power von früher haben. Ich habe DM immer geliebt, gefeiert, verteidigt – doch man muss irgendwann loslassen. Sie sind nur noch ein Schatten ihrer selbst, kopieren sich immer mehr selber.
      Ich würde es ihnen absolut nicht verübeln, wenn sie in Rente gehen – bevor es noch schlimmer und irgendwann auch peinlich wird.

      • Einfältig

        Die Masche ist immer wieder leicht durchschaubar: um die Kritik besonders glaubwürdig erscheinen zu lassen, gibt man sich als Fan seit den 80er Jahren aus, der DM immer geliebt habe. Aber jetzt sei alles ganz anders. Keine Kraft mehr, keine Ideen, schlimme Live-Performance , einfach alles schlecht.
        Ich nehme diese Ergüsse schon lange nicht mehr ernst. Es wäre für alle angenehmer, wenn ihr euch mit euren Gartenzwergen unterhalten würdet. Das sind geduldige Zuhörer.

      • Front 242

        Lustig wenn das jemand schreibt, der Symbole einer Band verwendet die seit 1993 nichts anderes macht als sich auf ihrer Geschichte auszuruhen und deren Energie schon lange verpufft ist :-)

    • Gehampel und Gucken

      Ich muss mal was zu den Moves oder dem Ausdruck von Dave loswerden. Viele sind hier am weinen. Buhäää diese übertriebene was auch immer nervt und ist nicht true… immer das selbe…
      Soll er sich jetzt jedes mal was neues ausdenken damit ihr euch freut? Soll er so singen und dastehen wie 1988? Der Mann ist inzwischen viele Jahre älter und gereift und er hat seinen Ausdruck verändert so wie wir uns alle in dieser Zeit verändert haben. Tanzt noch jeder so wie vor 20 Jahren? Tanzt überhaupt noch jemand und wippt auch nur noch mit dem Kopf weil man „alt“ ist? Ach nein, weil es langweilig geworden ist… Ich finde das ganz schön lachhaft was einige fordern. Ok ich fand das „Hühnchen“ bei der letzten Tour auch – sagen wir seltsam.
      Aber es ist nach wie vor Dave und er macht das insgesamt immer noch toll wie ich finde. Die kleine Live-Show fand ich jedenfalls gut. Man kann nur sagen. Lebt damit.

      Enjoy!!!

  2. Quoten, Neue Fans und jimmy Fallon

    JIMMY FALLON ist natürlich sehr erfolgreich in den USA

    und hat top Quoten vergleichbar mit TV Total und Stefan Raab anno 1999-2002
    Das dürfte ein paar Fans bzw. Käufer mobilisieren oder bin ich da etwas naiv ?

    1997 WEISS ich noch hat DEPECHE MODE auch in irgendeiner Show im TV einen Auftritt gehabt auch PRIME TIME neben FRAN DRESCHER
    und danach ging die Single in den Charts rauf auf #37

    BIS HEUTE ihre letzte Top 40 Single

    Jimmy Fallon ist DEPECHE MODE Fan das weiss ich noch von früher. JIMMY FALLON war ja früher bei KROQ und hat nie einen Hehl aus seiner Liebe zu DM gemacht

  3. Absoluter Hammer!!!!

    Es kommt live noch geiler rüber als die Studio Version!!!
    Genialer Song!!!!
    Danke DM!!!
    Freue mich auf Spirit!!!

  4. wow….endlich wieder in der waldbühne. Kings of Leon am 25.06.2017 !!!!

    …..konnte ich früher nie hören.

    seit den beiden Singles „waste a moment“ und „reverend“ will ich sie nur noch live erleben.

    Warum freue ich mich mehr auf dieses Konzert als auf das Olykonzert!?

    • Geschmack

      Ich vermute du hast einen anderen als ich.

      Habe den Liveauftritt jetzt 20 mal gehört und gesehen und finde ihn Hammer, gerade auch wegen der Sounddetails und dem geilen Schluss. Nun haben sie mich doch wieder gepackt, wie alle vier Jahre.

      • richtig

        ps.
        zum glück ist musik nicht mehr das wichtigste im leben, auch DM nicht, verzichten würde ich nie, aber ´´spirit´´ist nicht mehr der gleiche wie früher

  5. Live

    Ich fand es anfangs etwas langsam aber dann in sich sehr stimmig und sogar mitreißend. Irgendwie gefällt mir ‚die Sache mit dem Zug‘ so besser als auf der Studioversion. Ich bin sowieso sehr angenehm überrascht, dass sie tatsächlich live performt haben!
    Sie schaffen immer wieder neue Wow- Momente! Und Martin geht gesanglich auch ganz schön aus sich heraus. Respekt die Herren!

  6. Nachdem der Song mich damals beim ersten Hören gar nicht überzeugte, hat mich diese Live-Performance geradezu „umgehauen“.
    Klasse.

  7. Sorry, aber mich holt die Performance leider nicht ab.
    Kein Gemecker oder Genörgel, nur eine persönliche Meinung.
    Wem es gefällt, für den freut es mich … ernsthaft.

  8. Bommmm

    Der refrain von der Pressemitteilung hat mir gefallen,
    dann das erste mal WtR gehört und gedacht naja,
    je öffers gehört und mitlerweile ca 20 mixe auf mein PC
    machten das Lied für mich immer besser.
    Doch jetzt das erste mal Gestern Abend live ……….
    Hammer,mega,ultra,wahnsinn das war ganz großes Kino und
    jetzt bin ich mir sicher….
    Spirit und die Tour werden krachen.
    London ich komme :-)

  9. ICH BIN GEFLETCHED

    Wow, bin auch der Meinung dass der Song live sehr gut rüberkommt. Aber von Fletch bin ich begeistert, wirkt frisch, Jahre jünger und flotter als noch bei der letzten Tour. Freu mich auf München….

Kommentare sind geschlossen.