Home > News > Depeche Mode verlängern Welttournee
- Anzeige -
Neue Shows in Nordamerika

Depeche Mode verlängern Welttournee

Depeche Mode kehren im Mai für weitere Konzerte nach Nordamerika zurück. Das gab die Band am Donnerstag auf ihrer Facebook-Seite bekannt. Insgesamt stehen neun zusätzliche Konzerte in Kanada und den USA auf dem Tourplan.

Fans können sich bis Samstag über verified.depechemode.com für einen exklusiven Fan-Presale registrieren. Registrierte Fans können dann ab Montag, den 12. Februar, über Ticketmaster Karten für die Shows erwerben. Der allgemeine Vorverkauf hat am Freitag, den 16. Februar, begonnen.

Depeche Mode in Nordamerika 2018

22.05.2018 Anaheim (CA), Honda Center
24.05.2018 Sacramento (CA), Golden 1 Center
27.05.2018 San Antonio (TX), AT&T Center
29.05.2018 Tulsa (OK), BoK Center
01.06.2018 Chicago (IL), United Center
03.06.2018 Philadelphia (PA), Wells Fargo Center
06.06.2018 Brooklyn (NY) Barclays Center
09.06.2018 Boston (MA), TD Garden
11.06.2018 Toronto (ON), Air Canada Centre

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich leite ich ein Team von Content-Spezialisten bei einem Telekommunikationsunternehmen. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

257 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. die Jungs sind mehr als fit,
    Die habe n Menge Leute um sich herum die für das Wohlbefinden da sind,
    Keiner würde sonst noch mal eben n paar Konzerte nachschieben.

    Die hören nicht auf. Was sollen die ohne uns machen ;)

  2. verdammt und ich bin erst ab 15. Juni in den USA…grrr

  3. Weil es so verdammt teuer ist fuer sie ihre Albums zu machen weil sie immer ein Produzent , mixer etc. anstellen muessen und Album sales schon lange nicht mehr das sind was sie mal waren muss die Tour dann auch immer so lange sein damit sie auch etwas Geld verdienen . Und weil dann die ganze Tour bei DM auch so ein Riesen Aparat ist muss sie auch deshalb lange sein .

    • Also ich glaube kaum, das DM das Album aus eigener Tasche bezahlen, das erledigt schon noch die Plattenfirma, oder? Außerdem, wenn man die heutige Bühne mit denen früherer Touren (oder auch anderer Bands) vergleicht, ist der Aufwand vergleichsweise gering. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Jungs aus wirtschaftlichen Gründen nochmal für 9 Konzerte übern Teich fliegen.

    • Guter Einwand, Frank! Vielleicht ist das auch der wesentliche Grund warum die Alben nicht mehr so dass sind was sie früher mal waren – vielleicht sind die Plattenfirmen eben einfach knauseriger weil man so ohnehin kein Geld mehr verdient (jedenfalls war der MP3-Knick ja ziemlich genau um die Exciter-Zeit).

    • Bin mir jetzt nicht sicher, ob ich das zeitlich richtig einordne, aber ich meine mal ein Interview mit Martin gelesen zu haben zu Delta Machine, wo er sagte, dass die Band sämtliche Kosten für die Studioaufnahmen selbst trägt und an die Plattenfirma das fertige Produkt zum Vertrieb übergibt. Wie dann vertraglich genau ausgestaltet ist, in welcher Form sich die Plattenfirma an den Kosten beteiligt, ist natürlich eine andere Frage.

      Ich glaube allerdings auch nicht, dass die Zusatztermine in den USA nur aus wirtschaftlichen Gründen angesetzt wurden.

    • Hallo Lurker ...

      Du warst sehr aufmerksam, ja in einem oder gar mehreren Interviews wurde mitgeteilt, dass die Band die Produktionskosten von Delta Machine vorgestreckt hatten.

      Grüße
      Jens

    • Hmm na ja zumindest als sie Ultra gemacht haben ohne grosse Tour dazu hat Dave gesagt das sie daran ganz wenig verdient haben . Ich weiss nicht wer im Ende die Kosten einer Album Produktion bezahlen . Ich denke mir das eine Band in der groesse von DM sowas wie eine Produktions Firma ist und davon kriegen die Band members ihren Anteil und der Rest wird eben verwendet um alle Leute und alles zu bezahlen was mit Album Produktion und Tour zu tun hat . Die Tatsache ist aber bestimmt das der Grossteil ihrer einahmen von Tour und merchandise kommt und nicht von Album sales . Dave und Martin kriegen dann auch noch Song writer royalties , Fletch natuerlich nicht .

    • Hallo Marcel,

      dass an Ultra so wenig verdient wurde, lag schlicht unter anderem daran, dass man bei diesem Album erheblich mehr Studiozeit benötigte, als bei sämtlichen Alben davor und danach. Folglich ist die Scheibe in Sachen Produktionskosten das teuerste Album der Bandgeschichte gewesen. Denn Studiozeit kostet halt.

      Das wiederum lag unter anderem daran, dass die Gesangsparts von Dave nicht so schnell eingesungen werden konnten, weil eben die Stimme von Dave zu dem Zeitpunkt nur noch ein Schatten vergangener Tage war. Die Gründe zum weshalb, wieso und warum, sind hinlänglich bekannt (Folgen der Drogensucht).

      Das alles ist im Übrigen in jeder halbwegs brauchbaren Bandbiografie nachlesbar. Von denen gibt es einige sehr gute auf dem Markt.

      Grüße
      Jens

    • Ich könnte mir vorstellen, dass diese Termine nur als Lückenfüller gedacht sind, um die Zeit bis zu einem eventuellen 101-Jubiläumskonzert am 18.06.2018 zu überbrücken.

      Sollte es ein solches Konzert geben, wird das sicher nicht mal eben so „en passant“ im Rahmen einer Tourverlängerung bekannt gegeben, sondern als Extra-Schlagzeile, was der Tragweite eines solchen Events gerecht werden würde. ;-)

      Das wäre sowas von geil… Und dann bitte auch mit Alan.

    • Ich kann es mir auch vorstellen dass es so sein wird,
      wie Du es beschreibst! ;)
      Es klingt sehr plausibel. … Und dann bitte auch mit Alan!!!
      Schön wäre es. :))

  4. Ich hatte gehofft das sie 30Jahre nach Pasadena ein Konzert dort geben würden mit stark veränderte Setlist und vieleicht dort ein Konzertmitschnitt machen würden .Aber 18 Juni ist wohl nichts geplant.Mfg P.S Seit 1998 höre bei jeder Tour „das ist die letzte Tour von Depeche Mode “ Ich glaube nicht daran See You

    • Wait and see… Es ist erst Februar. Solange nix bekannt ist, gibt es auch keinen Grund, daran zu zweifeln. ;-)

  5. Kann das sein?

    Noch Nordamerikakonzerte, schaffen die Jungs noch gesundheitlich?
    Das ist aber ne lange Tour .

    • Hallo !? Die sind Mitte 50 und noch keine Greise….. Warum sollten Sie das nicht mehr schaffen!?

    • Stop... Erst denken, dann reden.

      Ich finde die Anmerkung von Sabine gar nicht so unberechtigt. Die Herren sind keine Greise, aber mit Mitte 50 ist man nunmal auch nicht mehr taufrisch. Gerade Dave, der ja schon einiges hinter sich hat, muss ein wenig auf sich achten.

    • Darki

      Dave hat ein bewegtes Leben hinter sich und auch bei Martin sieht man die Zeichen der Zeit, trotz Ruhm u Erfolge.
      Das DM wieder so für die Fans da sind, ist keinesfalls selbstverständlich. In Nürnberg habe ich Martin so strahlend erlebt. Diese Tour ist eine natürliche Droge, gemacht von uns Fans. Erst wenn Ruhe einkehrt, spüren u verarbeiten die Jungs, was sie gegeben haben.
      Von alten Greisen ist nicht die Rede aber das Leben erzählt …und ich spreche meinen Respekt aus.
      Ich habe auch mulmige Gedanken bei dieser langen Tournee…
      Mit Alan, ja das wäre soooo stark ????
      Vielleicht haben DM doch einen anderen Weg für „Bye Bye“ gewählt. Es gibt keinen Katalog „wie muss ich Tschüss sagen“
      Das ist ihr Ding…
      Das ist ihr Plan…
      Das sind ihre Gründe…
      Das ist ihr Weg ?
      Wissen wir im einzelnen wer sich mit welcher Krankheit eventuell ?? gar Quälen muss…. daher wird jetzt gegeben und genommen was geht
      & ich hoffe noch gaaaanz lange.
      Loveling greetings ?.

  6. Kann nicht sein!!

    Waldbühne sollte doch das Ende von DM sein, danach nur noch Best Of und paar Live Aufnahmen! Der Post hier mit Verlängerung der Tour muss Fake sein, bitte löschen!

    • Die Termine in den USA/Kanada sind doch noch vor denen in der Waldbühne – also sind die Konzerte in Berlin die letzten der Tour….

  7. Überlange Tournee wie 1993, gesund?

    und noch mehr Konzerte mit noch weniger Songs vom akt. Album?

  8. kein DM mehr………………bei dem gedanken wird mir schlecht. :(

    • Gewöhn Dich mal schon an den Gedanken, ...

      dass es DM irgendwann nicht mehr gibt.

      Wir sind dem Ende der Band zeitlich näher, als die bisher von DM als Band zurückgelegte Zeit. Dass es DM nach 38 Jahren noch weitere 38 Jahre geben wird, ist wohl recht unwahrscheinlich.

      Aber ich glaube nicht, dass in Berlin am 25.07.2018 der Hammer fällt. Das kommt sehr wahrscheinlich später.

      Grüße
      Jens

    • na vielleicht haben wir ja glück und es kommen noch ein oder zwei alben. :)

  9. Hatte schon Bedenken bekommen, dass die Berlin Konzerte nun doch nicht die Abschlusskonzert sein werden, dann wäre ich echt sauer. Aber so passt es doch, die Bühne ist doch nach Südamerika eh überm Teich und von daher ist die Kuh doch noch etwas zu melken.

    • Könnte mir vorstellen das es 2 Bühnen gibt. Der Transport ist sicher ganz schön teuer so das man sich das hin und her Amerika/ Europa und Co spart.

    • Es sind sowieso 2 Bühnen die im Wechsel zum Einsatz kommen, auch in Europa. Instrumente usw. wird es nur einmal geben.

    • Hast recht, macht auch Sinn. Bei 2 Tagen ist das vielleicht n bissel knapp wenn etwas schief gehen sollte.

  10. MARKETING-TECHNISCH...

    wäre das aber ziemlich d…. ohne Ankündigung eine quasi Abschiedstour aus der aktuellen zu basteln, denn die Fan-Base und überhaupt die zahllosen anderen Musik-Liebhaber würden eine offz. Abschieds-Tour von Depeche Mode in OLYMPISCHE REKORDHÖHEN katapultieren – so ziemlich jeder würde wohl diese legedändere Band dann NOCH EIN LETZTES MAL erleben wollen.
    Und genau so werden sie das auch machen – keine Sorge! Wir reden hier schließlich auch von einer ‚gefälligst‘ korrekten Unternehmensführung mit dem Ziel der Gewinnmaximierung!
    ;)

    • Wie jetzt? Die Band will ja zum Abschied jeder nochmal Sehen? Wie leicht ist denn zur Zeit an Karten zu kommen? Das macht, glaube ich, keinen Unterschied!

  11. Doch der Abschied....

    Mir schwant auch dass sie sich verabschieden von der Bühne….. ich habe dave ganz selten so gelöst, so glücklich, so positiv , so powerfull erlebt wie auf dieser Tour….. Danke Depeche Mode ….. für immer….

  12. Philly,

    ich komme,sorry!meine , bin dabei:)
    Zurück in die Zukunft…

  13. They walk together they're walking down the road...

    they just can’t get enough
    they just can’t get enough…

  14. Böse Vorahnung!

    Nochmal verlängern?
    Das wird doch wohl nicht die Abschiedstour sein? Nach den 2 Konzerten im Januar in Berlin gab es so Gerüchte, das Dave wieder krank sei und auch Martin gesundheitliche Probleme hat. Hoffe, das es nicht wahr ist und freue mich nun auf Martin`s Geburtstag in Berlin-Waldbühne.

    • keine Ahnung, ob es die letzte Tour ist, aber..

      … Peter Gordeno hat letztes Jahr im Sommer in Prag ein Interview für Roland Keyboards gegeben, in dem er beiläufig erwähnt, dass 140 Termine insgesamt geplant sind. Das ist guter Vertrieb der Konzerte. Kann natürlich sein dass die Herren von Anfang an mit einer Abschiedstour geplant haben.

    • Kann ich mir ohne Ankündigung ehrlich gesagt nicht vorstellen. Es wäre doch viel cooler, ok aus unserer Sicht vielleicht, eine fette Best of Show und dem Motto „Time goes by Tour“ zb. zu präsentieren. DM haben bei allen Aktivitäten stets vorab alles bekannt gegeben. Es wäre überraschend wenn das bei einem Abschied anders wäre.

      Enjoy!!!

    • @ Lurker

      Danke für den Tipp mit dem Interview, habe es mir gerade bei YouTube angesehen und Peter Gordeno spricht sogar von weiteren etwa 150 Konzerten nach dem 8. Termin in Prag :-) Nicht dass ich an einen Abschied mit dieser Tour wirklich geglaubt hätte, aber langsam bin ich doch etwas nervös geworden. Für mich alles halb so wild, wenn es von Anfang an so geplant war :-)

      Depeche Mode, see you in Berlin and next Tour :-))))

    • Hallo? Wenn sie gesundheitliche Probleme hätten, würden sie ja wohl definitiv nicht noch weitere US-Shows ankündigen. Gewisse Leute hier sind einfach nur dumm und streuen unnötig Gerüchte. DM sind nun mal eine wertvolle Geldmaschine und daran ändert sich nichts.

Kommentare sind geschlossen.

- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner