Konzert in Salt Lake City

Depeche Mode starten Tour durch Nordamerika

Foto: Uwe Grund

Depeche Mode starten am Mittwochabend in Salt Lake City ihre Nordamerika-Tour. Insgesamt 30 Auftritte in 25 Städten stehen auf dem Programm. Ein Höhepunkt sind vier Auftritte in Los Angeles.

Salt Lake City – USANA Amphitheatre

Das dortige Hollywood Bowl gehört mit Platz für 18.000 Besucher zu den größten natürlichen Freilichtbühnen. In Dave Gahans Wahlheimat New York tritt die Band gleich zweimal im berühmten Madison Square Garden auf.

Mehr als diese Highlights beschäftigt die Fans derzeit aber die Frage, ob Depeche Mode die Pause nach der Europa-Sommertour genutzt haben, um Änderungen an der Setlist vorzunehmen.

Letzte Aktualisierung: 22.8.2017 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

15
Kommentare

  1. der, der gerne etwas gut findet
    24.8.2017 - 7:28 Uhr
    6

    Setlist

    DM sollen sich mal ein Beispiel an Clueso nehmen: Je nach Konzert Änderung der Setlist. Immer abhängig von der Stimmung im Saal. Kein stures durchziehen bis man fertig ist.

  2. Imuvrini
    23.8.2017 - 20:15 Uhr
    5

    New York

    Ich bin happy, denn ich werde Depeche Mode in New York sehen – das wird mein erstes Konzert in Amerika….. ich bin gespannt, wie das so sein wird – vorallem bezüglich des Fan-Verhaltens.
    Für die Jungs hoffe ich, dass sie sich gut erholt haben und wieder fit für den nächsten Tourteil sind.

    • Beatrix
      23.8.2017 - 21:14 Uhr
      5.1

      New York City

      Wo konntest Du die Konzertkarten für NYC erwerben, nicht über Eventim, oder? Danke, ein superschönes Konzert und lG

    • Defranko
      23.8.2017 - 21:47 Uhr
      5.2

      Am 9. Oder 11.? Ich bin am 11.09 da! Ich freu mich auch schon wie blöd :)

      • Imuvrini
        24.8.2017 - 21:09 Uhr

        11.09.2017

        Ich habe die Tickets ganz normal über Ticketmaster.com gekauft. Wer noch einmal sagt, dass die Ticketpreise sind Deutschland so hoch sind, der soll sich mal Tickets in Amerika kaufen….. Wir sind auch am 11.09.2017 dabei – wir haben Sitzplätze im Unterrang gleich neben der Bühne – ich bin echt aufgeregt….. Defranko – vielleicht sieht man sich ja….

  3. Antje
    23.8.2017 - 18:39 Uhr
    4

    Live-DVD

    Weiß oder hat jemand was gehört ob es wieder ein Konzertmitschnitt auf DVD von dieser Tournee geben wird?

    • FCDM
      24.8.2017 - 7:24 Uhr
      4.1

      Nicht schon wieder eine DVD !!!
      Bitte mal was zeitgemäßes !

  4. kruemel
    23.8.2017 - 14:15 Uhr
    3

    San Jose

    Yeah, bin in San Jose, CA dabei. Sonst immer nur die Band in Berlin gesichtet, darf ich dieses mal in Kalifornien dabei sein. Location schaut vielversprechend aus und ich bin gespannt. :))))

  5. Raini
    22.8.2017 - 22:52 Uhr
    2

    Go on

    Ich freue mich wie Bolle, dass es endlich weiter geht, auch wenn ich dieses mal in USA nicht dabei sein kann.
    Ich habe die Jungs schon 4 mal in den Staaten gesehen. Bei der letzten Tour in Martins Wahlheimat Santa Barbara und in Los Angeles. Das Konzertverhalten ist komplett anders als bei uns, aber spätestens beim ersten Ton der Band ist die Stimmung und die Party mindestens so gut wie in Europa!
    Ich hoffe, wir haben viele Live-Reporter vor Ort und bekommen zeitnah aktuelle News!
    To Depeche Mode and all Fans: have a good time and a save trip…
    See you soon..

    • Utes
      23.8.2017 - 11:42 Uhr
      2.1

      ...anders...

      Hallo, mich würde mal interessieren, was du damit meinst, dass das Konzertverhalten der Fans ganz anders ist – ich war noch nie außerhalb von Europa auf einem DM Konzert ( und auch sonst keinen ;-), von daher die Frage :)
      Liebe Grüße und allen viel Spaß beim -zumindest- Mitlesen der kommenden Konzerte…

      • Raini
        23.8.2017 - 12:39 Uhr

        USA-Konzerte

        In USA kommen die Leute wesentlich entspannter und relaxter zum Konzert. Man könnte fast meinen gelangweilt. Es gibt kein Gedrängel oder Geschiebe an den Eingängen. Man meint teilweise es handelt sich um ein kleines Familienfest. Na ja, ist es ja irgendwie auch. ;-) Die ganze Stimmung ist offener, auch bei der Crew um DM.
        Aber wie gesagt: spätestens bei Konzertbeginn ändert sich das dann schlagartig in eine Megaparty.
        Da ich bisher nur in den Sonnenstaaten Florida und Californien Konzerte gesehen habe vermute ich mal, dass die Entspanntheit vielleicht am schönen Wetter liegt. :-)

    • Martin
      23.8.2017 - 13:24 Uhr
      2.2

      USA Konzerte...

      …sind tatsächlich anders. Liegt aber auch daran, dass a) der Ami viel entspannter und auch hinsichtlich Verhalten gute Manieren hat (kein Drängeln, etc.) und b) viele Konzerte in Arenen stattfinden, die per se zum Großteil fest zugewiesene Plätze haben. Der Kartenvorverkauf läuft aber auch genauso krass ab wie hier. Diese ganzen Dinge wie Premiumseats und VIP Bullshit, etc. wurden hier sowieso alle von Ticketmaster USA übernommen. Da gibt es das schon ewig.

      Zur Stimmung: habe die nie schlechter als in Europa empfunden. Und in den Staaten gibt es wirklich einige richtig schöne Konzertlocations, die Du hier in dieser Form einfach nicht hast. Lohnt sich also definitiv, wenn man eventuell einen Urlaub mit einem Konzert verbinden kann.

      • K.M.
        23.8.2017 - 21:30 Uhr

        Prollos

        Ich gönn es euch von Herzen aber das getuhe USA Konzerte mit Europa Konzerte zu vergleichen, ist doch nur scheisse. Sie spielen den gleichen trott und die Menschen sind auch nicht anders drauf. Nur leider hat Amerika mehr zu bieten als ein Konzert von DM.

  6. New Violation
    22.8.2017 - 21:17 Uhr
    1

    Go West

    Ich wünsche den Jungs viel Erfolg und Spaß und hoffe, dass die Fans dort viel Freude an den Konzerten haben werden. :-)

    Auch wenn die Band gerade in den Staaten ist, freue ich mich jetzt schon auf ein Wiedersehen bei der Wintertournee durch Europa.

    See you and… Goodnight lovers. ;-)