Tour? Single? Album?

Depeche Mode starten den Countdown…

Endlich tut sich etwas: Nachdem sich die offizielle Homepage von Depeche Mode in den vergangenen Tagen in eine leere Seite verwandelt hatte, zieht dort nun seit Montag ein Countdown seine Runden..

Doch was kündigt der Zähler, der am 11. Oktober bei Null angelangt sein wird, an? Das lang erwartete Album? Eine erste Single? Eine Welttour im kommenden Jahr? Oder werden Depeche Mode am Ende ihren Fans nur eine neue gestaltete Webseite präsentieren?

Machen wir es kurz: Wir wissen es genauso wenig wie ihr. Am meisten würden wir uns natürlich über eine Ankündigung im Zusammenhang mit einer Welttournee zum neuen Album sein. Die letzte Tour im Jahr 2013 wurde im Oktober des Jahres davor auf einer Pressekonferenz in Paris angekündigt. Eine Pressekonferenz ist nach unserer Kenntnis allerdings nicht angesetzt.

Die Frage ist also: Könnten Depeche Mode tatsächlich eine Welttournee ohne das übliche Presse-Tamtam ankündigen? Wir meinen: Ja, möglich wäre das.

Lasse Dir alles News zu Depeche Mode über unseren Newsletter schicken

Letzte Aktualisierung: 28.9.2016 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

101
Kommentare

  1. schuelbe
    29.9.2016 - 12:40 Uhr
    30

    Oh man,die Russen wissen alles!!!Natürlich nur die,der Rest der Welt weiss von nix u da DM ja nur in Russland Fans haben u weil Ihnen der Rest der Welt egal ist,wird das wohl ………NICHT STIMMEN!

    Aber toll wie DM die Geheimhaltung celebriert, umso grösser wird dann die Freude sein, wenn wir am 11. die 1.Single der neuen Platte hören u dann die Daten für das Album u die dazugehörige Tour erfahren! ?

    • PeterDM101
      29.9.2016 - 14:48 Uhr
      30.1

      Also die Russen wissen doch alles früher als der Rest der Welt…..

  2. DM on tour
    29.9.2016 - 12:27 Uhr
    29

    Cool und Genial. Also das Konzert in der Amsterdam Arena werde ich mir mit Sicherheit nicht entgehen lassen. Das Stadion ist ja eher neu…

  3. Markus
    29.9.2016 - 11:57 Uhr
    28

    @ISH

    „Du sprichst ernsthaft vom Gänsehautfaktor und führst dann lobend den Proleten-Synthie-Stil von Mesh an? Das meinst Du nicht wirklich, oder?“

    Ich weiß nicht wie viele Stücke du dir von mesh angehört hast – vor allen Dingen aus welcher Zeit, aber: Doch das meine ich ernst. „The way I feel“ oder „You couldn’t see this coming“ fast so grandios wie „A question of lust“ oder „The things you said“. Mal anhören! ;)

    Ansonsten siehe meine Antwort bei „Dressed in red“.

    • Micha
      29.9.2016 - 12:50 Uhr
      28.1

      YOU COULDN´T SEE THIS COMING ist ein MEISTERWERK! :-)))

    • Markus
      29.9.2016 - 13:31 Uhr
      28.2

      Micha

      Ein Kenner! :D

  4. Stella Mode
    29.9.2016 - 11:14 Uhr
    26

    Man darf gespannt sein, doch das was sich da auf meiner Seite tut ist auch genial und eben vernünftiger als die Kommentare hier.

    • Michael
      29.9.2016 - 10:57 Uhr
      25.1

      Das ist eindeutig der Finger von Alan Wilder

    • PeterDM101
      29.9.2016 - 11:33 Uhr
      25.2

      Neeee !!!! Eindeutig der Finger von Martin:)))

    • Markus
      29.9.2016 - 12:05 Uhr
      25.4

      Auf jeden Fall!

      Kommt gut, ein bisschen mehr Melodie wäre schön, aber echt gut!

    • Michael
      29.9.2016 - 13:20 Uhr
      25.5

      Irgendwie steckt immer noch der Geist von Hillier den Schaltkreisen

    • schizo_micha
      29.9.2016 - 14:04 Uhr
      25.6

      okay …hört sich definitiv sehr cool an (wenn es denn stimmt)… aber bitte kein zu gospellastiger Gesang dazu

      sounds great

  5. 29.9.2016 - 10:00 Uhr
    24

    …ach, guck mal… heute vor 31 Jahren kam NEVER LET ME DOWN als Single auf den Markt.

    Das waren noch Zeiten mit B-Seiten wie PLEASURE LITTLE TREASURE und TO HAVE AND TO HOLD (spanish taster)…
    Und Alben wie MUSIC FOR THE MASSES…

    Naja, diese guten Zeiten sind vorbei und es kommen (vielleicht) neue gute Zeiten…

    Es bleibt alles anders…

  6. 29.9.2016 - 7:31 Uhr
    23

    Pressekonferenz zur Word Tour 2017 / 2018

    #DepecheMode: a press Conference will be held in Milan, Italy 11.10.2016.

    Video stream at 14:00 (MSK), the Internet.

    World Tour Depeche Mode 2017/2018.

    http://www.depmode.com

    • Delta
      29.9.2016 - 8:01 Uhr
      23.1

      ...

      Du bist mir gerade zuvor gekommen… In Europa wird auch die Tour beginnen.

    • grandios radio
      29.9.2016 - 8:07 Uhr
      23.2

      Und sie startet wieder in Tel Aviv…

    • Delta
      29.9.2016 - 9:10 Uhr
      23.3

      ...

      Also, in der ersten Übersicht können wir das mit Tel Aviv als erstes Konzert nicht bestätigen.
      Die Türkei war aber bis jetzt nicht dabei.

  7. Ein Kein Depeche hater
    28.9.2016 - 23:03 Uhr
    22

    Endlich einmal kein destruktiver Kommentar

    Depeche machen gute Mucke. Auch nach 97 und ohne Alan Wilder.
    Den ganzen Schwachmaten hier, die anderen den Spass verderben, einfach keine Beachtung schenken.
    Ihr hängt hier noch in 10 Jahren im Forum rum und beschwert euch, dass alles vom Depeche nach 97 schlecht ist. Viel Spass dabei.
    Ich freue mich wie viele andere auf ein neues Album.
    Stay depeched …

    • Markus
      28.9.2016 - 23:24 Uhr
      22.1

      Nein keine schlechte Musik

      Aber wenn du dir mal ganz aufmerksam die alten Sachen anhörst, dann wirst du feststellen, dass es ganz viele Dinge gibt, die man erst nach mehrmaligem Hören wahrnimmt. Und selbst die langsamen Sachen haben etwas das ins Herz geht. Diese Kleinigkeiten fehlen bei den neuen Sachen. Der letzte Gänsehautsong war „Precious“.
      Ich weiß auch, dass ich mir die nächste Scheibe wieder holen werde. Und vermutlich wird es darauf 3-5 Songs geben, die ich mir mehr als 5-mal anhören kann.
      Glücklicherweise hat ein anderer Enttäuschter mal mesh erwähnt und Peter Heppner ist auch im Studio.
      Und ich habe immer noch nicht die Hoffnung aufgegeben, dass das nächste Album von DM mich mal wieder vom Hocker reisst. So dass ich Urlaub nehmen muss, weil ich nicht aufhören kann, die neuen Songs zu hören. :)

    • Dressed in Red
      29.9.2016 - 0:33 Uhr
      22.2

      Und wenn der letzte Gänsehautsong nicht Precious war? Ich fand manch anderen von PTA und danach stärker.
      Dass Mesh oder Heppner größere Songwriter und Albumkonzeptionisten als DM sein sollen, erscheint mir bei A/B-Vergleich aktueller Alben reichlich irreal.

    • ISH
      29.9.2016 - 1:10 Uhr
      22.3

      @ Markus:

      Du sprichst ernsthaft vom Gänsehautfaktor und führst dann lobend den Proleten-Synthie-Stil von Mesh an? Das meinst Du nicht wirklich, oder?

    • Markus
      29.9.2016 - 11:51 Uhr
      22.4

      @Dressed in Red

      Siehst du verwendest auch einen Titel aus deinem der stärksten depeche Alben ;) .
      ding dong my little universe is ding dong expanding ding dong. Wow voll inspiert ding dong. Provokativer Scherz, entschuldige.
      Es ist doch gut, wenn du Songs auf den neuen Alben findest, die du als Gänsehautmacher empfindest. So haben mich DM leider schon lange nicht mehr angesprochen. Es gibt auch auf dem letzten Album gute Lieder:
      Heaven, Secret To The End, Broken, Should Be Higher, Alone, Soothe My Soul, Long Time Lie, All That’s Mine.
      Mich hätte jetzt mal interessiert, was dich angesprochen hat?!

      Mesh hat mit Automation Baby und Looking Skywards zweimal sehr überzeugende Alben abgeliefert. Der Hauptunterschied zu den letzten DM Alben für mich ist dabei: Es kracht, hat Rhythmus und plätschert nicht dröge vor sich. Dazu noch tolle Melodien. Heppner hat zu guten Melodien noch wirklich großartige Texte zu bieten. Allerdings ist er alles in allem auch langsamer unterwegs.

      Ein schneller Song hat es einfacher, der muss nur „passen“, eine Ballade muss viel mehr bieten: Sie muss eine eingängige Gesangsmelodie haben, der Instrumentalpart muss Abwechslung bieten und auch sorgfältig komponiert sein, dass hebt gute Balladen von den schlechten ab. Kann man das von „The childe inside“ oder „My little universe“ (ding dong ding ding) sagen? Meiner Meinung nach nicht.

      Ansonsten: Für die ersten 20 Jahre waren und bleiben DM die Größten für mich. Und noch machen sie Neues, da kann ja noch einiges kommen. Hauptsache Ihr habt Spaß!

  8. HKTopas
    28.9.2016 - 20:50 Uhr
    21

    Oktober 1981 - Speak & Spell wurde veröffentlicht...

    …Oktober 2016 – Speak & Spell wird NEU veröffentlicht, mit neuen Remixen, neuen Videoclips – die wir dann alle mit einer Virtuell Reality Brille genießen können und somit sparen wir uns den Weg zu den Konzerten…..Mittendrin statt nur dabei!

    • NIna
      28.9.2016 - 22:06 Uhr
      21.1

      LOL

      Ganz bestimmt nicht,,,beim nächsten Konzert sitze ich erste Reihe, ich war nie Depeche Mode, doch als ich die drei vor 2 Jahren live gesehen habe, hats mich umgehauen,,,Dave Gahan, was für ein Sänger:-)

    • Markus
      28.9.2016 - 23:47 Uhr
      21.2

      Wenn ich so drüber nachdenke...

      dann könntest du recht haben:

      1. New Life (Holy Gospel Version)
      2. I sometimes wish I was dead (Piano solo)
      3. Puppets (New Orleans Super mix)
      4. Boys Say go (Depressive Blues mix)
      5. Nodisco (40Bpm Dance Mix)
      6. What’s your name (John the revelator Remix)
      7. Photographic (Cathedral Choir Mix)
      8. Big Muff (Acoustic Version)
      9. Any Second Now (Johnny Cash Mastermix)
      10. The Hope and The Faithful ;)

      Alternativ: Weil Dave mitten in der Produktion einer neuen Soulsavers ist, springt Andy Bell als Frontmann ein. Der besteht auf mehr Rhythmik also wird Dieter Bohlen als Produzent angeheuert. :D