Home / Depeche Mode News / Depeche Mode müssen Konzert in Lille absagen
Defekte Heizungsanlage

Depeche Mode müssen Konzert in Lille absagen

DSC03310Schlechte Nachrichten für alle Fans, die sich auf das Konzert von Depeche Mode am heutigen Sonntag, den 17.November 2013 in Lille gefreut haben. Der Auftritt der Band musste kurzfristig abgesagt werden.

Grund für die Absage ist, wie die offizielle Depeche Mode-Webseite berichtet, die permanente Heizungsanlage im Stade Pierre Mauroy, die nicht vollständig funktioniere. Dem Austragungsort sei es nicht gelungen, den Fehler zu beheben. Die Situation könne kurzfristig auch nicht mit Zusatzheizungen behoben werden. Der Veranstaltungsort sei daher nicht in der Lage, das Konzert heute auszutragen, da die Bedingungen zu unsicher seien – für das Publikum, die Mannschaft, die Mitarbeiter und die Künstler.

Eine Rückerstattung der Tickets erfolgt ab Dienstag, den 19. November 2013.

Depeche Mode, Live Nation und Interconcerts bedauern alle Unannehmlichkeiten, die durch die Absage verursacht werden.

73 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Schade für die Fans in Lille und Umgebung.
    Und kurzfrister Locationwechsel scheint auch nicht möglich zu sein.

  2. Dumm gelaufen für die Fans

    Wenn die Heizung ausgefallen ist, stellt das sicherlich für die ganzen Mitarbeiter ein Problem dar. Aber den Fans wäre beim Konzert sicherlich sehr warm geworden, so dass eine Heizung nicht zwingend erforderlich gewesen wäre :-)
    Schade, wenn man als Fan nach so viel Vorfreude diese Nachricht erhält! :-(

  3. Echt schade, zumal Lille auch noch Einzugsgebiet für die belgischen Fans ist.

    Zum Thema Scampi-Logen, T.M.F.K.A.D.B.: In der Esprit-Arena saß ich im Februar 2010 im Oberrang (hmpf), ca. 5 Meter unter den Heizstrahlern bei gefühlten 30 Grad. Soll also vorkommen, dass Stadien für Konzerte geheizt werden. Vielleicht stellt man da aber aus Kostengründen irgendwann mal um und jede/r muss dann halt im DM-Fanschal kommen. ^^

    Kurzum: Das wird schon stimmen und kein vorgeschobener Grund sein. Warum man einen Temperatursturz (s.u.) für den Monat November nicht einkalkulieren kann und die Techniker nicht früher darauf angesetzt hat, steht natürlich auf einem anderen Blatt Papier.
    http://www.grandstade-lillemetropole.com/fr/page/depeche-mode

  4. @DM – Peter

    Sorry aber du verbreitest aber schon wieder Panik. Warum wird hier jeder Grund für Tourprobleme immer wieder in Frage gestellt. Ich glaube nicht das es jemand nötig hat zu lügen.
    Ich denke mal das die Probleme auf dieser Tour wirklich sehr gering waren und immer durch äußere Einflüße zu stande kamen.

  5. in Lille sollen es heute nur 7 Grad werden. Schade für die Fans :-(

  6. Heizung???

    Hoffe sehr das es wirklich die Heizung ist ,was sich schon komisch liest.
    Hoffe da steckt nicht mehr dahinter.
    Will keine Panik machen ,hoffe nur in der Band sind alle gesund.
    Gruss Peter

  7. Schon irgendwie komisch, Europa ist nicht Kalifornien.Taugen die guten alten Live-Qualitäten von Dave, Mart & Co. nicht als Heizung für Band und Fans? Bis auf irgendwelche Scampi-Logen beheizt man hier die Fußballstadien im Spätherbst/Winter doch auch nicht.

  8. @Thomas
    Eigentlich hast Du jetzt nur vergessen auch noch darauf hinzuweisen, dass den Fans in Lille es sicher besser gefallen hätte, auch nur die ersten 15 Songs der Standard Setliste zu hören als ihr Geld wegen einer Absage zurückzuerhalten.

  9. Schade

    Schade für die Fans und natürlich schade für Setlist-Kritiker die sich heute gar nicht sinnlos aufregen können, wirklich Schade…

Kommentare sind geschlossen.