Home > News > Depeche Mode mit „Enjoy The Silence“ zurück in den Charts
- Anzeige -

TikTok-Trend?

Depeche Mode mit „Enjoy The Silence“ zurück in den Charts

Das Jahr fängt gut an für Depeche Mode – mit einem unerwarteten Chartserfolg. Es geht aber nicht um die erste Single zu ihrem für März erwarteten, neuem Studioalbum „Memento Mori“. Ein alter Klassiker kehrte in dieser Woche zurück in die Single-Charts: Enjoy The Silence.

Ganze 33 Jahre ist es her, dass Depeche Mode mit diesen Song Platz zwei der deutschen Single-Charts eroberten. Was der Auslöser für den neuerlichen Chartentry ist, ist noch nicht ganz klar. Eine Fanaktion, wie vor einigen Jahren zu Dreaming of Me, ist jedenfalls nicht der Grund.

Wahrscheinlicher ist dagegen ein Trend, der gerade im sozialen Netzwerk zu TikTok zu beobachten ist. Dort performen zurzeit viele Nutzer zu den Songtextzeilen „Can’t you unterstand, oh my little girl. All I ever wanted, all I ever needed, is here in my arms.
Words are very unnecessary, They can only do harm
„.

TikTok-Videos zu „Enjoy The Silence“ ansehen

Das Phänomen ist nicht neu: Immer schießen ältere Songs aufgrund eines TikTok-Trends in den Streaming- oder den Single Charts nach oben.

Ein Screenshot von der Chartsposition des Depesche-Mode-Songs "Enjioy The Silence"
Quelle und Screenshot: offiziellecharts.de
Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich arbeite ich als Redaktionsleiter für ein Telekommunikationsunternehmen in einem agilen B2B- und B2C-Umfeld. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

297 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Der Synthesizer …

    ist doch eigentlich der „Hauptdarsteller“ , bzw der Grund, dass sich Mart, Vince , Andy und Dave ( Bowie und auch Gary Numan Fan) zu einer der erfolgreichsten British Rock und Pop Band ever in ihrer frühen Periode zu CoS bzw Depeche Mode ( Futurismus ) formatierten. Vince wollte Mart unbedingt in der Band , weil Mart bereits einen Synthesizer besaß
    (Yamaha CS5).
    Die Jungs wollten mitspielen in der einsetzenden British Synth Pop Wave , beeindruckt auch von anderen Bands und Künstler, die bereits im Zuge der Post Punk (Weiter-) Entwicklung sehr früh erkannten, welches Potential im Electronic Sound schlummerte
    ( und wieder Bowie, der den deutschen Krautrock Tangerine Dream, Kraftwerk in GB populärer
    machte) und ähnlich wie der Punk
    kam es nur darauf an, coole Musik zu machen, für junge Leute und nicht den Rock’n’Roll dermaßen zu fixieren , ihn schon zu einer Musik vergleichbar einer Opern Platte einzumauern. Junge Leute,Teens oder Twens sollten sich wieder für die Rock und Popmusik begeistern,
    Congratulations, Mart, Dave, Andy
    ( R.I.P) euch ist das gelungen, seit mehr als 40 Jahren .
    Rock’n’Roll wie er sein sollte
    erfrischend, interessant, unterhaltsam und auch ein bisschen
    “rebellisch” ; )
    Grüße und
    stay depeched

    Antworten
    • Ja ohne Synthesizer und später Sampler wie der EMU-Systems Emulator II wären Depeche Mode nur eine weitere langweilige Standard-Rockband geworden mit typischer Besetzung Gitarre, Bass, Schlagzeug plus Sänger wie tausende andere Rockbands auch, vielleicht vom Still her so ne Art U2 nur mit Dave statt Bono als Sänger.

      Danken wir auch den Erfindern und Pionieren die diese Musikinstrumente erfunden haben wie Donald Buchla oder Robert Moog, ohne diese Erfindung wären viele Musikrichtungen wie zb. Synthiepop, Electropop, EBM, Ambient Music, Dance, Trance, Disco-Musik, House, New Wave, Dark Wave, Techno, Electronic, Industrial, Future Pop usw. nie entstanden und die populäre Musik bzw. Bands wären alle mehr oder weniger nur Gitarrenrockbands die alle irgendwie vom Grundsound gleich klingen würden.

    • Und wer selber mal etwas an einem Synthie rumspielen will, hier ein Online-Synthesizer:
      http://nicroto.github.io/viktor/

      Oben am Display kann man sich durch die Soundbänke durchklicken (blaue Pfeiltaste) und natürlich an diversen Reglern rumspielen um den Sound zu verändern.

  2. Phil Gahan hat wohl gerade das Veröffentlichungsdatum des Albums verraten. Er schrieb laut Instagram, noch 2 Monate und ein Tag bis Memento mori

    Antworten
    • Könnte aber auch der Tourstart mit gemeint sein…
      Ich kann mir persönlich nicht vorstellen das, MM erst zum ersten Konzert der Tour erscheint.
      In 2 Monaten und einem Tag ist der 23.03.2023…

    • Stimmt!

      Tourstart Sacramento… hab mich um ne Woche verhauen, dachte sie starten am 30.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.