Home / Depeche Mode News / Depeche Mode laden zur Pressekonferenz nach Mailand
Am 11. Oktober

Depeche Mode laden zur Pressekonferenz nach Mailand

Depeche Mode haben für den 11. Oktober zu einer Pressekonferenz in Mailand angekündigt. Was die Vertreter der Presse und die geladenen Gäste dort erwartet, ist nicht bekannt. Aber alles andere als die Ankündigung des neuen Albums und einer Tour im nächsten Jahr würde uns überraschen.

Die Pressekonferenz wird – wie schon 2012 – live im Internet gestreamt. Natürlich werden auch wir euch am 11. Oktober den ganzen Tag über mit allen Informationen auf dem Laufenden halten.

Seit Dienstagabend läuft auf der offiziellen Webseite von Depeche Mode ein Countdown, der das Event ankündigt. Nach einer Umfrage auf depechemode.de hatten die meisten Fans damit gerechnet, dass die Band Album und Tour verkünden werden.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

DQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzcC1hZC0tY29udGVudGFkX19mb290ZXIiPg0KCTxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KCSAgICAgCXN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrOyB0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlcjsiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1sYXlvdXQ9ImluLWFydGljbGUiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImZsdWlkIg0KCSAgICAgCWRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItODU2MTgxNDYxMjcwOTgxNCINCgkgICAgIAlkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjM5Njc5MTI5MDAiPjwvaW5zPg0KCQk8c2NyaXB0Pg0KCSAgICAgCShhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQoJCTwvc2NyaXB0Pg0KPC9kaXY+DQo=

186 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Völlig unbedeutend...

    sind die vier letzten Studioalben für die Musikwelt und ihre zukünftige Geschichte.
    Ich mag Exicter, es ist aber auch nichts Großartiges und Bedeutendes.
    DM hatten ihre große Zeit. Die heutigen Verkaufszahlen sind nur auf ihren alten Status und die faszinierenden Megahits zurückzuführen.
    Ich sag ja nicht das sie grottenschlecht heute sind, aber es fehlt ne Menge musikalischer Überzeugungskraft.

    • Das sind meine Worte.
      Musikalisch unbedeutend und nur noch Uraltglanz ihrer Tage.
      Und das nächste Album wird ein weiterer Abklatsch ihrer Vergangenheit.
      Ich wette.

    • Darum

      freue ich mich mehr aufs solo Album von Liam.

      Der bleibt seiner Linie treu.

      Schlimm dass ich so was erwähnen muss. Was ist mit dM passiert??????

    • Setzt das Spätwerk von Mozart, Beethoven, Shakespeare, Goethe für euch noch einen drauf auf deren vorige Werke? Alles genauso sensationell, prickelnd und frisch? Stellt Ihr da keine Wiederholung und keine Gewohnheit fest?
      Und selbst, wenn ihr die Schaffensgeschichte dieser Ikonen der Menschheitsgeschichte von vorne bis hinten prall sensationell findet – angenommen das wäre so: Was ist das dann für eine absurde unmenschliche Erwartung, dass die Schaffensgeschichte eurer einstigen Lieblingsband dem bitteschön gleichzukommen hat?

      Wo sind überhaupt all die Songwriter, die heute Martin Gore beständig alt aussehen lassen? Und was reißen all die anderen Koryphäen so, was reißen diese Götter heute: Kraftwerk, New Order, Jean-Michael Jarre, Pet Shop Boys, Erasure, OMD…? Muss Depeche Mode vor denen zu Kreuze kriechen?
      Am allerwenigsten jedenfalls vor Euch.

    • @50.4

      Ich war letztes Jahr zum Kraftwerk Konzert . Dort spielte Herr Hütter mit 69 Jahren mit Bandkollegen 2 absolut mega starke 3D Konzerte an einem Abend hintereinander . Zu behaupten , daß dort nix gerissen wird , scheut doch jeden Vergleich . Laßen wir DM erstmal in dieses hohe Alter kommen !

    • FCDM, wenn für dich Anwesenheit und Lichtkonzepte schon starke aktuelle Schaffenskraft einer Band bedeuten, dann können sich DM ja zurücklehnen.
      Zu wie vielen starken neuen Songs hat es bei Kraftwerk denn gereicht seit den ’80ern?

    • @50.6

      Kann wieder nur von jemand kommen , der über den DM Tellerrand nicht weiter blicken kann . Wie gesagt , ich möchte Dave und Co mit 70 auf der Bühne sehen . Und was New Order und OMD betrifft , die hatten doch nie das Hitpotential von DM , deswegen machen sie trotzdem Musik . Ich bin auch seit über 30 Jahren DM Fan , aber auch mir gefällt nicht alles von DM und auch für mich fallen die letzten Alben doch etwas an Qualität ab . Abwarten und gut ist .

    • @50.4

      Was für ein Vergleich zu Beethoven , Goethe usw. , die wenigstens noch jemand kennt . Frag doch mal die jüngere Generation nach DM ! Vollkommen bedeutungslos ! Die kennt da kaum jemand . Früher hab ich meine Eltern für ihre Oldies belächelt . Und an was klammert man sich heute ? An 30 Jahre alte Hits . Und in 200 Jahren spricht doch ehrlich gesagt über DM auch niemand mehr oder ? Der Vergleich ist daher vollkommen sinnlos .
      Und da ich lese , wie Du Kraftwerk belächelst …..
      Was haben die für die elektr. Musik und deutsche Musikszene getan ? Wieviele Instrumente haben die selbst erfunden , um überhaupt diese Art von Musik zu machen ? Welches aktuelle Konzert ist nicht ausverkauft ? Vergiß das mal nicht , auch wenn da nichts neues kommt .

    • @50.6

      Gegenfrage : Zu wie vielen starken Songs hat es DM in den letzten 10 Jahren gebracht ? Werden wir ja wieder an der Stimmung zum Konzert sehen , wenn Songs von SOTU oder Delta gespielt werden . Die hoch gelobten Alben gingen doch bei den Konzerten ganz schön unter . Ich hoffe trotzdem aufs neue Album .

    • Zu wie vielen starken Songs hat es DM in den letzten 10 Jahren gebracht?
      Für mich deutlich mehr als bei Kraftwerk, Pet Shop Boys, Erasure, Jean-Michel Jarre, OMD und New Order zusammen. Aber DM müssen natürlich in der Gegenwart besser sein als all diese und weitere zusammengenommen, um aktuell noch etwas zu zählen und nicht leicht verächtlich vom Fan angesehen zu werden – schon klar.

    • MasterOfServant, es geht um die Frage, ob du eine der größten Künstler-Ikonen der Geschichte weißt, deren Werksgeschichte du von vorne bis hinten abfeierst, oder ob es da für dich bei jenen auch Wiederholungen, Vorhersehbarkeiten, Abnutzung gibt… und warum DM das übertreffen müssen, um nicht von den Fans abgewatscht zu werden.

    • FCDM, und, wie siehst du die Kurve bei DM so im Vergleich zu dem Werksverlauf der größten Künstler der Geschichte? Wer war da für dich zeitlebens am originellen Anschlag?

      New Orders Blue Monday ist mit 10 Millionen verkaufen Singles eine der erfolgsreichsten der Musikgeschichte, nebenbei. Von wegen „hatten nie das Hitpotential von DM“.

    • @5.12

      Ich meinte damit die Anzahl der Hits . Nenne mir doch mal 5 weitere von New Order ohne Googlen zu müssen ;-) Bei OMD kommen da doch auch nur 2 oder 3 aus dem Kopf oder ?
      Das fällt da bei DM oder den PetShopBoys wesentlich einfacher . Vorausgesetzt man kennt diese .

    • PS :
      Was die Kurve von DM betrifft , verlief diese für mich persönlich steil nach oben und verläuft jetzt etwas tiefer auf einer Geraden weiter . Ich höre nach wie vor DM gerne , kaufe mir aber schon lange nicht mehr alles . Sämtliche Maxis sowie Live in Berlin oder die neue Collection sind für mich leider nicht mehr kaufenswert .

    • FCDM, du kannst statt New Order und OMD auch beliebige andere Synthipop-Bands einsetzen. Welche (gerade auch von den Koryphäen) auf der Welt macht DM heute etwas vor?

      Ich habe weder in den ’80ern noch heute alles von DM gekauft… Es gibt überhaupt keine Band, von der ich alles kaufe oder gekauft habe – bei allen gab’s Sachen, die mir mal mehr, mal weniger gefallen haben, zu allen Zeiten.

    • @50.15

      DM braucht keiner etwas vor machen , stimmt . Aber in Sachen Veröffentlichungspolitik und aktueller Musik machen doch DM auch keinem mehr wirlich was vor . Warum wird der geneigte Fan nicht vor die Wahl eines Mediums gestellt , wenn er es so kaufen mag . Warum Langeweile in tausenden von Remixen statt vernünftiger Maxis wie früher ? Warum so riesige Pressekonferenzen für Tour und Album . Hat da wer Angst ohne Werbung untergehen zu müssen ?
      Es gibt genügend Synthie Bands , deren Namen ich absichtlich nicht nenne , die genauso viele tolle Alben produziert haben , die genauso tolle Konzerte geben , die nur leider eben nicht diesen einen Hit hatten und nicht die Marke Sony , EMI , WEA oder sonst wem im Rücken haben . Dort sieht doch das Marketing ganz anders aus .
      Und ehrlich gesagt verkaufen DM , U2 , die Rolling Stones etc nur auf Grund ihrer Riesen FanBase . Was bahnbrechendes oder grundsätzlich Neues wird auch da nicht mehr kommen . Guck Dir die Charts an . Wir sind alle irgendwo zwischen , ich tippe mal 38 und 50 Jahre alt , zumindest die ersten Fans . Glaubst Du echt das unseren Nachwuchs DM noch so interessiert , wie uns damals ? Ich gestehe mir mittlerweile ein Fan einer , ich nenne es spaßeshalber ,
      „OldieBand“ zu sein . Dann ist es halt so . Aber der Hype ist schon seit ein paar Jahren vorbei . 2 bis 3 Wochen nach Album und Tour kehrt auch hier wieder Ruhe ein . Wie immer . Gewohnheit halt . Nicht mehr oder weniger mittlerweile .

    • Vernünftige Maxis… Meinst du die gestreckten Maxi-Versionen, in denen vor allem Parts geloopt/verlängert wurden? Für die würde ich heute auch kein Geld mehr ausgeben, kann man sich selber basteln.
      Wenn DM heute auf Maxis wie damals sowas wie „Breathing in Fumes“ machen würden, das nur aus rearrangierten „Stripped“-Sounds besteht, aber einen eigenen Songtitel trägt, würde die Band hier als größte Verlierer und Verarscher dargestellt wie noch nie.

      Du driftest nun ab auf Themen, die mit den Songs nichts zu tun haben. „Hypes“ gehen dir nach Album und Tour zu schnell zu Ende. Auf die jungen Leute schaust du, ob die DM mögen. Die Pressekonferenzen stören dich (sind die nicht Standard bei Acts von Konzertveranstalter Marek Lieberberg?).
      Wenn du dich von solchen Faktoren beeinflussen lässt, dann gute Nacht.

    • Und wieder nicht verstanden !
      Ich brauche 0 Konferenz ….. wozu auch ?
      Ich brauche kein Geloope , sondern wie wärs mal mit vernünftigen B-Seiten .
      Ich möchte beim Kauf , das mir die Wahl eines Mediums gegeben wird .
      Ich brauche keinen Hype , sondern DM irgendwo zwischen den 4-5 Jahren .
      So einfach ist das !!! Hast Du keine Wünsche ? Für Dich ist das nach wie vor DM ? Na dann ebenfalls Gute Nacht .

    • Vernünftige B-Seiten? Früher hatten DM-Alben 9-10 Tracks, heute inklusive Bonussongs 18 (Sounds of the Universe) oder 17 (Delta Machine). Ist es so schwer zu bemerken, dass damalige B-Seiten heute mit auf die Alben bzw. auf die Extended Edition kommen? Einige von diesen Bonussongs wurden hier immer wieder als hervorragend eingeschätzt, wie Oh Well, Ghost (SOTU) und Always (Delta M.). So gut wie But not Tonight? Streitbar. Besser als Breathing in Fumes? Hundert Mal.

      Mit Wahl des Mediums meinst du doch nur die Live-Mitschnitte, die den geringsten Teil von DMs Output ausmachen… und schon wieder nichts mit der Musik zu tun haben.

      Du brauchst keine Konferenz? Ist es so schwer, wegzuklicken, wenn du irgendwas davon siehst? Als ob dir diese Konferenz aufgenötigt wird…

      Du brauchst DM „zwischen den 4-5 Jahren“? Du kriegst mit jedem Album heute Stoff, der früher beinahe 2 Alben gefüllt hätte, dazu wie immer ’ne Hallentour, ’ne Stadiontour, mittlerweile zusätzlich auch Festivals. Plus Solo-Alben, auf die du natürlich verzichten kannst. Alle anderen Synthipop-Bands reißen weniger. Aber du willst mehr von DM und plärrst…
      Jede Band ist gestraft mit solchen „Fans“.

    • @FCDM

      Laß doch den lieben Dressed einfach Recht haben . DM sind scheinbar für manche hier das Maß der Dinge . Da gibt es halt nichts anderes und was sie machen hat Hand und Fuß . Kraftwerk und die PetShopBoys und Co , das ist doch alles nichts für DM . Die bringens doch nicht . Nur DM ….komme was wolle . Und Kritik oder gar noch Ansprüche ….um Gottes Willen , wie könnt Ihr nur . Und täglich grüßt das Murmeltier .

    • Ein Live Mitschnitt oder eine Video Collection hat also nichts mit Musik zu tun ? Ok bin ich halt eine Strafe für DM . Und das war doch noch mild ausgedrückt von Dir oder ?
      Du hast mit allem so Recht nur leider 0 Verstanden . Du bist der Fan schlechthin . Herzlichen Glückwunsch und kein Bock mehr , wenn man sich für Kritik auch noch als blöden Fan hinstellen lassen muß .

    • ...Wie jetzt ?

      Entschuldigt wenn ich mich hier einmische ! Dressed in Red urteilt über andere Fans und kauft nicht alles ?
      Das sind also die wahren Fans ?
      Ich geh mal zum lachen in den Keller ?

    • Blödsinn

      Woran genau bemisst sich denn die Bedeutung eines Liedes? Bitte hört auf, eure
      Meinung als allgemein gültige Wahrheit zu postulieren. Es gibt eine ganze Reihe von Menschen weltweit, denen auch die neuen Songs gefallen, damit sind sie für diese Menschen nicht bedeutungslos.

    • FCDM
      Ich sag dir jetzt, was meine Wünsche an DM sind: Ich wünsche mir, dass sie genau das machen, worauf sie Bock haben. Weil sie nur so den größten Einsatz reinlegen werden und die authentischste und beste Musik machen, die ihnen momentan vorschwebt. Alles andere wäre absurd.
      Sollen etwas anderes machen, was sie eigentlich nicht machen wollen, nur um manche Fans glücklicher zu machen, und dann so tun, als stünden sie dahinter? Sollen sie sich das dann Schöntrinken auf den Konzerten und authentisch tun – als sei es genau die Musik, die sie bringen wollten? Willst du mit ihnen dann auf den Konzerten Musik feiern, die sie gar nicht machen wollten?
      Als müsse die Band durch Sympathieentzug auf die „richtige“ Spur zurückgebracht werden, als könne etwas Steinzeitpädagogik die Band zu ihrem Glück zwingen, das sie ja nur wieder greifen müsse. Als wüssten die Fans besser, was die Band früher gemacht hat, als die Band selber. Borniert.

    • @50.25

      Der Fan darf nach 35 Jahren also keine Wünsche mehr haben ?
      Was ist das bitte für eine Musikgruppe , die nur an sich selber denkt ?
      Glaubst Du echt das DM seit Jahren Bock auf die selbe Set List haben . Glaubst Du echt das sie so ein Gejaule als Remixen haben wollen ? Glaubst Du echt das DM bestimmen nur DVDs zu veröffentlichen und HDs zu verkaufen ?
      Dann bist Du der perfekte Fan , jedesmal wirst Du wieder schön von Sony verarscht . Glaub mal weiter an Deinen Stuß , das alles so nur von DM gewollt ist .

    • Walles
      Oh wei, ein Musiker, der sich selbst ausdrückt – wie kann man sowas als Fan nur haben wollen? Verstehe, dass Musik als persönlicher Ausdruck des Musikers für dich undenkbar ist… und bin heilfroh, dass DM darauf nichts geben.

      Was die Remixe angeht, hast du offenbar nicht mitbekommen, dass das die Art von Sound ist, den Martin auflegt und auch für die Beschallung vor Konzertbeginn wählt.

      Die Setlist… Es gibt nun mal etliche alte Titel, die DM nie mehr spielen werden, weil sie sich damit nicht mehr identifizieren, z.B. People are People, New Dress und andere, die die Fans vielleicht gern hören würden. Dass die Plattenfirma die Setlist diktiert, ist lachhafte Unterstellung.

    • Mal ganz ehrlich . Ich brauche keine 18 Songs , wenn 14 davon Füller sind . Vielleicht könnte man auch mal die Fans fragen , was sie zur Tour hören wollen . Schaffen ja andere auch . Ich möchte nicht schon wieder das selbe Konzert hören , wie die letzten Touren . Und ich möchte mich in Sachen Konzert Mitschnitte nicht mehr von Anton C. und Sony verarschen lassen !

    • Laßt es gut sein . Übt man begründete Kritik , auch noch in normaler Formulierung , werdet Ihr von den Ultras hier nur als bekloppte Fans hingestellt , die keiner braucht . Andere Meinungen können niemals richtig sein . Und andere Musikbands bringen es eben nicht . Fertig !

    • Komischerweise bin ich kein Ultra, FCDM, denn weder kaufe ich alles von DM noch muss ich bei jeder Tour dabei sein. Und das wäre auch dann so, wenn sie jedes Mal eine komplett andere Setlist spielen würden.
      Wollte nur klarstellen, dass dem Level deiner Kritik keine Band der Welt standhält und wohl nicht einmal die größten künstlerischen Ikonen der Geschichte, weswegen deine Haltung absurd ist – aber du darfst sie selbstverständlich haben und behalten!

      Anja, auf der letzten Tour wurden so viele verschiedene Songs wie noch auf keiner DM-Tour zuvor gespielt. Noch nie haben die Fans so viel DM bekommen wie auf der letzten Tour.

    • Es gibt eben doch Bands die auch mal Wunschlisten spielen , zB Coldplay , um nur einen aktuellen zu nennen . Desweiteren finde ich Pledge super , wo Bands auch mal auf Ihre Fans eingehen und sie sich passende Formate ihres Albums suchen können . DM bieten aktuell ja nur stur ein Format als DVD an . And One machen gar ein komplettes FanAlbum , witzige Sache . Also sag niemals das das alles keine Band der Welt machen würde !!! Von der Seite könnten DM ihren Fans doch echt mal ein Stück näher rücken .

    • PS :
      Weil ich grade noch Thema Remixe lese ….
      Wenn die mal nur so gut wären , wie das was vor einem Konzert läuft ! Sind sie aber nicht ! Geb ich FCDM oder Walles leider Recht .

    • Es gibt sogar „neuzeitliche“ Remixe, die für mich viele der alten übertreffen.
      Useless im Remix von Kruder & Dorfmeister. It’s no good im Hardfloor-Remix. Easy Tiger in der Bertrand Burgalat Version auf der Dream On-Maxi! Freelove im Flood Mix! A Pain That I’m Used To im Goldfrapp Remix. The Darkest Star im Monolake Remix! Der Trentemöller-Remix von Wrong. Die Remixe, die die Indieband-Band SixToes angefertigt hat von Peace, Jezebel, Come Back und The Sinner in me…
      Zum letzten Album gab’s dann amtliche Rock-Versionen mit Should Be Higher im Jim Sclavunos Remix und Soothe My Soul im Tom Furse Remix, die zumindest starke Kontraste zu dem ungeliebten Dance-Remixen gesetzt haben.

  2. Man...

    muss es einfach mal auf den Punkt bringen, dass seit 2 Alben die Luft drausen ist ( wie bei einem Blasebalg ). War es nicht der Sampel von einem Blasebalg bei Little 15???? Evtl. ein Zeichen dass Alan zurück kommt. Egal… Auch die neuen Clowns bringen nichts.

    Recoil hat alles bereits gut beschrieben.

    Kommisch dass ich mich mehr aufs solo Album von Liam freue als aufs DM. So weit war ich noch nie dran.

  3. Ich stimme da dem Kommetar zu das wenn Depeche Mode nicht ihre
    legacy haetten das sie mit den Albums die sie seit Exciter machen sicher nie so gross geworden waeren wie sie sind . Ich will nicht behaupten das nur schlechtes kommt von DM seit damals aber mal ehrlich ist doch immer viel zu viel Fuell Material drauf , und dann noch die Tatsache das einige Songs eigentlich sehr gut waeren wenn sie nicht so schlecht produziert waeren . Ich glaube fast DM waehlen absichtlich solche Leute damit sie nicht ueberschattet werden . Dave sagte ja das Martin und Fletch damals Angst hatten das Alan sie ueberschattet . Waere der Martin etwas bescheidener wuerde er erkennen wo seine Staerken sind und das andere jemanden ueberlassen der was taugt mit arrangements und Produktion .

    • Klar, Martin will, dass seine Songs nicht so gut produziert werden, weil sonst ja seine Fähigkeiten als Produzent überschattet werden. Er war nur niemals Produzent, weswegen deine Mutmaßung haltlos ist.

      Und wenn die Alben ab Exciter ab 1981 als erste Alben erschienen wären, hätten Depeche damals natürlich noch viel unglaublicher dagestanden. Speak & Spell ist Sound- aber auch Song-mäßig als Ganzes doch eher ein Witz gegenüber Exciter.

  4. Recoil hat es geschafft mit 20 Wörtern in seinem Post….mehr Antworten zu bekommen als jeder andere hier. Es ist immer wieder genial zu sehen wie die Leute hier anspringen ???

  5. Oh Hoppla, da taucht mein Name oft als VIOLATR zerstückelt.. Wenn da Mr. Gore nicht Rache genommen hat.. ;)

  6. Excited

    Ich freue mich sehr auf das neue Album. Die Musik von DM trifft seit über 30 Jahren meinen Geschmack. Deswegen ist ein neues Album von DM eine höchst erfreuliche Nachricht.
    Jetzt sehen einige DM musikalisch am Abgrund, weil sie nicht mehr die Musik machen, die sie vor ca. 20-25 Jahren gemacht haben. Damit kann leben,
    Musik ist wie vieles im Leben Geschmackssache.

    Was ich aber schräg finde ist, dass denjenigen, die nach wie vor Spass an Depeche Mode haben, das zum Vorwurf gemacht wird.

    Wenn es nach euch gegangen wäre, hätten Depeche Mode spätestens seit Exciter aufhören sollen. Mir und vielen anderen weltweit haben Depeche Mode aber seit dieser Zeit mit ihrer Musik viel Freude bereitet. Dafür bin ich persönlich sehr dankbar.

  7. vor 25 Jahren,

    … ja, lieber „Recoil“, hätte ich mich wahrscheinlich auch auf diese Kindergarten,- oder Unterdiegürtellinieebene mancher hier begeben.
    Man reift eben ein kleines bisschen ;)

    • @cta83
      Das ist die klassische Kritikunfähigkeit der DM’ler. Ich war genauso, allerdings zu einem Zeitpunkt wo ihre Musik noch was taugte :)..!

  8. na da habt ihr wieder was zum nörgeln, hauptsache euch geht es gut lol

    • was heißt hier nörgeln,

      …das ist konstruktive Kritik, aber mit so etwas kenn eben die breite Masse nicht umgehen und der Eine oder Andere fühlt sich sofort persönlich angegriffen.
      Hier trifft aber auch eben jung auf alt – Generationskonflikt!
      Was soll`s…

    • @Ilona
      Cara Ilona, Du hast meinen Geburtstag nicht vergessen, wie lieb von Dir :).
      Vielen lieben Dank, habe mich sehr gefreut.:)
      Liebe Grüsse :)

  9. Meine Gefühle bestehen zu 60% aus Vorfreude und 40% aus Angst.
    Ohne den Status aus den 80er Jahren hätten und haben DM ja wohl mit den letzten 4 Studioalben keinen Weltruhm erlangt. Da können sie froh sein, das der gutmütige DM-Fan viel verzeiht und dabeibleibt, in der Hoffnung auf wenigstens einen oder zwei Songs, welche zeigen warum DM überhaupt DM sind.
    Komisch – Gospel und Blues haben mit „Jemandem, dessen Name nicht genannt werden soll“ ja bestens funktioniert. Aber das waren andere Zeiten. Entschuldigung, ich wollte nicht wieder den wunden Punkt ansprechen!:)
    Aber wenn sie sich zu dieser Musik und dem Gefühl hingezogen fühlen, dann sollten sie auch einen Produzenten und Studio aus dieser Szene aussuchen, und konsequent mal ein Album machen.
    Die Musik der letzten 4 Alben hat einfach keine nachhaltige Qualität – nicht ansatzweise(für mich)!
    Aber, die Hoffnung stirbt zuletzt.

    • Meine Meinung.
      Nur viel zu freundlich und nett geschrieben.
      Die treuen deutschen Dackelfans kaufen eben alles.

    • Ohne den Status aus den 80er Jahren hätten DM ja wohl mit den letzten 4 Studioalben keinen Weltruhm erlangt.

      Im Gegenteil… Wenn diese 4 Alben ab 1981 ihre ersten gewesen wären, hätten sie damit als extrem eigenständige und in diesem Mix unvergleichliche Band dagestanden, und das inbesondere mit Exciter sicher mehr als mit Speak & Spell.

Kommentare sind geschlossen.