US-Tour

Depeche Mode in Washington D.C.

Depeche Mode on stage. Foto: Uwe GrundAm Dienstag ging es für Depeche Mode nach Washington D.C. Nachdem die Band zuvor in Wantagh zahlreiche Änderungen in die Setlist eingebaut hatte, kehrte sie in der Jiffy Lube Live-Halle zum Standard-Set zurück. Zu dem gehört auf der US-Tour offenbar jetzt „The Child Inside“.

Setlist

01. Welcome To My World
02. Angel
03. Walking In My Shoes
04. Precious
05. Black Celebration
06. Policy Of Truth
07. Should Be Higher
08. Barrel Of A Gun
09. The Child Inside
10. But Not Tonight
11. Heaven
12. Soothe My Soul
13. A Pain That I’m Used To
14. A Question Of Time
15. Enjoy The Silence
16. Personal Jesus
— Zugabe—
17. Home
18. Halo
19. Just Can’t Get Enough
20. I Feel You
21. Never Let Me Down Again

Letzte Aktualisierung: 11.9.2013 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

33
Kommentare

  1. gott
    11.9.2013 - 21:14 Uhr
    10

    @Florian

    …da hast du wohl,scheisse gestanden…leider…kann das nicht unterschreiben…

    P.S: viel Spass euch,werde beim abfeiern an euch denken und danach mit meiner Frau nen schönen Abend machen ;-)

  2. gott
    11.9.2013 - 21:10 Uhr
    9

    @Felix

    bye,bye….labber,labber Frittenbude…hehe

  3. Florian
    11.9.2013 - 21:04 Uhr
    8

    Konzert

    Es ist richtig,es giebt ganz gute Mittschnitten(youtube)um Einblick zu sehn,wie recht langweilig+öde eigentlich das Konzert ist.Ich hab meine Karten(Bremen+Hannower)heute locker verkauft. und mach mir lieber netten Abend mit meiner Frau.Hat mir schon gereicht(HH,Düsseldorf u.Berlin)überall das gleiche,alle nur am Filmen.Das sollte verboten werden,besonders Innenraum.Es nerv einfach nur,auch bestimmt für die Jungs auf der Bühne und nimmt andere Besucher die sieht weg.

  4. Dagamago
    11.9.2013 - 19:15 Uhr
    7

    In diesem Sinne:
    Goodbye Felix ….

  5. ricardo
    11.9.2013 - 13:38 Uhr
    5

    Ich verstehe wiedermal die sogenannten Fans nicht!
    Zu ziemlich 100% regen sie sich über Nichtmittänzer und Handyfilmer (stören ja auch tatsächlich die Sicht) auf. Und jetzt wird über die schlechte Qualität dieser Filmchen diskutiert!?
    Gottseidank blieb mir das dieses Jahr erspart!
    Ich wundere mich nur über so viel Hohlheit/Widersprüche in den Inhalten dieser Anhänger.

  6. Felix
    11.9.2013 - 13:37 Uhr
    4

    DVD?! Bloß nicht…

    Das wäre doch nur wieder ein Abklatsch von dem, was uns nach den letzten Tourneen mittlerweile nun schon dreimal vorliegt (One Night In Paris, Live In Milan, Tour Of The Universe). Es ist doch immer das gleiche: Rumpel-Eigner und Klimper-Gordeno verhunzen die Songs so schrecklich, dass selbst die Hammer-Songs von Tour zu Tour fremdartiger und schleppender wirken.
    Ich kann nicht nachvollziehen, warum heutzutage von jeder Tour ’ne DVD erscheint, während es von den meiner Meinung nach besten Tourneen (1986, 1988 und 1990) nichts gibt, bzw. bekanntlich existente (Rosebowl ’88, Dodgers Stadium 1990) unter Verschluss gehalten werden. Und es gab meines Wissens reichlich Petitionen bezüglich Audio- oder Video-Veröffentlichungen. Man lässt sich lediglich dazu hinreissen, stark komprimierte 90sec Clips online zu stellen. Bravo!! Für solche Dinge hat man im Hause MODE kein Gehör. Von mir aus sollen sie doch morgen ihr Abschluss-Konzert geben, ihre DVD veröffentlichen und danach in Rente gehen. Ich würde es nicht mehr vermissen.

    Goodbye Depeche Mode

  7. Fabi101
    11.9.2013 - 12:12 Uhr
    3

    @ bijon

    …kann dir nur zustimmen! Und ich muss gestehen ich hätte wahrscheinlich auch schon unzählige filmchen schlechter Qualität von Dave auf you tube eingestellt wenn ich nich permanent vergessen würde welche zu machen obwohl ich immer mein Handy in der Hand hab….da sieht man mal wieder wie man auf DM Konzerten hypnotisiert wird *lach*

  8. bijon
    11.9.2013 - 8:28 Uhr
    2

    @cabdriver
    machs doch einfach besser!
    ich bedanke mich bei allen filmern unabhängig von der qualität. man wird ja nicht gezwungen diese anzuschauen, man erhält trotzdem einen guten eindruck der jeweiligen show.
    wer hd will, sollte auf die dvd warten!

  9. cabdriver
    11.9.2013 - 7:52 Uhr
    1

    ob beim letzten konzert der us – tour am 11.10 (einem festival) die hoffnung auf ein livestream besteht? wie würde ich mir wünschen *the child inside* und *but not tonight* als stereo soundboard zu hören! die unzählig schlechten handy filmchen bei youtube nerven ganz schön. von der qualität garnicht zu sprechen. das man sich mit sowas zufrieden geben kann? gut, es gibt auch monobootleg´s die durchaus hörenswert sind aber bei verwackelten handyaufnahmen ist die grenze des guten geschmacks eindeutig überschritten. (und es hört nicht auf mit dem einstellen solche kurzen 3min clips)

    das ist traurig…..hab letztens einen auftritt vom 14.10.90 in frankfurt bei youtube gefunden. ok…die qualität war ok. aber das bildmaterial….wer hat das bitteschön gefilmt? standig die linse auf dave…nix mit gesamtbild der tour bzw ein stück der hintergrundfilmchen. nix mit alan am elektronischem schlagzeug nur der gute alte dave ist zu sehen. und martin mit seinen solostücken. und dann wieder ständig im bild, dave vorbei an den beinen der anderen. respekt an den der das gefilmt hat ziemlich wackelfrei die kamera zu halten, aber die ganze zeit dem dave so hinterher zu filmen is schon blöd. was soll´s….vielleicht hatte ein fletch fan die ganze zeit fletch gefilmt? ich reg mich bloß wieder künstlich auf….es wird sich ja doch nichts ändern. oder doch? ich glaube nicht!

    !!!ein hoch auf schlechte youtube filmchen!!!