Erstes von zwei Konzerten

Berlin-Konzerte werden für Live-DVD mitgeschnitten

Dave Gahan in Aktion (Archivfoto: Uwe Grund)Depeche Mode sind in Berlin und damit in der Stadt, mit der sie weitaus mehr als nur etliche Konzerte verbindet. Hier hat die Band Alben aufgenommen und Martin Gore lebte in den 80er-Jahren sogar eine Zeit lang im Westteil der Stadt. Am Montagabend spielten Dave, Martin und Fletch das erste von zwei Konzerten in der O2 World, die später als Live-DVD erscheinen werden. Wir haben die Setlist und Bilder für Euch.

In keiner anderen Stadt gibt es zu Depeche Mode-Konzerten ein so gutes Rahmenprogramm wie in der deutschen Hauptstadt. Speziell für Fans bietet Musictours Berlin Führungen durch die legendären Hansa-Studios an, in denen die Band in den 80ern an einigen wichtigen Longplayern gearbeitet hat. Und auch, wer sich lieber die Stadt ansehen möchte, muss nicht auf die üblichen Stadtführungen zurück greifen: Mit DM-Tour Berlin unternehmt ihr zusammen mit anderen Fans eine zweistündige Sightseeing-Tour an die Wirkungsstätten von Depeche Mode – viel Spaß und gute Musik inklusive.

Live-Mitschnitt für DVD

In Berlin wird für eine Live-DVD mitgeschnitten, die im kommenden Jahr erscheinen wird. Regisseur ist abermals Anton Corbijn, der während des Konzerts auf der Bühne gesichtet wurde.

Bilder

[nggallery id=98]
Schreibt einen Konzertbericht oder schickt uns Eure Fotos vom Konzert an tour@depechemode.de!

Setlist

01. Welcome To My World
02. Angel
03. Walking In My Shoes
04. Precious
05. Black Celebration
06. Should Be Higher
07. Policy Of Truth
08. The Child Inside (Martin)
09. But Not Tonight (Martin)
10. Heaven
11. Behind The Wheel
12. A Pain That I’m Used To
13. A Question Of Time
14. Enjoy The Silence
15. Personal Jesus

— Zugabe —

16. Shake The Disease (Martin)
17. Halo
18. Just Can’t Get Enough
19. Feel You
20. Never Let Me Down Again

Unser Berlin-Stream zum Konzert

[snippet id=“tour-deutschland“]

Letzte Aktualisierung: 26.11.2013 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

220
Kommentare

  1. youngfan*
    27.11.2013 - 9:34 Uhr
    200

    @Extremdevotee. Ich stimme dir voll zu! Lasst uns die O2 World heute beben lassen und eine riesen black celebration feiern ;) Berlin ich komme!!
    ;D

  2. 27.11.2013 - 9:14 Uhr
    199

    @alle: VIEL SPASS in BERLIN ! Ich wäre auch so gerne jetzt da. Berlin = cool! / Depeche Mode in Berlin = WAHNSINN! :-)

  3. Extremdevotee
    27.11.2013 - 8:44 Uhr
    198

    Ach ja…

    Mensch, reißt euch doch mal alle zusammen und laßt uns alle heute abend eine Black Celebration haben und die O2-World rocken.

    That´s the Bottom-Line

  4. Violated Jesus
    27.11.2013 - 8:30 Uhr
    197

    Nachtrag:
    Vielleicht wird es auf diesem Weg deutlicher.
    Was habe ich aus folgenden Alben bislang je live gehört?

    Speak & Spell:
    Photographic (1x)
    Just can’t get enough (5x)

    A broken frame:
    Leave in Silence (1x)

    Construction time again:
    Everything counts (2x)

    Some great reward:
    Somebody (4x)

    Music for the Masses:
    Never let me down again (11x)
    Behind the Wheel (7x)

    SOTU:
    In Chains, Hole to Feed, Wrong, Miles away (je 2x)

    Fazit: Manche Songs sind schlicht überrepräsentiert, andere für mich gefühlt gar nicht vorhanden. Aber hey – sowas darf man hier ja nicht sagen, also psssssst.

    Und ja. Es wurden z.B. während der SOTU Tour mal Strangelove und Master and Servant mit reingenommen. Aber warum werden ausgerechnet die Songs die tatsächlich als was besonderes gelten, dann nach ein / zwei Tourlegs rausgekürzt? Zu Lasten der immer gleichen typischen Gassenhauer? Das hat Methode und bis zu einem gewissen Grad nervt das einen Fan tatsächlich. Heißt – solange er durch die rosarote Brille noch was sieht.

  5. Violated Jesus
    27.11.2013 - 8:00 Uhr
    196

    @Dressed in Red
    Der Profi-Fan weiß genauso wie der Profi-Musiker, dass ein Ticketkauf nicht mehr als eine Absichtsbekundung ist, ein Konzert zu besuchen so man bei Gesundheit ist und es auch stattfindet.
    Bei der Tour zur SOTU hatte ich Karten für den Anfang der Tour gekauft. Diese Konzerte konnten aber aus den bestens bekannten Gründen nicht wie geplant gespielt werden und rutschten dabei ans Ende. Nein, das ist keine Beschwerde und ich bin froh dass sie überhaupt stattgefunden haben. Dennoch zeigt es, wie der Hase so laufen kann. Zu diesem Zeitpunkt waren auf der SOTU Tour von den SOTU Songs bis auf 4 nach alle rausgekürzt. Na danke auch!

  6. MarK.
    27.11.2013 - 7:25 Uhr
    195

    DM am Sonntag in meiner Lieblingsstadt….
    und dann mindestens die Stimmung von Köln
    Das wird grandios!
    Wünsche uns allen soviel Spaß, wie wir in Köln hatten:)))

  7. Sandra
    27.11.2013 - 7:17 Uhr
    194

    Hallo fabi

    Wohl zu früh gefreut? :'(
    Ich bin heiß auf Sonntag. Viel Spaß allen.

  8. Jack
    27.11.2013 - 3:05 Uhr
    193

    Wünsche ?

    Also ich finde mal es müsste nichtmal was ausgefallenes sein^^
    Da es für ein DVD mitgeschnitten wird, hoffe an beiden Tagen,
    halt die Songs vom Start der Tour.
    „Goodbye“ kam zum super, aber auch „Soothe my Soul“, oder den selten gespielten klassiker „Barrel of a Gun“.
    Martin könnte noch „Judas“ zum besten geben…Aber wie gesagt, ist halt wie am Anfang der Tour.Mehr neue Songs für eine neue DVD.

  9. ug universe
    27.11.2013 - 2:27 Uhr
    192

    Lasst die Meckerfritzen hier meckern ...

    lieber auf FB / EWU DNURG > glückliche Fans und dM ansehen in Bild und Ton. Seht & hört Euch „But Not Tonight“ an >> Das sagt mehr als alle Worte …

    Ich sehe mir lieber die Jungs Live an und das ist gut so.
    Seit dM wieder in ihrer heimlichen Heimat sind, sind die Shows wieder Spitze und mega genial.

    Die Setlist ist egal, wenn die Performance stimmt und die Fans abgehen und Party machen.
    Das überträgt sich auch auf die Jungs. Klar war Berlin 1 etwas verhalten und die Jungs angespannt. Es ging um den „Take“ für die DVD bzw. wohl eher BluRay. Die Jungs sind sehr froh, dass die Show sehr gut gelaufen ist. Anton war sehr zufrieden mit dem Material und morgen wird nur Zusatzeinstellungen (z.B. Aufnahmen per Seilcam) abgedreht.
    Bin auch sicher, das 2-3 Songs zu gestern geändert werden, als Bonus Material. Ebenso gab es Fan Interview vor der Halle. Also meckern über SetList einfach nicht mehr lesen …
    Freut Euch auf die DVD – LG von Anton

  10. Dressed in Red
    27.11.2013 - 0:14 Uhr
    191

    Violated Jesus, war es auf den letzten Touren nicht auch schon so, dass im ersten Teil der Tour die meisten Titel des aktuellen Albums gespielt wurden? Das waren diesmal 8 Titel an der Zahl. Das gesamte Violator-Album hat 9 Titel… nur mal so als Vergleich.
    Also also Profi-Fan sollte man wissen, zu welchen Konzerten man gehen sollte, um die höchstmögliche Ladung aktueller Songs zu bekommen.