29
Kommentare

  1. 30.12.2005 - 2:36 Uhr
    29

    @ hyp:

    Also ich höre beim besten Willen auf der Scheibe nichts neu hinzu Komponiertes heraus. Bestenfalls ist hier und da die Melodie mal etwas verfremdelt worden ;)

  2. hyp
    27.12.2005 - 15:24 Uhr
    28

    „daß ein Cover nur so gut sein kann, wie seine Vorlage“

    es handelt sich hier allerdings nicht um cover-versionen, die eins zu eins die originale nachspielen, sondern die themen wurden hier in eigenen kompositionen interpretiert.

  3. 24.12.2005 - 1:14 Uhr
    27

    Finde das Teil weder grottenschlecht, noch großartig, aber ganz nett mal so für ’nen ruhigen, besinnlichen Abend zwischendurch, von den zwei für mich mißlungenden Versuchen (Death’s Door & Freelove) abgesehen.

    Was den Rezensenten von Amazon angeht, so scheint dem wohl entgangen zu sein, daß ein Cover nur so gut sein kann, wie seine Vorlage. Denn was Gores Kompositionen angeht, so brauchte ich bislang noch keine Neuinterpretationen, um erst dessen Klasse festzustellen *kopfschüttel*

  4. 22.12.2005 - 15:52 Uhr
    26

    Kann nur sagen.. absolut großartige CD! Man muss sich tatsächlich erst mal daran gewöhnen, dass da jemand singt, der die Stücke gesanglich nicht genauso rüberbringen kann und will wie Dave. Aber im Zusammenspiel mit der instrumentellen Umsetzung, die die Songs nicht nur notengetreu 1:1 nachspielt, ondern in ganz eigene inspirierte Arrangements packt, ist wahnsinnig charmant. Nur bei Stripped und Freelove passt es nicht ganz so.

    Wer (wie an anderer Stelle oft zu lesen) an DM-Remixen Anstoss nimmt, hat hier neue Gelegenheit, Erfüllung in den gelungenen Uminterpretationen zu finden. Denn über Remixing geht das hier weit hinaus.
    Es ist einfach sehr spannend zu hören, was man aus den Kompositionen noch alles machen und herausholen kann.
    Pflichtprogramm für jeden DM’ler!

  5. Patric
    22.12.2005 - 9:26 Uhr
    25

    Das beweist mal wieder: der gemeine Depeche Mode Fan aus Deutschland ist ein ausgesprochen intolerantes Arschloch!

  6. Halo
    20.12.2005 - 10:10 Uhr
    24

    Hallo Leute,
    Ich würde es mir nicht kaufen.Wirklich nicht mein Geschmack sowas.Bei mir landet nur der echte wahre DAVE mit seiner hinreißenden Stimme.Aber wer es toll findet bitte.Ist ja schließlich Geschmacksache.

    @Edewolf2000(Kommentar2)
    Sorry,aber Dein Kommentar passt irgendwie nicht so recht in meine Birne rein.Wieso sollte man DM Live erlebt haben um „mitreden“ zu können.Ich bin seit 12 Jahren DM Fan und habe sie „leider“ noch nicht Live erlebt.Bei mir wird es in Düsseldorf das erste mal sein.Das hat damit doch nichts zu tun!Fan bin ich trotzdem und mitreden kann man ebenfalls,schon Recht was hier anbelangt.Ne Dein Sinn versteh ich echt nicht,sorry.
    Halo

  7. DEntal MOrbidity
    19.12.2005 - 18:22 Uhr
    23

    @ marie5
    Danke für den Link! Habe mir die kurzen Schnipsel angehört; auch wenn Henrik in den meisten Fällen recht haben wird, so kann es doch den einen oder anderen Track eines Interpreten geben, der von Anderen recht interessant und hörenswert umgesetzt wurde.

    See you @ LTU-Arena in DDorf…
    Wer Typos findet, darf sie behalten! :)

  8. Henrik
    19.12.2005 - 13:15 Uhr
    21

    Hallo!

    Ich bin kein Fan von diesen Tribute Alben.
    Meine meinung ist „The Original is the Favorite“ Ich habe niemals solche DM-tribute Alben gekauft,bis auf eines „Various Artists For The Masses“
    der war nicht so schlecht.
    World In My Eyes von The Cure war echt originel.

    Tschüss.