Home / Depeche Mode News / Depeche Mode gehen bei Grammys leer aus

Depeche Mode gehen bei Grammys leer aus

GrammyDepeche Mode sind bei der Verleihung der diesjährigen Grammys leider leer ausgegangen. Den Preis für das beste alternative Album ging an die Band Phoenix für „Wolfgang Amadeus Phoenix“. Als bestes Musikvideo wurde der Clip zu „Boom Boom Pow“ von den „Black Eyed Peas“ ausgezeichnet. Große Gewinnerin des Abends war die US-Sängerin Beyonce, die sechs Grammys gewann, u.a. für „Single Ladies (Put a Ring on It)“ als den besten Song des Jahres. Lady Gaga erhielt den Preis für das beste Electronic/Dance Album und konnte damit die Pet Shop Boys auf die Plätze verweisen.

Themen: Schlagwörter
Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

306 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. …….

    war doch klar!

    Ich glaube auch nicht das DM den Echo gewinnen werden :-(

    Ist nun mal so, die wirklich guten Bands werden nicht genug gewürdigt!

    Aber auch egal, für mich ist und bleibt DM die beste Band, ob mit oder ohne Grammy, Echo u.s.w.!!!!!!!!

  2. Beyonce?Wer oder was in Gottes Namen ist Beyonce?????Nee mal ehrlich,die Frau wird im Geburtsland des HipHop total überbewertet!
    Zudem hat sie nicht mal nen eigenen Song geschrieben!Bißchen Arschgewackel und rumgesinge(wat sich auch nicht so supertoll anhört)ist echt zum Erbrechen.-Bester Popsong-nee is klar,wa?!
    Ist Euch mal aufgefallen das es nur noch irgendwelche Verbinungen(Projekte)gibt.
    Der eine „vs.“ mit nem anderen und „feat.“ mit noch einem! BlaBlaBla…die sind nicht mal im Stande,selbst etwas auf die Beine zu stellen.Danke Jungs das Ihr dies nicht macht,bleibt Euch treu,wir tun`s auch!!!!
    Und warum?Weil,einer nicht singen kann und der andere keine Songs auf die Kette kriegt!
    Absolut lächerlich…. :(( und traurig!
    Jungs macht Euch nichts daraus…die in Amerika sind halt zu dämlich zu erkennen, wer die waren Größen in der Musik sind.
    Die Amis haben echt nicht mehr alle Nadeln an der Tanne!!!Noch mehr Gründe HipHop zu hassen.
    Scheiß HipHop!!Sorry für die Ausdrucksweise,aber ick hab nen Hals.

  3. War irgendwie klar, denn gegen die heutigen Hiphop-Techno-Möchtegern-Rockgruppen ist das schwierig. Wenn das z. B. die Rockfanten 1000 Platten im Monat verkaufen, werden sie halt von kriminellen Managern gepusht. Heute genügt es schon, 50000 Scheiben zu verkaufen, um eine Nr. 1 zu sein – in den 70ern, 80ern etc. musst man mindestens 1 Mio verkaufen.

  4. Ist mir egal ob DM Preise gewinnen…
    Das haben die Jungs gar nicht mehr nötig!
    Im übrigen setzt sich die Musik von Depeche Mode doch sehr vom allgemein gespielten Radiogedudel ab, insofern kein großes Wunder, das sie nichts gewonnen haben.

    VG

  5. nja-war zu erwarten. immer nur die bei den musiksendern hoch und runter gespielt werden.
    anspruchsvolle und alternative künstler haben da -wenn überhaupt-nur aussenseiter chancen.

  6. Das war ja wieder mal klar,die beste Band der Welt (Depeche Mode) geht wieder einmal leer aus.Wenigstens haben U2 auch keinen Grammy erhalten,aber den arroganten Typen hat man ja in der Vergangenheit genug Grammys nach geschmissen,als wären sie die einzige Band der Welt die sich mal mit einem Synthesizer befasst hätten,z.B. für das Musikjahr 1993 bekommen U2 in der Kategorie bestes alternativ Album für „Zooropa“ einen Grammy,da lachen doch die Hühner,ich bin der Meinung eine Band die bei ihrer Entstehung (Ende der 70er) eigentlich mit Elektronik Musik nie was zu tun haben wollte und dann sich hin stellt als wären sie die Götter persönlich und so tun als hätten sie gerade das Rad neu erfunden,also da kann man doch nur noch den Kopf schütteln bei so viel Mist.Für mich war und ist auch heute noch das Depeche Mode Album „SOFAD“ das beste Album des Jahres 1993 und das wurde noch nicht einmal für einen Grammy nominiert.Die Grammys sind eben nicht die Oscars,bei den Oscars geht es zum grössten Teil (mit einigen wenigen Ausnahmen) doch Ehrlicher zu als bei den Grammys.So ich habe jetzt meinem Frust etwas Luft verholfen und wünsche allen Depeche Mode Fans noch einen schönen Tag,das Leben geht ja zum Glück weiter auch ohne Preis.Bis bald! Lg subHuman

  7. boom boom pow – ist klar!!! An Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten. Ich schließe mich hie rmal einem Kommentar an und sage: normalerweise ist es mir egal, ob DM Preise bekommen. Die Musik ist es die zählt. Aber wenn man tatsächlich schaut, wer so bei den diversen Preisen abräumt… Dann muss man doch sagen, alles sehr merkwürdig. Aber vielleicht muss ich das auch nicht mehr verstehen.

  8. die können machen was sie wollen es klappt einfach nicht.

  9. LÄCHERLICH !!! Wer is bitte „Phoenix“ ? und beyonce -6 Grammys- ok sie is gut-aber 6 stück- lächerlich !!! aber naja….wie immer halt……hauptsache die jungs machen weiter musik-preise hin oder her.
    aber lächerlich find ichs trotzdem wer alles preise erhält.

Kommentare sind geschlossen.