Home / Depeche Mode News / Depeche Mode zu Gast bei “The Late Late Show With James Corden”
Auftritt bei Carpool Karaoke?

Depeche Mode zu Gast bei “The Late Late Show With James Corden”

Depeche Mode werden am 24. April in der CBS-Late-Night-Show mit James Corden auftreten und dort wahrscheinlich ihre aktuelle Single „Where’s The Revolution“ spielen.

Corden ist vor allem durch sein Format “Carpool Karaoke” bekannt geworden, bei dem der Moderator mit Stars im Auto plaudert und vor allem singt. Seine Fahrt mit Adele wurde bei YouTube über 155 Millionen Mal abgerufen. Für Aufsehen sorgte auch sein Video mit der ehemaligen First Lady Michelle Obama. Die Jungs von Red Hot Chili Peppers saßen ebenso mit Corden im Auto wie Madonna. Der erste Gast der Fahrgemeinschafts-Karaoke war im Jahr 2011 übrigens der an Weihnachten verstorbene George Michael.

Es wäre natürlich toll, wenn wir Dave Gahan, Martin Gore und Anfy Fletcher zusammen mit James Corden im Auto erleben würden.

Außer Depeche Mode sind in der Sendung US-Schauspieler Jason Schwartzman, IT-Girl Nicole Richie und der australische Oscarpreisträger Geoffrey Rush zu Gast.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

32 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. am 26. April soll es in Hollywood einen warm up gig geben.
    Gab es hier schon info’s?

    • Was bringt das? Spielen eh immer den gleichen Schrott. Habe dieses Mal keine Karten gekauft.

      • ???

        Mal ehrlich… Würden DM nicht die ganzen Klassiker – oder wie Du es nennst, den „gleichen Schrott“ – wie PJ, ETS oder JCGE spielen, würden viel weniger Leute zu den Konzerten gehen. Die Jungs wollen es ihren Fans sicher so recht wie möglich machen, aber alles können die nun auch nicht. Der eine will dann Stripped hören, der andere PaP, wieder ein anderer will vielleicht mal was ganz unkonventionelles wie TSATR oder ICAH oder oder oder… Es geht aber nunmal nicht alles. Und 7 – 8 Songs von Spirit sind satt und genug.

      • Ich freue mich über – oder wie Du es nennst,
        den „gleichen Schrott“ und den „neuen Schrott“.
        Aufhören solltest Du mit „Schrottkommentaren“.
        See you am „Schrottplatz“.
        Stay depeched

    • Amerika liebt DM

      Da kann man nur unseren Jungs Gratulieren. Mega gefragt in Amerika. Noch ein Zusatzkonzert. Freu mich für die Jungs.

      • Vielleicht rennt er ja wieder einmal oben ohne rum, wie bei der letzten Tour. :)

  2. Coole Sache.

    Aber warum WTR? Der Drops ist gelutscht!

    • Stimmt, NLMDA wäre besser. Und dann bitte Kornfeld… ;)

      • NLMDA

        Na der Drops ist ja nun schon seit 20 Jahren gelutscht.

    • Ist halt die aktuelle Single. Der Rest ob Drops oder nicht spielt dabei keine Rolle. Das ist nur PR, nicht mehr u nicht weniger.

      • Oder die spielen einfach die nächste Single. Welche auch immer das sein mag…

      • @ Mr. Vintage

        Genau, GB/CM! Es ist ja nun einmal erwiesen das WTR die breite Masse nicht vom Hocker reißt, dass Ding nicht im Radio gespielt wird und verkaufstechnisch ein Flop war. Es ist also keine Werbung für das Album sondern nur eine weitere verschenkte Chance. Genau wie vor vier Jahren bei Heaven, da wollten sie auch das Ding mit Macht unters Volk bringen. Von PR und Marketing haben DM und Sony definitiv keine Ahnung.

    • @R. Artur

      GB/CM kann ich mir vorstellen, aber auch YM/CM oder YM/Eternal.

      By the way: Ich war sehr überrascht über GB als Opener. Man hätte auch genau so gut WTR als Opener nehmen und ein wenig ausstraffieren können. Dazu ein paar wuchtigere Sounds und vom Beat her mehr wie WTMW. Da hätte man einen Knaller draus machen können – hätte vielleicht Alan so gemacht.

      • Korrekt

        leider ist Alan nicht mehr dabei. Gerade beim Berlin-Gig viel mir auf das all die coolen Sounds bei WIME und PJ von Alan stammten. Na egal ist so wie es ist.

  3. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie da mitmachen. Aber vielleicht täusche ich mich ja.

    Hoffentlich nicht.

    • Warum nicht? Wäre doch ein super PR-Gag. :)

      • Okay, PR-Gag.

        Aber, ich meine, kannst du dir wirklich vorstellen, dass Martin da mit macht. Einer der die Öffentlichkeit eher scheut, melancholisch veranlagt ist und in den 80igern PR-technisch genug Firlefanz mitgemacht hat.

        Ich kann mir gut vorstellen, dass er sich das gerne im Fernsehen anschaut. Aber dann eher, um zu sehen, was sich seine „Sangeskollegen“ da antun. Und damit wäre er für mich kein Spielverderber, sondern jemand, der sich nicht für jeden Mist vor den Karren spannen lässt.

        Aber wie gesagt … ich kann mich auch täuschen.

      • @Pencil

        Konnte sich 1986 irgendwer einen Schlagzeuger bei DM vorstellen? Oder das Dave Werbung von VW macht? Oder dass die Jungs Alben wie SOTU kreiern (wobei ich SOTU gar nicht so schlecht finde, aber jeder wie er mag)? :)

        Jedenfalls ist so ein Gag noch wahrscheinlicher als eine Reunion mit Alan Wilder…

    • Hühnchen

      Für jemanden, der in den 80ern mit einem Huhn im Arm „See you“ gesungen hat, um etwas PR zu bekommen, ist dieses Kult-Karaoke definitiv nichts, wofür er sich schämen müsste. Die Sendung ist klasse, und ich hoffe, DM bekommen ein paar Minuten Programm zusätzlich zu einem bloßen Auftritt.

    • Vor einigen Jahren hätte ich es mir auch nicht vorstellen können, die sind ja meistens sehr distanziert und kurz angebunden in Interviews und ausserhalb ihrer Playback-gesteuerten Performances.
      Allerdings sind in den letzten Jahren sowohl Dave als auch Martin echt aufgetaut und haben die qualität ihres live-Gesangs- und Instrumentaleinsatzes deutlich gesteigert.
      Insofern… warten wir es ab!
      (Glaube aber auch kaum dass sie so ein Risiko eingehen.)

    • Ich glaube Martin oder Dave alleine würden das machen. Aber alle 3 zusammen doch sehr unwahrscheinlich. Was soll Fletch dann machen. Aufm Casio-Midi Board ab und zu ne Taste drücken oder die ganze Zeit winken? :D

      • Fletch als human beatbox und die anderen beiden für den Gesang, das passt schon.

      • Fletch

        Ja sicher das. Außerdem braucht der ja noch ne Hand frei um bei Heißhungerattacken eine Banane zu essen. ;)

  4. Fahrgemeinschaft-Karaoke mit Mode

    Wenn Dave und Martin singen und Fletch auf einem Spielzeug-Keyboard spielt, dann wird das die beste Karaoke-Session überhaupt.

    Problematisch wäre es mit Alan… Ausgehend von einem 4-Sitzer: Wer müsste dann wohl in den Kofferraum?

    • Au ja und dann singen sie zusammen „What’s your name“. ;)

      • Fletch hat aber sichtlich abgenommen. 2013 hatte der noch voll die Wampe. Außerdem muss der die Session auf dem Keyboard begleiten. Das geht nicht wenn er im Kofferaum liegt. :)

Kommentare sind geschlossen.