Enjoy The Silence

Depeche Mode covern Klassiker von John Cage

Depeche Mode covern einen Klassiker der zeitgenössischen Musik: Das Stück mit dem Titel 4’33“ von John Cage wird im Mai auf einem Box-Set erscheinen. Die Sache hat nur einen Haken.

Außer Depeche Mode interpretieren rund 50 weitere Künstler des Labels MUTE das Musikstück. Ihre Werke erscheinen im Frühjahr gesammelt unter dem Namen STUMM433. Der Release ist Teil der Veröffentlichungen, zum 40. Jubiläum von MUTE.

4’33“ zählt zu den bekanntesten Kompositionen zeitgenössischer Musik, das 1952 komponiert und uraufgeführt wurde. Der oben erwähnte Haken: Die Partitur weist die Interpreten an, ihr Instrument für die Dauer des Stückes (4 Minuten und 33 Sekunden) nicht zu spielen. Statt dessen soll Stück das Denken über Stille, Klang, Komposition und Hören verändern. 

Mute-Chef Daniel Miller erklärt dazu: „John Cages 4’33“ ist in meinem Musikleben schon seit langem präsent, solange ich mich an eine wichtige und inspirierende Komposition erinnern kann. Als während eines Gesprächs mit Simon Fisher Turner die Idee aufkam, dass jeder Mute-Künstler das Stück selbst interpretieren sollte, dachte ich sofort, dies sei der perfekte Weg, um die MUTE 4. 0 (1978 > TOMORROW) Serie des Labels zu markieren.

Wenn wir schon von Depeche Mode nicht wirklich etwas zu hören bekommen, so bekommen wir die Band womöglich aber zu Gesicht: Alle beteiligten Künstler haben nämlich zu ihrer Performance von 4’33“ ein Visual erstellt.

Der Kurzfilm von Laibach nimmt dabei den Anfang. Gefilmt und aufgezeichnet wurde es während der Performance „Chess Game For Four“ im HDLU-Bačva Gallery Space in Zagreb (ein Verweis einerseits auf das berühmte Foto „Duchamp Playing Chess with a Nude (Eve Babitz)“ im Pasadena-Museum und insbesondere auf Cages Duchamp-inspiriertes Stück „Chess Pieces“. Laibachs Interpretation von 4’33“‘ zeigt den kroatischen Performance-Künstler Vlasta Delimar und einen schwebenden Drehtisch. Hier ist das Video zu sehen:

Die Gewinne aus der Veröffentlichung von STUMM433 werden zwischen der British Tinnitus Association und Music Minds Matter aufgeteilt. Das Box-Set soll im Mai 2019 veröffentlicht werden. Weitere Details werden wir euch in den kommenden Monaten bekannt gegeben. 

Zu den beteiligten Künstlern an STUMM433 gehören:

A Certain Ratio, A.C. Marias, ADULT., The Afghan Whigs, Alexander Balanescu, Barry Adamson, Ben Frost, Bruce Gilbert, Cabaret Voltaire, Carter Tutti Void, Chris Carter, Chris Liebing, Cold Specks, Daniel Blumberg, Depeche Mode, Duet Emmo, Echoboy, Einstürzende Neubauten, Erasure, Fad Gadget (tribute), Goldfrapp, He Said, Irmin Schmidt, Josh T. Pearson, K Á R Y Y N, Komputer, Laibach, Land Observations, Lee Ranaldo, Liars, Looper, Lost Under Heaven, Maps, Mark Stewart, Michael Gira, Mick Harvey, Miranda Sex Garden, Moby, Modey Lemon, Mountaineers, New Order, Nitzer Ebb, NON, Nonpareils, The Normal, onDeadWaves, Phew, Pink Grease, Pole, Polly Scattergood, Renegade Soundwave, Richard Hawley, ShadowParty, Silicon Teens, Simon Fisher Turner, The Warlocks, Wire, Yann Tiersen

Letzte Aktualisierung: 19.1.2019 (c)

86
Kommentare

Anzeige
  1. Kiss-A-Mix
    21.1.2019 - 20:51 Uhr
    30

    Kauf ich mir erst in 20 Jahren, wenn es digital remastered wird. Dann klingt es wenigstens so wie es heute klingen sollte. Wer ist eigentlich diesmal Produzent?

  2. Dressed in Red
    21.1.2019 - 14:42 Uhr
    29

    Das Wort "Covern" könnte nicht falscher benutzt werden als hier von der DM.de-Redaktion.

    Es gibt keine Originalversion von John Cage, sondern lediglich die Partitur, die aus drei Teilen „Stille“ besteht. Auch die Länge des Stücks darf beliebig ausfallen, das Stück wurde nur nach der erwürfelten Länge bei der Uraufführung durch den Pianisten David Tudor benannt. Aber auch der hatte as Stück nicht „gecovert“.

  3. Ilona
    21.1.2019 - 14:24 Uhr
    28

    Eine Zeit der Stille.
    Enjoy

  4. Thomas
    21.1.2019 - 9:38 Uhr
    27

    Die Idee ist nicht neu...

    Covenant haben z.B. Ihre Version von 4.33 auf dem Album United States of Mind veröffentlicht (You Can Make Your Own Music).

    • lalamusik
      21.1.2019 - 11:46 Uhr
      27.1

      Stimmt Covenant habe das ganze eigentlich schon vorweg genommen.

  5. Felix
    21.1.2019 - 9:14 Uhr
    26

    Ein Leichtes

    Dies umzusetzen, sollte für DM kein Problem darstellen, gar in ihrem Metier liegen. Belangloses zu veröffentlichten – damit kennen sie sich doch mittlerweile aus. 😂😂😂 Sorry, der musste einfach sein.

    • Elysium
      21.1.2019 - 9:42 Uhr
      26.1

      Wie ich schon schrieb von mir aus können sie gleich ein neues Album in dem Stil machen, quasi eine leere CD veröffentlichen und auf der Live Tour am besten auch ohne Instrumente, Keyboards, Schlagzeug, Mikrofone usw. auftreten, die Fans würden es trotzdem kaufen weil das DM Logo auf der Hülle pappt und die Tour wäre sicher auch ausverkauft. 🙄😛

    • Bruce Wayne
      26.1.2019 - 13:23 Uhr
      26.2

      Danke

      @ Felix und Elysium

      Volltreffer! Schön zu lesen, dass hier noch normale Leute unterwegs sind.

  6. TheShepherd82
    21.1.2019 - 0:42 Uhr
    25

    Dann ist das eben so

    Was auch immer es wird, meinetwegen ein Stummvideo^^
    Kaufe es mir, der Optik wegen mache ich mir am Ende keine Sorgen.
    Ich meine in einer Generation die Kellnern, Briefträgern oder Handwerkern
    nicht einmal zu Weihnachten ein Trinkgeld geben kann, da kann man schonmal Geld für nette Videos haben, oder ?

    Küsse :-*

  7. Syntho
    20.1.2019 - 23:46 Uhr
    24

    Comedy

    Läuft das unter Comedy? Verstehe ich das richtig das da nichts zu hören sein wird? Nur Visuals? Von zig Künstlern? Gibt es dann da die Videos zu sehen in der Box? Ganz viel nackte Haut, wie bei Laibach? Das ist doch DOOOOOOOOOOFFFFFFF. Na was soll´s, mein Kommentar ist auch ohne Ton und daran habe ich 4 Minuten und 33 Sekunden geschrieben. Wer will kann sich diesen Kommentar nachbestellen für 4,33 € als Briefbox der Mute, äh DHL. ;-) Gruß

  8. Dirk
    20.1.2019 - 21:30 Uhr
    23

    ulliieeeehoenisssse

    ist wirklich gut gelungen, für jeden was dabei, weder zu rockig, noch zu elektrolastig

  9. Frechheit Total Super Genial
    20.1.2019 - 20:45 Uhr
    22

    Ich finde die Idee als Aprilscherz gut aber auch als tatsächliches Projekt super.
    So ist das bei mir ich bin halt seltsam.

  10. Taschenpornopaul
    20.1.2019 - 20:02 Uhr
    21

    Finde ich nicht gut
    was soll das
    noch mehr Müll produzieren…

    Oder die sollen die Einnahmen komplett spenden fürn guten Zweck ,

    Flüchtlingshilfe etc

    • Frechheit Total Super Genial
      20.1.2019 - 20:47 Uhr
      21.1

      Für einen Moment dachte ich Dein Nick sei Taschenpoponaut