Home  →  Depeche Mode News  →  Depeche Mode beenden erste Aufnahme-Session

Depeche Mode beenden erste Aufnahme-Session

Depeche Mode - Ein Blick ins noch leere StudioDepeche Mode haben die erste Runde ihrer Aufnahmen zum neuen Albums beendet und gönnen sich nun bis Anfang Juni eine Pause. An den Aufnahmen soll auch wieder Ferg Peterkin beteiligt gewesen sein. Der in London lebende Produzent hatte bereits beim letzten Album „Sounds of the Universe“ mit Depeche Mode zusammen gearbeitet.

Bei FlickR hat Peterkin einige Fotos von den damaligen Aufnahmen in seinen Fotostream hochgeladen, die einige interessante Eindrücke aus dem New Yorker Chunk King Studios liefern.

Auf einem Bild sieht man Martin Gore in einem Berg von Synthesizern und anderen Geräten sitzen. Auch für das neue Album hat Martin wieder zahlreiche Klangerzeuger-Schätze gesammelt. In einem Interview verriet er vor kurzem, dass er beinahe wöchentlich neue Geräte anschafft. Sein besonderes Interesse haben dabei die Modular-Synthesizer von Ken MacBeth geweckt.

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

103 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Uh,das hört sich ja nach verdammt viel Arbeit an.Es sind wirklich alle Songs der Europa Tour 93,ausser Something to do(Bootleg:sold at a sacrifice),das nur einmal in Belgien gespielt wurde,auf Mute CD´s erschienen.Einfacher wäre glaube ich alle diese Songs auf PC laden und in richtige Reihenfolge bringen,denn so gravierende Unterschiede von Version zu Version und Stadt zu Stadt gab es jetzt da nicht so.
    Schöne Grüsse.

  2. Nicht ganz…

    Er meint von der DVD halt nur die Audiospur rausziehen.
    Mein Tipp: DVD-Decrypter…
    War aber mal verboten, soweit ich weiß ;)

    LG

  3. Huhu!

    Also die Lieder von einer Single speichern als was? Als MP3? Damit man seine Auswahl auf ne CD oder nen Stick ziehen kann?
    Hab´ ich das richtig verstanden?

    Das geht mit Nero. Kann das jetzt nicht so aus dem Gedächtnis, aber das klappt.
    Kann das gerne testen, wenn es weiterhilft….

    LG

  4. @ Schimi: Das Problem dürfte zu lösen sein, wenn ich mal gezielt im Freundeskreis nachfrage. Schätze also, das lässt sich outsourcen ;-).

  5. @ GA(HA)NDALF

    Ich weiß, aber auf den CD-Singles von In Your Room und Condemnation findet man weitere Live-Versionen. Z.B. von Fly on the windscreen und auch Halo.

    Die Audio-Spuren aus DVDs rausziehen habe ich schon oft gemacht, braucht man nur die richtige Software ;)

    Kannst ja mal Deine Email da lassen, dann schreib ich Dir mal was…

  6. @ Ga(ha)dalf

    Sehr geil, der Nitzer Depp und seine Aliasnamen. Aber er merkt einfach nicht, dass ihn seine Rechtschreibfehler immer wieder verraten. Das versteht man dann wohl unter RTL-Niveau.:-)))

  7. @ Schimi (92): Ich antworte einfach mal für Tom Meeloo (sorry …), weil mich das gleiche Problem auch schon beschäftigt hat. Die Devotional-Aufnahme gibt´s ja nicht 1:1 auf CD (sondern ausschließlich die SOFAD-Stücke live). Er meint also wohl die Umwandlung genau dieser DVD (eben mit den beispielhaft genannten Versionen anderer Longplayer (wie fotw, ejts etc.)) in ein reines Audio-Format.

  8. Future uncertain?

    Yesterdays the past,Tommorrows the future,but today is a gift,that’s why it’s called the present…Zitate: Bill Keane

    and I am gratefully pleased that DM are still around to give us an add-on to our present.

    all that other rubbish is just a Lollipop Opera…thanks Johnny

  9. @ Tom Meeloo

    Was meinst Du denn, auf welchen Player willst Du die denn schieben von den DVD?
    CD-Versionen gibt es doch schon oder was meinst Du?

Kommentare sind geschlossen.