Depeche Mode beenden Albumaufnahmen

Die Scheibe ist im Kasten: Depeche Mode haben die Aufnahmen zu ihrem neuen Studioalbum beendet. Das verriet Dave Gahan in einem Telefoninterview, über das LA Times berichtet. Und Dave verriet noch eine ganze Menge mehr über den Longplayer.

So habe die Band insgesamt 18 Songs eingespielt, von denen zwölf auf dem Album erscheinen würden. Die verbleibenden sechs Tracks könnten als EP oder in anderer Form veröffentlicht werden. Auf dem Album werden auch die Stücke „Wrong“ und „Peace“ (das eigentlich „Peace Will Come To Me“ heißt) zu hören sein, die die Band Anfang Oktober auf der Pressekonferenz zur Universe-Tour in Berlin angespielt hatte. Weitere Titel sind „Hole to Feed,“ „Comeback“ und „In Chains“ – diesen Songs stammen ganz oder teilweise aus der Feder von Dave.

Vom Sound her ist die Band laut Dave Gahan zurück zu ihren Wurzeln gekehrt. Auf dem Album seien viele analoge Synthesizer und Drum-Maschinen aus den 70er und 80ern im Einsatz: „Das ist ein neuer Fetisch von Martin, der das ganze Zeugs bei eBay kauft. Er muss inzwischen die Hälfte der noch vorhandenen analogen Geräte der Welt eingekauft haben“. Die Band habe außerdem viele Moogs und Arps im Einsatz. Ein oft benutztes Instrument sei „The Colonel“, ein Steiner-Parker-Synthesizer aus den 70er, das seltsame Geräusche von sich gibt und deshalb von Depeche Mode bei einer Reihe von Tracks genutzt wurde.

Das neue Album erscheint voraussichtlich im April 2009.

Letzte Aktualisierung: 12.12.2008 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

94
Kommentare

  1. Mr. Müller
    17.12.2008 - 16:43 Uhr
    80

    Ihr seid alle so Spezis… Erwartet soooo viel und wisst schon, wie der Sound wird. Sicher, das Ding wird fett, Mode halt, aber ihr seid die ersten, die rumschreien, wenn die Herren sich noch mehr kopieren als auf PTA und der Sound wieder quitscht und knarzt.

  2. mike
    17.12.2008 - 15:43 Uhr
    79

    super!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    ich kann es nicht mehr erwarten bis die neue LP erscheint.Freue mich riesig das der Sound wieder an den früheren Lp`s ausgerichtet ist.
    Wünsche allen DM Fans schöne Weihnachten,und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

  3. jorsch
    17.12.2008 - 14:10 Uhr
    78

    @MrRued,Tommyboy u.a.
    Gut zu wissen, dass DMO nicht repräsentativ für DM Fans hier steht.
    Und finde auch die politischen messages( besser Meinungen)von DM immer schon feiner gestrickt ( teilweise fast kryptisch, wie bei „everything counts“)
    und passten zu den meist düsteren Stimmungen – also auch zur aktuellen Lage. Hey, ein Grund mehr, schon früher mit den Songs rauszurücken !
    ..und analog wirkt das Ganze auch gleich wärmer, also nachdenklicher heisst ja nicht depri

  4. MrRued
    17.12.2008 - 10:07 Uhr
    77

    Ahso und was DMO angeht – er sollte halt einfach mal nicht sinnfrei in eine Verbalkiste greifen und sich das blödeste Beispiel heraussuchen, ohne vorher über den Inhalt nachzudenken. Ich lebe in einer Welt, die nicht nur vom Thema Nazi/Linker bestimmt wird, in meiner Welt gibt es einfach mal noch mehr politische Themen.

  5. MrRued
    17.12.2008 - 10:05 Uhr
    76

    Nicht politisch? Aha, wußtest Du, dass Depeche Mode auch schon Alben vor PTA rausgebracht haben? Was ist mit New Dress? Oder was ist mit Shame? Sorry, aber es ist ziemlich plump ein Gegenbeispiel herauszupicken und es als allgemeingültig zu nehmen. Du solltest Dir mal „Beweisverfahren“ anschauen, ein indirekter Beweis funktioniert anders :-)

  6. Picard
    17.12.2008 - 9:33 Uhr
    75

    Das liest sich ja alles geil … Ick freu mir!

  7. schachtus
    16.12.2008 - 22:37 Uhr
    74

    Kati, daaankeschön!!! ;o)))

    @den rest: natürlich kommt eine der einflussreichsten bands der letzten locker 20 jahre mit 80’er „Blümchen-Rosa-Pop“ daher, um die „TOUR OF THE UNIVERSE“ zu starten. was habt ihr denn gedacht??

    Nein, mal im ernst: wartet es einfach ab. wir wissen, dass depeche mode ein meilenstein in der musikgeschichte ist und genauso werden wir die nächste platte auch erleben.

    bis bald im olympiastadion am 10.06.09

    schachtus

  8. Kati
    16.12.2008 - 22:08 Uhr
    73

    Mein Gott,

    habt ihr alle Zeit, ständig so einen Müll zu labern. Wartet doch einfach bis die Platte da ist.

  9. arme
    16.12.2008 - 21:39 Uhr
    72

    sorry…das hiern ist nur noch erbärmlich…schade für die mucke

  10. Marty N. Gore sein Freund
    16.12.2008 - 21:29 Uhr
    71

    DeMo sind nicht besonders politisch, sondern gehen eher gegen Religionen und ihren Vormachtsanspruch vor – siehe „John the Revelator“

    Durch Inbeschlagnahme von Gott
    als sein heiliges Recht
    steihlt er einen Gott
    bei den Israelis.
    Er stiehlt auch einen Gott
    von den Muslims.
    Es gibt nur einen Gott –
    durch und durch.

    oder Blasphemous Rumours …