Depeche Mode am Mittwoch bei Markus Kavka

Markus KavkaZur Erinnerung und damit es niemand verpasst: Am Mittwoch, den 11. November, sind Depeche Mode ab 22:15 Uhr Thema der Kabeleins-Musiksendung „Number One“ mit Markus Kavka. Markus ist seit vielen Jahren eingefleischter Fan. Um so mehr dürfen wir gespannt darauf sein, was er zu Depeche Mode zusammen getragen hat. Für die Sendung hat Markus nicht nur Martin Gore interviewt, sondern außerdem mit Daniel Miller, Anton Corbijn, Gareth Jones und – das wird viele ältere Fans besonders freuen – Alan Wilder gesprochen. Wir wünschen viel Spaß! (Foto: Pressefoto)

Number One
Mittwoch, 11. November 2009
22:15 Uhr, Kabeleins

Letzte Aktualisierung: 10.11.2009 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

267
Kommentare

Anzeige
  1. neapolitaner
    21.11.2009 - 9:05 Uhr
    266

    Hallo Daniela,

    auf der Homepage von Kabel 1 gibt’s die Sendung in voller Länge (und ohne Werbung) zum anschauen.
    Gruß, Neapolitaner

  2. Daniela
    19.11.2009 - 20:30 Uhr
    265

    Ähm, hat einer die Sendung auf DVD aufgenommen und könnte sie mir für mehreres Ankucken zusenden – per Entgelt natürlich…
    wiegesagt fand ich die Sendung mal echt gut und abwechslungsreich,es reichte ja oft sehr weit in die Vergangenheit zurück,aber bei mir laufen im Player eben monatelang nur DM DVD’s bis ich jeden Part auswendig kann und deshalb hätte ich sie auch gerne in meinem Sammlung (der, der die mir aufgenomme hat,meldet sich nicht mehr)….

  3. Violator
    19.11.2009 - 19:03 Uhr
    264

    „Der Weggang von Alan Wilder gab Gahan den Rest..“ hieß es in dem Bericht. Ich habe aber schon ein Interview mit Gahan gesehen, dass er beinahe abbrach, weil man ihn auf Wilder ansprach. Komisch.

  4. Marco
    19.11.2009 - 18:38 Uhr
    263

    Hey…also,hab die Sendung mir drei mal reingezogen und fand es ehrlich gesagt nicht so berauschend aber wil ja nicht meckern,wenigstens liefen sie mal im TV.
    Für mich selber sind Depeche Mode seit Alans Ausstieg soundtechnisch ärmer geworden. Er war nun mal der perfekte Soundtüfler der stundenlang im Studio gearbeitet hat während die anderen im Urlaub waren. Bin seit 83 Fan und für mich waren sie in der Zeit zwischen 83-90 einfach genial.Es ist aber falsch wenn gesagt wird Alan sei arrogant usw… sein Ausstieg war nur ne logische Sache nach der Sofad-Tour da sie sich nichts mehr zu sagen hatten…

  5. Maikel
    19.11.2009 - 17:35 Uhr
    262

    An dieser Stelle mal einen herzlichen Dank an:

    !!! Markus Kavka !!!

    Wenn Du dass hier ließt, was ich doch hoffe,
    Dann sei Dir gesagt: Sehr gut gemacht!!
    Es kommt leider viel zu selten was über DM im Fernsehen!
    Umso größer die Freude Dieses mal !!
    Aber das Du ein riesen DM-Fan bist, konnte man ja schon bei der letzten Tour sehen, als Du „Rock am Ring mit DM“ moderiert hast!
    Cool fand ich, dass Du mit Alan per Du bist, alle Achtung! Kennt Ihr Euch schon länger ??

    Sehr beeindruckt hat mich die Antwort von Alan auf Deine Frage: „Hättest Du Dave in seiner schweren Phase mehr helfen können?“

    Markus Kavka, solltest Du hier auch ab und zu anwesend sein, poste doch ruhig auch ein mal, bis Dann, nochmal vielen Dank für den „lecker“ Beitrag, Gruß, Maikel ;-))

  6. oil tainted
    19.11.2009 - 10:44 Uhr
    261

    ALAN, PLEASE COME BACK!!!!!!!!!!

1 25 26 27