Depeche Mode in 18 Ländern on top

Depeche Mode - Nummer 1 in 18 Ländern Depeche Mode haben mit ihrem neuen Album wieder eine beeindruckende Erfolsgbilanz hingelegt: „Playing the Angel“ schoss nach seiner Veröffentlichung in sage und schreibe 18(!) Ländern auf Platz 1 der Album-Charts. Darunter Nationen wie Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz, Belgien, Österreich, Schweden, Dänemark, Norwegen, Portugal, Polen, Ungarn, Chile und Slowenien. Einen Top-10-Einstieg verzeichnete das 11. Studioalbum der Band u.a. in England, USA, Spanien, Argentinien, Kanada, Irland, Holland und Island.

Letzte Aktualisierung: 17.11.2005 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

47
Kommentare

  1. Günni
    25.11.2005 - 21:00 Uhr
    47

    ein riesiges hallo an alle mummys and daddys! diese familiäre atmosphäre gefällt mir echt gut. übrigens, meine tochter ist sieben und wenn sie mit mir dm anhört, möchte sie gerne mit mir tauschen und den werdegang miterleben, wie ich es durfte :-) aber da dm so ca. alle vier jahr was bringt, kann ich die zeit noch abwarten :-) stay tuned und hört endlich mal mit dieser fehlersucherei auf. jeder mensch hat was gutes in sich!!!

  2. K-DM101
    23.11.2005 - 22:08 Uhr
    46

    Och! Habt euch doch wieder lieb!

  3. Martin seine Mutter
    23.11.2005 - 20:45 Uhr
    45

    Wie gesagt, Nicknames können durchaus auch Phnatasienamen sein, meiner ist an einem recht lustigen Abend beim durchlesen der Kommentare hier entstanden.
    Ich habe niemals jemandem verboten, seine Meinung zu äussern. Hab ich erstens kein Recht zu und zweitens kann ich andere Meinungen akzeptieren.

    So, das wars.

  4. Martin seine Mutter
    23.11.2005 - 14:17 Uhr
    44

    Das ist aber ein toller Vergleich Sven! Super! Ich glaube es gibt noch gewisse Unterschiede zwischen Nicknames und mangelnder Bildung, oder? (Zumal ich ja, wer hätte es geglaubt, nicht mal die richtige Mutter von Martin bin. Nein, sowas aber auch, lügen tut se auch noch!!!)

    Aber mal ehrlich, muss man wirklich Alles und Jedes abkürzen, nur weil das im Internet so üblich ist? Wenn sich beim Kölner Karneval 800000 Menschen besaufen, ist das für mich noch lange kein Grund auch zu saufen. (Womit wir wieder bei den unsinnigen Vergleichen wären)
    Ich bin zwar mit den Abkürzungen nicht überfordert, aber ich hab auch keine Lust, beim lesen eines Textes erstmal lange zu überlegen, um welches Lied es sich denn nun handeln könnte. Und nicht in jedem Text wird der Titel nochmal ausgeschrieben.

    @K-DM101
    SMS = Short Message Service (und das weiss ich sogar ohne nachzugucken :-))

    Albernes Gelaber hier. Tut mir leid, dass ich mal meine Meinung gesagt habe, ich dachte das wäre erlaubt

    Ich fand meinen Vergleich eigentlich sehr passend, denn Dein Nick „Martin seine Mutter“ ist derart schlechtes Deutsch, wenn ich da – wie Du es tust – gleich auf Bildung schließen wollte… ;) Ansonsten kannst Du natürlich gerne Deine Meinung sagen. Andere aber doch auch, oder?

  5. K-DM101
    23.11.2005 - 0:06 Uhr
    43

    @ M.s.M.:
    Siehste, habs doch gesagt! Wobei, er war noch so gnädig dich nicht rauszuwerfen, wegen fehlendem Themenbezug, oder so :)
    Jetzt hör ich auf, sonst gibts Haue…
    Komm grad von Apop, haben nebenan gespielt, war gut…

    PTA (hehe!) ist auch Nr.1 in Griechenland, wenn ich richtig gelesen habe…

  6. K-DM101
    22.11.2005 - 19:18 Uhr
    42

    @M.s.Mutter:
    Was heißt denn hier SMS, du Ausschreibemeisterin?!
    Der Sven hat halt nicht alle Zeit der Welt und außerdem könnten die Songs ja auch kürzere Namen vertragen.
    Außerdem aufgepaßt! Er ist in Kommentar 38 schon rot angelaufen:)
    Juhuu! Top-Platzierungen!

  7. Martin seine Mutter
    22.11.2005 - 19:08 Uhr
    41

    @ ck-101
    Reg dich nicht auf, bringt nichts ausser graue Haare. Ich find die Abkürzungen auch unmöglich, scheint aber eine Folge der seit einigen Jahren zurückgehenden Bildung zu sein. Vielleicht sind die Jungs und Mädels, die die Titel abkürzen, einfach nicht in der Lage, ganze Titel auszuschreiben. Oder die Zeichenbegrenzung bei SMS hat sie so beeinflusst.
    Schade find ich es nur, dass sogar in den News die Titel abgekürzt werden. Aber solange die Verantwortlichen das Ganze tolerieren und fördern wird sich da auch nichts ändern. Traurig…

    Oh je … Akronyme gibt es, seit der Mensch schreiben kann. Das ist alles nicht neu, wird im Netz seit Jahren praktiziert und dürfte niemanden überfordern, zumal im Text noch einmal der ausgeschriebene Titel zu lesen ist. Aber … bevor Du über die Bildung anderer spekulierst, solltest Du vielleicht einmal einen Blick auf Deinen Nicknamen werfen. ;)

1 3 4 5