Home / Depeche Mode News / Dave muss Konzert abbrechen

Dave muss Konzert abbrechen

Vermutlich wegen einer leichten Lebenmittelvergiftung musste Dave Gahan das Konzert in Kansas City vorzeitig beenden. Der Auftritt der Band hatte erst wie gewohnt begonnen. Doch zu „In Your Room“ kehrte der Sänger nicht mehr auf die Bühne zurück. Nachdem ein Roadie dem Publikum zunächst mitgeteilt hatte, dass technische Probleme der Grund für Gahans Ausbleiben? seien, erklärte Fletch wenig später, es habe einen „medizinischen Notfall“ gegeben, weshalb Dave das Konzert nicht zuende singen könne. Die Band spielte noch einige? Songs mit Martin Gore am Mikrofon, kürzte dann aber die Setliste ab. Eine offizielle Stellungnahme der Band steht noch aus. Es wird vermutet, dass eine leichte Lebensmittelvergiftung Gahans schuld am vorzeitgen Abbruch ist.

Die Setliste:
Intro
A Pain That I’m Used To
A Question of Time
Suffer Well
Precious
Walking in My Shoes
Stripped
Home
It Doesn’t Matter Two
Leave in Silence
A Question of Lust
Somebody
Damaged People

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

66 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Armer Dave…. :-(((
    Dann wünschen wir mal alle zusammen GUTE BESSERUNG!!!
    Aber wenn er jetzt mal für ein paar Tage die Klappe hält, dann wird er auch ganz schnell wieder fit werden.
    ALLES GUTE!

  2. Ich wünsche gute Besserung ich hoffe nur das das nicht auch in Bremen passiert freue mich seit Monaten auf das Konzert.

  3. alter falter !
    macht mal nicht so einen aufriss.
    steht doch dick und fett im text was sache ist.

  4. @slowbow
    Setze bitte nicht irgendwelche Vermutungen in die Welt.Es ist „nur“ eine Kehlkopfentzündung, ist schmerzhaft aber mit drei Tagen Mund halten geht`s schon wieder. Hatte Ostern selbst eine.

  5. …hab ich doch gleich gesagt, dass es ein Fehler ist, zwischen der Hallen-Europatournee und den Open Airs im Sommer noch eine zweite US-Tournee dazwischenzuquetschen! :-( Was zuviel ist, ist zuviel! Ich dachte eigentlich, dass DM (vorallem Dave) aus den Vorkomnissen der Devotional-Tour gelernt hätte. Mensch mensch mensch…..bleibt nur zu hoffen, dass es bei Dave wirklich nix Ernstes ist und es sich tatsächlich „nur“ um ´ne kleiner Lebensmittelvergiftung handelt! Nur etwas komisch, dass Dave am Anfang des Kansas-Konzerts absolut topfit ausgesehen haben muss und nix, aber auch gar nix anzumerken war. -> siehe Original-Konzertbericht eines Konzertbesuchers, der in den ersten Reihen stand….im Exciter-Forum nachzulesen ;-) Ich hoffe jedenfalls das allerbeste für Dave und baldige Genesung!!!!!!

  6. Hi !

    Ein Rückfall wäre „die„ Katastrophe !!!
    Da Alles möglich ist , warte ich auf eine hoffentlich ehrliche Information vom Unternehmen.
    Die letzte Heimlichtuerei hat gereicht !

    Is ja wohl kein Problem mehr heutzutage offen zu sagen , wenn es einen Rückfall gab . Immerhin ist Dave Suchtkrank .

    bis denn dann
    der dekard

  7. Nach dem was jetzt auf depechemode.com steht hat Dave eine Laryngitis (Kehlkopfentzündung), die er sich wohl auf den Konzerten im ungewöhnlich kalten Mexico geholt hat. Er musste das Konzert in Kansas City abbrechen, weil ihm einfach die Stimme versagte. Ein Arzt empfahl dann, das Konzert in Chicago zu canceln. Samstag abend solls aber wieder normal weitergehen.

    Na hoffentlich wirds auf der Europa-Tour warm genug … ;)

  8. Schade für die Fans in Chicago,dass das Konzert abgesagt wurde( wie schon befürchtet) da kann ich nur die Daumen für den 13. drücken und hoffen das Dave bald wieder auf dem Damm ist.

  9. (ehrlichgesagt frage ich mich schon dauernd wie die das durchhalten, so eine monstertour – die spielen ja wirklich jeden abend irgendwo anders, und wenn man den videos glauben darf mit ziemlich grossem körperlichem einsatz – einfach wahnsinn… und dann noch die ganzen Sachen die auf der produkionsseite zwischendurch passieren… )

Kommentare sind geschlossen.