Home / Tour-News / Dave Gahan verwechselt Peru mit Chile

Dave Gahan verwechselt Peru mit Chile

Upps! Nach einem Konzert in Peru bedankte sich Dave Gahan von den 30.000 begeisterten Depeche Mode-Fans mit den Worten „Thank you very much Chile!“ – vielen Dank, Chile.. Der Versprecher hätte weit weniger Aufsehen erregt, wenn nicht ausgerechnet Peru und Chile ein sehr schwieriger Narbarschaftsverhältnis pflegten. So aber ging Daves kleiner Ausrutscher durch die Medien und war heute auch dem Spiegel einen Beitrag wert. Auf einem Video ist der Fehler festgehalten.

Never Let Me Down Again @ Monumental 13 oct 09

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

166 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Regeln.
  1. Dave sagte zu 100 % „Thank you very much, good Night!“ Klar muss man genau hin hören, nach über zwei Stunden über die Bühne fetzen, klingt das eine oder andere Wort halt mal bisschen undeutlich. Außerdem, warum sollte ausgerechnet dieses Konzert nicht mit den Worten „…good Night!“ zu Ende gegangen sein? Dave verabschiedet sich nach jedem Konzert so. Den Namen des Ortes erwährt er immer am Anfang eines Konzertes.

  2. also ich höre eindeutig: thank you very much! Good night

  3. definitiv „Good night!“

    und wenn er „Chile“ gesagt hätte, na und, er ist auch nur ein Mensch und was für einer !! :-))

  4. Nee, was für ein Medienrummel!!!

    Dave sagte eindeutig:

    thank you very much! Good night! Wie immer, und anfangs begrüßt er uns Fans mit

    Good evening, und die jeweilige Tourstadt.

    Er übt das vorher, in 12 Tagen heißt es

    Hello, good evening OBERHAUSEN!!!!
    Fans: Kreisch, Jubel, Applaus, La Ola Welle!!!
    Love and Peace!!!

  5. … also ich glaube das der Spiegel schon drauf gelauert hat,
    Denn sie schreiben ja selbst: “ das kam ja schon öfter vor “

    … also Dann bei DM natürlich auch, na Logo (grins)

    Da hat sicher so ne voll blonde den Artikel Dann auch schon mal vor dem Konzert geschrieben, weil’s ja sowieso passiert, alles klar doch!

    Ich sag nur zur blonden, kann doch schon
    mal vorkommen, oder,

    …………. das man so´n Blödsinn schreibt ! ! ! ! ! ! ! >I

    Gute Nacht auch ……

  6. Eindeutig.“Good Night“!
    Für alle die was an den Ohren haben, Ihr Arzt oder Apotheker hat bestimmt etwas für Sie.

  7. hahahaha war selber auf dem Kozert und da war danke auf wiedersehen zu hoeren nichts mehr ….

    aber Peru und Cile sind ja auch keine Feunde das waehre als ob Dave in Dutschland sagt danke Polen

  8. Bei so einer großen Tour kann man sich vielleicht mal vertun und vertauscht 2 Länder aber das war eindeutig ein „Good night!“
    tse tse tse, wo haben mache Leute nur Ihre Ohren!

  9. Gott sei Dank ist Dave so schön verläßlich: er sagt eindeutig „Thank you very much, goodnight“, wie immer an dieser Stelle.

    Außerdem übt er doch vorher immer die Begrüßung, also dürfte er ziemlich genau wissen, wo er ist: In diesem Sinne, thank you very much, goodnight!!!

  10. icke hat Recht
    Dave sagt n a c h jedem Konzert, thank you very much, good night.. we see you next time

    Zu Beginn begrüßt er die Fans mit z.B.
    good evening Berlin er würde nie sagen
    good evening Germany, auch nicht good night
    Germany oder so.
    Mark

Kommentare sind geschlossen.