Home  →  News  →  Dave Gahan und Soulsavers spielen Geheimkonzert vor 75 Gästen [Update]

Dave Gahan und Soulsavers spielen Geheimkonzert vor 75 Gästen [Update]

Dave Gahan spielt mit den SoulsaversEs war immer ein Wunsch von Dave Gahan, gemeinsam mit den Soulsavers das Album ‚The Light The Dead‘ (Amazon) live auf die Bühne zu bringen. Am Samstagabend war es endlich soweit: Vor rund 75 geladenen Gästen spielten Dave, Rich Machin und weitere Musiker in den Capitol Record Studios in Kalifornien das im Vorfeld bekannt gewordene Geheimkonzert.

Martyn LeNoble hatte sich auf Twitter verplaudert. Er stand am Samstag als Bassist mit auf der Bühne. Für ihn war es ein ganz besonderer Abend: Zum ersten Mal spielt er gemeinsam mit seiner 15-jährigen Tochter Marlon, die am Cello für die richtigen Streicherklänge sorgte, vor dem gleichen Publikum.

Insgesamt sieben Lieder performanten Dave Gahan und die Soulsavers in 45 Minuten auf der kleinen Bühne. Hier ist die Setlist:

01 Presence of God
02 In The Morning
03 Bitterman
04 Just Try
05 Take Me Back Home
06 Tonight
07 Gone Too Far

UPDATE: Der gesamte Auftritt wurde mitgeschnitten. Und: Er wird in Kürze veröffentlicht. In welcher Form, das ließ Manager Jonathan Kessler offen. TV-Show seien ebenso denkbar wie eine Veröffentlichung im Internet.

Wir waren für Euch auf Bildersuche und haben einige Fotos gefunden.

Fotocredits:
mxdown http://instagram.com/p/NXrnjFvYs8/
mxdown http://instagram.com/p/NXqpB8PYsI/
Martyn LeNoble https://twitter.com/martynlenoble/status/226842498025275392/photo/1
Leah http://twitpic.com/aab0o3
Laura https://twitter.com/Lauralista/status/226898544785760258/photo/1

[nggallery id=45]

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

27 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Ach und noch ein Nachtrag...

    …es ist schon wichtig, wie weitläufig eine Band bekannt ist. Eine Band mit 300-400 Fans kann man nie und nimmer zum Mainstream zählen und eine Band wie Depeche Mode kann man genauso wenig als Geheimtipp bezeichnen, dafür sind die einfach zu bekannt. Meiner Meinung nach ist der Bekanntheitsgrad sehr wohl ein wichtiger Indikator für die qualitative Beurteilung einer Band. Wer will schon eine Band kennen, die grotten-schlecht ist? Hoffe das beendet die Diskussion. Schließlich geht es dabei um subjektive Ansichten.

  2. Aber trotzdem

    Depeche Mode ist nicht abhängig von den Soulsavers, wenn es um das kreative Schaffen der Band geht. Auch ohne Soulsavers und ohne Alan Wilder (hoffe dass die Diskussion ist irgendwann mal vorüber ist) war Depeche Mode bis jetzt IMMER erfolgreich. Selbst wenn Depeche Mode von den Soulsavers beeinflusst wird (der Einfluss dürfte allerdings minimal sein), ist es Quatsch mit Soße, zu behaupten, dass es ohne die Soulsavers kein neues DM-Album gäbe. Aberf für Gegenargumentationen bin ich natürlich immer offen.

  3. Sehr schade, dass sie nicht The Longest Day gespielt haben … :-(

  4. es ist eine sache, dinge nicht zu mögen, eine andere, über diese dann ohne anstand vor der leistung – ob gefallen oder nicht – oder gegenüber denjenigen, denen es gefällt, zu sprechen. das kommt einfach zu häufig hier vor.

  5. @sgrabby
    hey, die ist doch erst 15, also vorsicht mit deiner wortwahl :(

  6. @ ORY: Zitat: „Ohne das Soulsavers-Engangement kein neues DM-Album…So einfach ist die Rechnung.“
    Davon bin ich ebenfalls überzeugt. Und ich möchte noch ergänzen:
    Ohne Daves Gesundung (wovon wir hoffen wollen, dass es ein nachhaltiger Zustand ist) kein Soulsavers-Projekt.
    Ich finde es auch völlig ohne Belang, wer oder wieviele dieses Projekt vorher kannten. Eine Diskussion darum finde ich kleinlich. Ich habe sie durch Sven P. ;-) kennengelernt und mir inzwischen die drei Vorgängeralben nachgekauft. Mir war bislang etwas entgangen, was ich ohne Daves Zusammenarbeit mit den S.-Savers wahrscheinlich so schnell nicht entdeckt hätte. Ich für meinen Teil bin sehr froh darüber.
    Über Geschmäcker lässt sich ja bekanntlich nicht streiten, aber es besteht m.E. überhaupt keine Veranlassung bei Nichtgefallen alles grundsätzlich in den Dreck zu ziehen.

  7. Kleine Frage in die Runde,was haltet ihr von Ben Hillier??????

Kommentare sind geschlossen.