Home > News > Dave Gahan & Soulsavers spielen „Personal Jesus“ bei London-Show
- Anzeige -

Zweite Show

Dave Gahan & Soulsavers spielen „Personal Jesus“ bei London-Show

Das London Coliseum war am Sonntagabend Schauplatz des zweiten London-Auftritt von Dave Gahan & Soulsavers. Dabei durften sich die Fans des Depeche-Mode-Sängers über ein längere Setlist als bei der Live-Premiere am Freitag freuen.

Bei ihrem Auftritt am Freitag in der Westminster Central Hall spielten die Musiker alle zwölf Songs des aktuellen Albums Imposter sowie den Depeche-Mode-Song „John the Revelator“ in einer Blues-Rock-Variante als Zugabe.

Bei der zweiten Show im Coliseum präsentierten Dave Gahan & Soulsavers den Konzertbesuchern nun eine längere Setlist mit insgesamt 17 Titeln. Und die hatte neben einigen Songs von früheren gemeinsamen Alben der Musiker vor allem einen Klassiker von Depeche Mode am Start: Personal Jesus! Mit einer sehr rockigen Version rissen die Musiker die Bude ab und sorgten für Partystimmung.

Am 13. Dezember werden Dave Gahan & Soulsavers im Berliner Admiralspalast live zu sehen sein.

Setlist: Dave Gahan & Soulsavers – Coliseum London, London (05.12.2021)

01. The Dark End of the Street (Dan Penn)
02. Strange Religion (Mark Lanegan)
03. Lilac Wine (Eartha Kitt)
04. I Held My Baby Last Night (Elmore James )
05. A Man Needs a Maid (Neil Young)
06. Metal Heart (Cat Power)
07. Shut Me Down (Rowland S. Howard)
08. Where My Love Lies Asleep (Gene Clark)
09. Smile (Nat King Cole )
10. The Desperate Kingdom of Love ((PJ Harvey)
11. Not Dark Yet (Bob Dylan)
12. Always on My Mind (Gwen McCrae Gwen McCrae)
13. Revival
14. Personal Jesus (Depeche Mode)
15. John the Revelator (Depeche Mode)
16. Shine (Dave Gahan & Souslavers)
17. Take Me Back Home (Dave Gahan & Souslavers)

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich arbeite ich als Redaktionsleiter für ein Telekommunikationsunternehmen in einem agilen B2B- und B2C-Umfeld. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

74 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. @DM86-12

    …..du sagtest alle großen Sänger übertreiben mit irgendwas und mit ihrem Auftreten. Da stimme ich dir voll zu. Wobei ob Dave ein großer Sänger ist? Ich denke was seine Bekanntheit angeht in Deutschland sicherlich nicht.

    An die richtigen Größen wie Peter Maffay, Heino oder Costa Cordalis kommt er keinesfalls ran. Jetzt wird natürlich der ein oder andere sagen, das wäre ja kein Vergleich. Allerdings bin ich mir sicher, dass mehr Menschen in Deutschland Peter Maffay, Heino oder Costa Cordalis kennen. Als Costa damals gestorben ist, das wurde sogar in der Tagesschau gemeldet, direkt vorm Wetter. Denke das zeigt, welchen Stellenwert er hatte. Da ist Dave einfach ein kleineres Licht dagegen. Ich meine das auch gar nicht sarkastisch oder abwertend. Wenn man sich die Karrieren mal anschaut, dann gibt es da parallelen.

    Den größten Hit den Dave sang, hat Martin Gore geschrieben. Bei Costa Cordalis war es „Griechischer Wein“ (ich weiß, er hat ihn nur auf Konzerten live gesungen), und das hatte Udo Jürgens komponiert und eigentlich auch gesungen (aber Costa auch). Ralph Siegel war der Produzent. Wenn man nun diese drei Größen mal nebeneinander legt, dann wird das Bild deutlicher:

    Komponiert: Martin Gore versus Udo Jürgens
    Produziert: Flood versus Ralph Siegel
    Gesungen: Dave versus Costa Cordalis (ja er hat es auch gesungen)

    Alle rund um Costa sind bekannter als das Team um Dave. Denke bei solchen Vergleichen wird erst klar, wie man Dave in Summe im Gesamtkontext der musikalischen Weltgeschichte einsortieren muss. Costa ist sicherlich auch nicht in den Top 10.000 zu finden, aber da wo Costa steht, wird Dave niemals hinkommen.

    Auch live, sieht man den Unterschied was die Stimmung angeht:

    Costa:
    https://www.youtube.com/watch?v=PWsgzPti9P0

    Dave:
    https://www.youtube.com/watch?v=vzbdVulNj_s

    Freue mich auf das Konzert in Berlin. Hab Karten und werde vorher sicherlich mal ein Gläschen Wein trinken.

    Viele Grüße
    Frederike

    • @Dorian Gray

      meinst du „always on my mind“ ist von Elvis, oder was soll der Beitrag?

    • Are you joking? Das ist ja wohl nicht ganz ernst gemeint, oder? Vergleichst Du jetzt ernsthaft Dave Gahan mit Schlagerstars wie Heino und Costa Cordalis? Und das unter dem Stichwort „große Sänger“?

    • Zitat: Aber da wo Costa steht, wird Dave niemals hinkommen. Da ist Dave einfach ein kleineres Licht dagegen.

      Da bin ich glatt sprachlos, aber herrlich, ich mag deine Satire. :-D
      Ich glaub ich zwitschere mir auch mal eine ganze Flasche Griechischer Wein… :-P

    • Kling Klang im Einklang

      Hey Frederike, ich finde du hast mit deinen Gedanken die aktuelle Situation dem Nagel auf den Kopf getroffen. Ich würde da aber jetzt eher ein Moretti Bier trinken das trank Dave auch auf der letzten Solo Tour in der Garderobe…

    • @clean2017

      Verstehe nicht was du meinst? Ich stelle ja eben nicht Dave mit Costa auf eine Stufe, schon gar nicht mit Heino. Da liegen hinsichtlich der Gesangsqualitäten Welten dazwischen. Du hast mein Posting falsch verstanden. Wir sind der gleichen Meinung!

      Frederike

  2. Seit 1983 bin ich DM Fan und das bis heute noch immer aus tiefstem Herzen. Dave stand lange Jahre im „Schatten“ vom großartigen Martin Gore was das Songwriting angeht. Als dann 2003 sein erstes Soloalbum Paper Monsters rauskam, hat uns Dave gezeigt, was auch als Songwriter in ihm steckt. Für mich hat das ganz neue Dimensionen eröffnet und meine Bewunderung und Liebe nur noch vertieft…ob man es mag oder nicht, ein Künstler sollte alle seine Facetten ausleben um authentisch zu sein und zu bleiben. Diesen Weg hat er seitdem fortgesetzt. Mit Hourglass und den beiden ersten Soulsaver Scheiben hat er würdig und mit so viel Soul und Tiefe gezeigt, dass er so viel mehr ist als „nur“ der DM Frontmann. Trotzdem sind in dieser Zeit auch fantastische Alben von DM entstanden, die wie alle leben…mehr geht einfach nicht!!
    Danke Dave für so unendlich viele Gänsehautmomente live und ein Gefühl das ich nur mit Familie beschreiben kann!

  3. Immer wieder die gleichen...

    Kommentare der selben Personen.Da wird das gezappel von Dave Mal wieder herausgeholt , dass Album als Bankrotterklärung bezeichnet.Fan- Page ist das hier schon lange nicht mehr.Lese hier mit seit SOTU…..Und hier wird wirklich alles zerrissen was von Mode oder den Solo Projekten kommt.Es ist echt nur eine Minderheit hier die wirklich kritisch mit den Dingen umgeht und sachlich bleibt.Ich als Fan muss nicht alles gut finden. Aber seine Band und deren Mitglieder so zu zerreißen und zu haten…??.Es ist schade und eine Laune der Zeit das man sich in der Anonymität des Internets schön auskotzen kann ohne sein Gesicht zu verlieren… Einfach Schade und es macht mich nachdenklich wo sowas noch hinführt

    • Genau, es ist eine absolute Frechheit nicht alles gut zu finden was unsere Götter veröffentlichen.
      Egal welche musikalische Wendungen stattfinden ein echter Fan steht immer zu 101% hinter seinen Künstlern und deren Projekte, da gibt es überhaupt nichts zu kritisieren, zu bemängeln oder zu bemerken.

    • @ Resist

      Ich gebe dir absolut recht mit dem was du meinst. Ich denke auch das es sich hier um eine Minderheit handelt. Ich verstehe auch nicht warum sich solche Leute auch hier her verirren!? Über konstruktive Kritik sagt keiner was. Aber es geht hier schon sehr persönlich zu was die Band betrifft. Ich freue mich über jede VÖ von den Jungs. Und wie gesagt es muss ja nicht jeden gefallen was sie rausbringen. Und ich denke das Dave sein Album auch nicht mal so auf die schnelle gemacht hat. Und es passt ja auch ganz gut in diese Jahreszeit.?

    • Du sprichst mir aus dem Herzen. Wenn ich daran denke, was für eine eingeschworene Gemeinde Depeche Fans früher waren, werde ich traurig, bei dem Rumgemotze hier. Ich bin längst nicht mehr von allem aus dem Hause DM begeistert. Sachlich bleiben und einen zivilisierten Umgang wahren bekomme ich aber noch hin.

    • @ Resist

      Fan sein heißt doch aber nicht alles kritiklos gut finden zu müssen. Man kann Dave toll finden und trotzdem der Meinung sein das seine Performance früher besser war. Man kann auch DM Fan sein ohne die Solosachen von Dave, oder Mart gut finden zu müssen. Wir sind doch keine Teenager mehr. Im übrigen hat sich hier niemand im Ton vergriffen, oder gemotzt, auch wenn immer dieselben hier versuchen zu provozieren, warum auch immer.

    • @alle Antworten

      Vernunft siegt….und wie ich auch geschrieben hab…Ich persönlich mag auch nicht alles was da von Mode, Dave, Mart kommt..
      Sich kritisch damit auseinander setzen.Ich kann mir Platten nicht schön hören.Entweder es gefällt oder nicht.Manche Sachen finde ich auch der Zeit vorausgegriffen.Und das mochte ich schon immer.Nichts desto trotz….Als“Fan“ bleibe ich den Jungs verbunden und freue mich auf Lebenszeichen. Denn musikalisch ist es tatsächlich seit ein paar Alben für mich persönlich ne Wundertüte.Von daher sollten alle so genannten Fans einfach dran denken daß es die Möglichkeit gibt weg zu sehen und auch weg zu hören.Denn wie hier geschrieben wird scheint Depeche Mode für sie ja mittlerweile Körperverletzung zu sein….?

    • @Rosa Brillenträger

      Und exakt solche “ Fans“ meine ich….Das populistische Gequatsche.Ich sagte nichts davon das ich alles gut finde.Was du möchtest ist ne Reaktion auf deine Antwort.Hast du erreicht.Aber nicht weil es mich stört das du eine Meinung hast sondern das du keine eigene hast und nur den Blödsinn der Hater wiederholst.Ergo ….leg dir mehr Rückgrat zu.?

  4. @ The New A

    Hi
    und thx für Dein Feedback. Sorry, deine Meinung zu bekannter Sache war hiermit nicht gemeint. War eher auf diverse andere Kommentare bezogen, die das Thema „Dave dancing“ mMn nur der Kritik willen hervorkramten und sich in Haarspalterei verfingen. Manchmal frage ich mich , ob in dem Fan Forum wirklich noch Fans kommunizieren, Kritiken sind ja okay und auch wichtig, aber bitte sachlich argumentativ. Doch nicht mit Phrasen oder provokanten Schlagwörtern unter denen man alles mögliche subsumieren kann. Verstehe einfach nicht, wie einzelne Foristen wegen Nichtigkeiten und Banalitäten z. Zt. über Dave herfallen , hey der Typ hatte schon immer einen individuellen Kleidungsstil (like) und Show-Eskapaden .
    Es ist ja auch okay , wenn man einige davon als überzogen betrachtet. Aber warum mehrt sich die Kritik jetzt auf einmal? Nur weil er sich gewagt hat, Songs in spät fünfziger/ früh 60er Sound Stil neu zu interpretieren? Bei all dem Gedöns und „Albernheiten“ div. Foristen finde ich zunehmend gefallen an Imposter, auch wenn ich anfangs doch eher kritisch gegenüber stand. Das Dave zum Ssaver Projekt dazu steht macht ihn mir noch nen Kick sympathischer , ich mag halt Künstler die gegen den Strom schwimmen, wie Bowie, Iggy Pop, Curt Cobain oder Morrisey. Dave hat nur mE nur die etwas mehr Respekt verdient, ohne ihn aber gleich als „Legende“ hoch zu deklarieren ( glaube wäre ihm selbst nicht recht). Aus.

    Bis demnächst und stay depeched

  5. Respekt...

    … hat Dave so vollumfänglich verdient, dass man – wenn man Imposter auch nicht gut findet – es dennoch respektieren sollte.

    Es ist auch nicht mein Fall, aber so von oben herab bewerte ich das nicht. Come on…

    1. Macht doch sowas selber erstmal besser. Wir sehen uns in den Kommentaren auf Deiner Fanpage wieder…

    2. Und lasst den Fans diese Seite, auch wenn es halt Geschmackssache ist und bleibt. Es gibt kein Basta – von keinem von Euch.. Es ist GESCHMACKSSACHE

    3. Danke.

    4. Aus. (Rammstein Zitat ;-)

  6. @Dorian Gay und DM86-12

    Ihr zwei nervt unsäglich.
    Mir ist es doch wurscht, was Dave meint, für Musik machen zu müssen. Aber jetzt mal Klartext: Er hatte die fixe Idee, Perlen covern zu müssen, kann man machen, klar. Schon mal „A man needs a maid“ von Young im Original gehört? Wenn der tot wäre, würde er im Grab rotieren. Elvis hat angesichts der Mega-Grusel-Fehlinterpretation „seines“ „Always on my mind“ sowieso ein postmortales Schleudertrauma. Das, was unser Dave daraus gemacht hat, ist musikalisch eine Bankrott-Erklärung. Das kann ich mir doch beim besten Willen noch nicht mal schön saufen. Ihr zwei aber meint hier jeden maßregeln zu müssen, der dieses von Katzenjammer unterlegte Gejaule nicht wunderbar findet. Die traurige Wahrheit aber ist schlicht: Imposter ist grauenhaft. Das darf man sagen und ihr dürft den Schmarrn trotzdem schön finden, das ist auch gut so. Aber euer Geheule und Lamentieren und Gejammer, was man alles nicht kritisieren dürfte, ist nur peinlich. Wenn mir etwas nicht gefällt, darf ich das auch artikulieren, right?

    • Korrekt, und würde nicht Dave Gahan mit auf dem Soulsavers Plattencover stehen
      keine Sau würde sich für diese mittelmäßig bis schlechten Coverversionen interessieren, ebenso dasselbe vor ein paar Monaten bei M. Gores – The Third Chimpanzee Electrofrickel Zeugs, bei beiden war der musikalische Output mehr als dürftig, da weiß ich gar nicht ob man sich da noch auf ein eventuell kommendes Depeche Mode Album freuen sollte, meine Erwartungen sind diesbezüglich sehr gering.

    • @ Tom Jones

      Hi
      und vorab netter Nickname. Zu deinen Ausführungen im Einzelnen.
      Wenn du meine Postings die letzten Monate iS Imposter verfolgt hast, wirst du mich eher auf der Seite der Kritiker finden, denke meine Argumentation waren sachlich, Thema bezogen und verständlich. Möchte sie auch daher nicht nochmals wiederholen. Was du selbst über Imposter/ Ssaver findest ist mir zunächst egal.
      Und nein, ich meine hier nicht jeden zu Maßregeln, habe selbst schon genug idS gepostet, vielmehr bin ich von meiner Art und Einstellung jemand der bei manchen Kommentaren lächelt , ja sogar bei Missverständnis eher noch ein freundliches Sry an entsprechende Stelle zurück gibt. Wo ich jedoch sehr viel Wert darauf lege, ist der Ton zwischen Foristen , egal welche Meinung und Ansicht man vertritt. Du wirst in meinen Kommentaren keine verbalen Kraftmeierei wie Gejammer, Motzen oder „ Right“ entnehmen. Schönen Abend auch. Und kleiner Tipp am Rande, bzgl. meines letzten Kommentar,durchscrollen , mitlesen, vielleicht wird’s dann verständlich worauf ich Bezug nahm. Und nein …. es war nicht das Imposter Album, da ging’s eigentlich um ganz andere Sachen.

    • @ Dorian Gray

      Sag mir doch bitte mal was daran schlimm ist wenn ich z. Bsp. Daves Ententanz nicht cool finde sondern davon peinlich berührt werde. Es ist weder respektlos noch schmälert es sonst irgendwie seine Verdienste. Es ist lediglich mein subjektives Empfinden.
      Politische Korrektheit hin, oder her, einen eigenständigen Geschmack wird man wohl noch haben dürfen.

    • @ Tom Jones

      Du forderst Kritikfähigkeit ein und bezeichnest andere als peinliche Nervensägen, die eine andere Meinung als Du haben.
      Interessante Wahrnehmungsdefizite …

    • @The New A.

      Wenn mich der Ententanz bzw. die Art des Sängers einen „peinlich berührt“, dann zahl ich doch nicht 90 oder 100 Schleifen für ein Ticket. Bei der Kritik mancher hier entsteht der Eindruck, sie hätten null Bezug zu DM. Alles ok, aber wie landet man auf der Seite hier?
      Dave hampelt seit 40 Jahren rum. Wenn mich ich das Gehampel und das Geschrei schon immer genervt hätte, dann wäre ich kein Fan mehr und nie auf der Seite hier gelandet.

Kommentare sind geschlossen.