Home / Depeche Mode News / Dave Gahan: „Kein neues Depeche-Mode-Album mehr“
Schock im TV

Dave Gahan: „Kein neues Depeche-Mode-Album mehr“

Schlechte Nachrichten hatte Dave Gahan für die Zuschauer der Sendung „Le Grand Journal“ des französischen TV-Senders Canal+ Als der der Sänger erklärte, dass es kein neues Album von Depeche Mode geben werde und damit faktisch das Ende der Band verkündete, fiel der Moderatorin ziemlich die Kinnlade herunter.

Was war da los? Gerade noch hatte Dave Gahan in zahlreichen Interviews das Gegenteil erklärt. Im Dezember würde sich die Band treffen, um gemeinsam über die Zukunft von Depeche Mode zu sprechen.

Dabei wird es auch bleiben. Dave Gahan hatte nur gescherzt. Und euch ist sicherlich beim Lesen der Überschrift auch ganz kurz das Blut in den Adern gefroren. Aber es ist alles gut, Leute, the story continues … ;)

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

134 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. ich bin ein pariser

    sagt nein zum terror, nein zu sallafisten, auge um auge zahn um zahn, ich bin im gedanken bei den ermordeten

  2. Spaß von Dave Gahan

    Das sparsame Gesicht der Moderatorin ist einfach nur Geil. NAch den ganzen anderen Kommentaren von Dave wie „Wir sind mit Depeche Mode noch nicht am Ende“ hätte Sie sich das aber denken können.

  3. Ich bin Hörer seit über 10 Jahren. Den Mumpitz den die Band vor dreissig Jahren mal machte interessiert nich. Sie sind heute gut. jeder hat so seine jugendsünden siehe zb. Sylvester Stalone (nakctfilme).

    Trotz ihres alters können die gruppe heute noch in einer reihe stehn mit CRO, KIZ, ADEle.

    wobei das letzte album mir nich so war.davor war besser. finde die gruppe abslut stylisch .

    freue mich aufne neue platte und dases nur en witz war

    • hallo wenn du das mumpitz nennst millionen verkaufter einheiten von lp bzw. cd, ausverkaufter konzerte weltweit, dann ist dies eine beleidigung für die fans welche dm schon seit 30 jahren begleiten, dm sind ursprünglich eine elektronische band. aber als zugeständnis gegenüber dave gahan dem „rockstar“ setzt man gittaren und ein live schlagzeit ein ist meiner meinung nach völlig überflüssig,

    • Mumpitz for the Masses

      … liebe Frauke, Jugendsünde bezeichnet meist einen Umstand, dessen man sich gemeinhin schämt – ich höre mit meinen 38 Jahren diese Band seit 29 Jahren und liebe jeden einzelnen Song. Es gibt höchstens Artwork, für das sich die Jungs mittlerweile genieren. Nicht für ihre Songs.

      Schön, dass du zur Band gefunden hast aber nimm dir ruhig die Zeit, dich komplett durch ihre Diskografie zu hören und reduziere sie nicht auf ‚Just can’t get enough‘.

    • Ich kenne alle Lieder (leida).

      Das mit dem ktlriegsschiff unn all die andren. Mit dem kleinen auto und mit dem motorad wo das baby faehrt.hoer nur auf damit. Kein fan hakt auf alten suenden rum.

      Heut sinnds prima das zaehlt.

      Steinzeitschrott war dsa!!!!!

    • @Frauke Heinzmann
      Hey, diese Konversation hat für Außenstehende einen äußerst hohen Unterhaltungswert. Klar, das mit dem Kriegsschiff und das mit dem Motorrad und dem Baby. Die Lieder haben auch Namen. Ich glaube, du meintest jetzt People are People und A Question of Time, nicht wahr? Ja, das zeugt davon, dass du wirklich alle Lieder kennst (Sorry, ich bin Sarkastiker). Ich bin auch so’n richtiger Ultra, kenne auch alle Lieder, so Enjoy the Silence und Just can’t get enough und wie sie alle hießen. Hör mal, ohne das jetzt böse zu meinen, aber wenn man nicht einmal die wirklich guten Lieder aus den 80ern (ja, davon gab es einige) kennt, ist man auf dieser Seite falsch. Was ist zum Beispiel mit Pimpf, Told you so, Somebody, If you want usw.? Das waren jetzt nur punktuelle Beispiele. Depeche Mode ist eine Band mit starken Alben, nicht nur die Mainstream-bekannten Singles sind gute Songs.

  4. hallo border gleiche kleidung heisst nicht gleich faschist, respektiere deine meinung würde mich aber nie so abfällig äussern, wie alt bist du denn? hast die 80er bewusst erlebt? politik gehört nicht in dieses forum hier geht es allein um dm ausserdem habe ich nicht 82 die construction time gekauft da gab es diese noch nicht ich persönlich mag kein hip hop oder rap finde diese musik nicht toll tolleriere aber auch andere hörgewohnheiten

    schöne grüsse von einem nicht nazi der sogar bei der bundeswehr war

    schönen abend noch

    • Isch mag auh haftbefehl unt genetig. Si n d beides kras

    • collness heisst nicht gleich das die musik besser ist

  5. MAL ehrlich liebe Leute, würde die Welt untergehen? Es gibt wichtigeres in dieser zeit. Und it den Soulsavers läuft es auch gut und besser meiner Meinung nach.

  6. ich habe dm in der zeche bochum im november 82 vor 400 zuschauern gesehen, selbst kraftwerk war dort um sich dieses phänomen anzusehen, habe ausserdem eine handsegnierte lp costruntion time wird aktuell bei 400 euro bei ebay gehandelt würde diese aber nicht verkaufen.

    • Alte Geschichten, mehr nicht. Die Zeit damals war teilweise Faschistoid. Da liefen viele Bands gescheitelt, mit Anzügen und uniformiert herum. Visage und wie dieser Bill-Schrott so hieß, waren sogar mit SS-Uniformartiger Kleidung dabei. Ich bin zwar kein großer Depeche Mode Fan, finde aber die Soulies cool aber 1982 gab es Construction Time Again noch nicht. Aber egal dieses Album war meiner Meinung nach Billig Pop der 80er. Heute machen andere Bands bessere Musik

  7. Dirk

    Danke Dirk, DU sprichst mir aus der Seele:) So ist es und so wird es unter dem Black Swarm auch bleiben, Treue auf Ewig.

  8. ich bin seit 82 fan von dm würde mir auch eine cd kaufen wenn martin auf der blockflöte spielen würde und dave dazu gedichte rezidiert, ein echter fan kauft jede veröffentlichung und geht zu jeder tour, so ist das bei dm ultras, ich bekenne mich dazu deswegen finde ich diese kritik befremdlich

Kommentare sind geschlossen.