Home / Depeche Mode News / Dave Gahan: „Das ist wie eine religiöse Erfahrung“

Dave Gahan: „Das ist wie eine religiöse Erfahrung“

„Ich liebe diese Momente der Gemeinsamkeit – das ist fast schon eine religiöse Erfahrung“. So beschreibt Dave Gahan in einem Interview des Musikmagazins Musikexpress die Atmosphäre eines Depeche Mode-Konzerts. Die amerikanische Schauspielerin Chloë Sevigny (Zodiac, Boys don’t cry) traf Dave in London zum Gespräch und unterhielt sich mit ihm über Konzerte, Fans, Mode und Familienleben.

Leider ist das Interview nicht aktuell. Wer hofft, etwas über die Zukunftspläne von Depeche Mode zu erfahren, wird enttäuscht sein. Das Gespräch fand bereits zu Beginn des Jahres statt und ist jüngst im englischen Original auf interviewmagazine.com erschienen. Die August-Ausgabe des Musikexpress bringt nun die deutsche Übersetzung.

Dave erzählt im Gespräch über die Magie von Depeche Mode-Konzerten und seine Emotionen auf der Bühne: “ Ich muss das Publikum fühlen.“ Aus diesem Grund verzichte er für den Monitor-Sound während der Auftritte auf moderne In-Ear-Geräte und setze auf die altmodische Lautsprecher auf der Bühne. Er singe nur Songs, für die er auch eine Leidenschaft empfinde.

Über Depeche Mode-Fans hat Dave seine eigene Theorie. „Irgendwie scheint Depeche Mode Sonderlinge anzuziehen – Leute, die nach etwas suchen, die nach etwas suchen, das außerhalb des Mainstreams liegt.“ Auch der „Black Swarm“ – der schwarz gekleidete Schwarm von Fans, der Depeche Mode auf der Tour hinterher reißt – wird angesprochen. Dave verrät, dass die Band einige Fans mit Tickets für die Konzerte oder sogar Flüge unterstützt.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

134 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. @ VJ und XXX

    Hallo gespaltene Persönlichkeiten,
    möchte mich bei dir/euch für die Info bedanken.

    Ihr habt doch ganz andere Ausdruckweisen in den Kommentaren.
    Für mich ist es klar wie Kloßbrühe, daß ihr zwei verschiedene Personen seid.
    Natürlich kann man mal schummeln, aber ihr schreibt so viele und lange Kommentare, daß es irgendwann aufgefallen wäre.

    Warum reagiert jemand aggressiv und beleidigt, wenn dieser absolut nichts mit der Sache zutun haben soll (Aggressor)? Komisch!

    Wollte das mal loswerden, ohne die alte Sache wieder aufzuwärmen.

    Schönen Tag!

  2. Hallo Alan´s Angie,
    mensch, du bist ja super früh ausgezogen.
    Da kann ich schon deine Eltern verstehen die um ihre kleine Tochter angst hatten.
    Die Entfernung von Erfurt nach St´gart ist recht groß. Da haben sich die Heimfahrten wohl nur zu den Ferienzeiten beschränkt.

    Mein „Kleiner“ macht dort eine Ausbidung.
    Er kann jedes Wochende nach Hause kommen, da der Zug fast bis zur Haustür fährt und in knapp zwei Stunden hier ist.
    Jetzt am Wochenende kommt er Heim, möchte aber auch mal da bleiben.

    Anrufen möchte ich 3 mal täglich, verkneif es mir aber lieber.
    Obwohl ich Vertrauen zu ihm habe, ist es schon ein komisches Gefühl.

    Bin mit 20 Jahren ausgezogen, zwar nur um die Ecke, aber mit Familienzuwachs.

    Dann schlaf noch ein paar Stunden!
    Ich muß gleich los.

    P.H.

  3. hallo anna=maria..

    oh oh die erste nacht alleine…
    fuer euch beide
    haste dein sohn angerufen??
    und fand er das lustig??

    was macht denn dein sohn in koblenz wohnung?arbeit?freundin?
    und hoert er immer noch kein dm???

    och Anna-M dein sohn vermisst dich auch..soehne vermissen immer ihre mutter, so wie toechter den papa..

    ausserdem schau mal kommste raus ein bischen kannst dein sohn in koblenz besuchen

    oh ich bin mit 17 ausgezogen von daheim ab nach stuttgart von erfurt..war nicht lustig fuer meine eltern..fuer mich wars nur spass…(sorry liebe eltern)..wann bist du ausgezogen>>

    sorry themawechsel oder zaehlt es als dm thema wenn ich sage: na es ist nicht leicht die balance right zu bekommen im leben zwischen eltern und kindern…

    gut nacht

  4. @Violator:

    Bevor Du da zustimmst musst Du mal genauer lesen:Da steht etwas von wegen,dass Depeche Mode sehr gemischte Musik macht weil es ja sonst langweilig wäre…. und nicht,dass man sich gleich anpupsen lassen muss weil man unter anderem die SOTU gerne hört und zwar von Dir,weil Du es ja nicht schaffst als DM-Fan interessant genug zu sein um sich mit Dir abzugeben…höre doch auf einem das Wort im Munde umdrehen zu wollen…
    also doch wohl eher selber kindisch *lach* weil Du Dir womöglich noch einbildest die SOTU wäre wohl auch noch die einzigste Platte,die ich von DM hätte und falls Du gerne andere vorschickst um für Dich zu antworten:

    Das Kompliment von wegen Egoproblem kann ich also nur zurückgeben!Weil Du bist nicht mein Freund!!!Und meine Freunde können es tolerieren, wenn ich auch andere Vorlieben habe…
    …anscheinend hast Du ja sonst keine Freunde…

    Hey *Get The Balance Right* ..ist das schon lange her und auch einer meiner Liebslingssongs von DM…

    hey und Personal Jesus und XXX:
    Euer Geheimnis müsst ihr mir mal veraten wie ihr das alles so gut unter einem Hut kriegt *augenzwinker*

  5. @114+115
    ihr zwei seid ja sues..(falls ihr boys seid..sorry fuer das suess…;-))))

    ich stimme zu..get the balance right ist unter meinen top 10 von dm

    @Anna-Maria
    ich schreibe gleich zurueck

    lg

  6. @XXX
    Na da grüße ich doch gerne zurück. Immerhin sind die uns nachgesagten gespaltenen Persönlichkeiten nett zueinander. ;-)

  7. Vielleicht hilft euch das ja weiter ;-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Construction_Time_Again

    Interessantes steht etwas weiter unten unter „Re-Release“

    “Get The Balance Right” ist im Übrigen auch mein absoluter Depeche Mode Favorit ever.

    @ Violated Jesus
    Schon komisch das man sich hier wieder trifft, aber da wir ja eh eine Person sind.

    Es grüßt dich

    XXX

  8. @Anna-Maria
    Auf dem regulären Album (CD Version) ist „Get the balance right“ nicht drauf. Allerdings ist er als „additional track“ auf der beigefügten DVD der Remastered Ausgabe von „Construction Time Again“ enthalten. Das ist die einzige Version des Albums die mir bekannt ist, wo dieser Song es doch draufgeschafft hat. ;-)

  9. Hallo Alan´s Angie,

    ich muß dir jetzt mal mein Herz ausschütten.
    mein Sohn ist gestern ausgezogen, knatsch,
    und wohnt jetzt bei Koblenz, gefühte 1000km weit weg.
    Bin zwar keine typische „Hotel Mama“, ist aber trotzdem eine riesige Umstellung.
    Ruf ihn heute Abend an, ob er auch satt geworden ist und morgen in der Frühe, ob er sich auch Warm genug anzieht.
    Jetzt mal Spaß bei Seite!
    Das ist schon komisch…..

    Und, du armes Mädel?
    Hast du wieder Spätschicht?
    Ärgere die Touris nicht so doll!

    Get… ist zwar im gleichem Jahr wie CTA rausgekommen, aber auf keinem Studioalbum (nur auf „The Singles 81-85).
    Kann dir jedoch nicht sagen, ob der Song auf der CTA CD erschienen ist, da ich nur die LP besitze.
    Vielleicht kann uns mal ein Mitleser aufklären !

    Liebe Grüße
    P.H.

  10. Nun ja, zumindest ist es ein posiviter Bericht dass sich Dave bei einem Konzert sehr wohl gefühlt hat. Wenn man da an die Berichte zum Thema Devotional-Tour denkt kann man nur hoffen dass das positive Gefühl geblieben ist und dass die anderen Bandmitglieder auch so denken.

Kommentare sind geschlossen.