Daniel Miller – Interview in der aktuellen SPEX-Ausgabe

daniel.jpg Wer über die Geschichte von Popmusik der vergangenen 30 Jahre spricht, der kommt an Daniel Miller nicht vorbei.

Bereits 1978 gründete Daniel Miller MUTE RECORDS, teilte sich das Telefon u.a. mit den Betreibern des heute ebenso legendären Plattenladens und Labels Rough Trade und hatte wenig später mit FAD GADGET und DEPECHE MODE die ersten Künstler per Handschlag und 50/50-Deal unter Vetrag.

In SPEX sprach Daniel Miller über die 30-jährige Geschichte des heute Major-Label-Ablegers MUTE RECORDS, über Label-Deals, seine Arbeit als A&R und über sein Projekt der Silicon Teens, mit dem er schon Anfang der 1980er Jahre die Blaupause für heutige 8-Bit-Musik entwarf.

Letzte Aktualisierung: 20.5.2007 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

18
Kommentare

  1. ms
    26.4.2007 - 9:19 Uhr
    10

    So und nun zum Thema:

    Werde mir gleich die Spex ziehen gehen. Bin echt auf das Interview gespannt.

  2. ms
    26.4.2007 - 9:15 Uhr
    9

    @lockhart

    Versteh mich nicht falsch, ich will nicht provozieren aber wenn ich Deine Aussage lese frage ich mich wozu es diese Kommentare dann gibt?
    Sind sie nun zum lesen da?

    Ich halte Kommentare für eine supersache aber was hier (wie in jedem öffentlichem Raum) abgeht nervt halt oft/immer. Andere Seiten (Heise ist ein gutes Beispiel) haben da schon Lösungen gefunden. Das schützt nicht vor Trollen, klar.

    Ich kann jeden verstehen der genervt ist und seinen Unmut äußert, ich kann auch den Webmaster verstehen, ja sogar die Spackos die hier rumtrollen verstehe ich. Allerdings sollte man langsam darüber nachdenken das ganze „lesbarer“ sprich wieder mit mehr Sinn und Verstand zu füllen. So machts echt keinen Spass mehr.

    Allerdings würde ich den Webmaster gut verstehen wenn der langsam anfängt hier zu löschen. Die Homepage ist doch garantiert nicht sein Hauptberuf und ich stell mir gerade vor wie ich nach 10 Stunden Dienst nach Hause komme, meine Tochter ins Bett bringe, den PC anschubse und dann diese sinnfreien Kommentare irgendwelcher Merkbefreiten lesen muß.
    Was viele vergessen: Der Admin ist teilweise verantwortlich wenn sich Jemand durch ein beleigigendes Post hier beim Anwalt meldet und sich beklagt. Ich habe auf meiner Homepage die Kommentarfunktion längst abgestellt da es dort genauso besch******* wurde. Ich bin der letzte der Sven sagen wird was er zu tun hat und ich denke er wird irgendwann eine Lösung für dieses Problem haben aber bis dahin sind wir „Leser“ halt gezwungen uns durch 90% Stuss zu lesen.

    In diesem Sinne,
    See You

  3. lockhart
    26.4.2007 - 7:51 Uhr
    8

    @Schwuddel

    Deine Aussage ist sinnfrei, denn keiner zwingt dich, die Kommentare der anderen durchzulesen. Vielmehr besucht man diese Seite, um die neuesten Informationen über Depeche Mode und ähnliche Gruppen zu erfahren.

    Folglich kann ich den Inhalt deiner Aussage nicht ganz nachvollziehen.

  4. schwuddl
    25.4.2007 - 23:34 Uhr
    7

    Tja Sven, genau dieses ewige genörgel ist der grund, hier nur noch sehr selten mal rein zu sehn. hast echt nen schweren job…….

  5. marko
    25.4.2007 - 22:16 Uhr
    6

    ist ein ganz gutes interview. ob es sich jetzt lohnt, deswegen die aktuelle ausgabe der spex zu kaufen, kann ich nicht beurteilen. als spex-abonnent hab ich da halt doch manchmal vorteile. ;-)

  6. Tiger-DMchen
    25.4.2007 - 19:53 Uhr
    5

    Danke.
    Hab auf der Spex Seite auch nix gefunden. Trotzdem,
    Danke.

  7. 25.4.2007 - 19:48 Uhr
    4

    Auf der Spex-Homepage habe ich das Interview nicht gefunden. Dann hilft nur: Das neue Heft kaufen oder darauf hoffen, dass das Interview bei der nächsten Ausgabe ins Online-Archiv gestellt wird.

    Gruß, Sven

  8. Tiger-DMchen
    25.4.2007 - 19:33 Uhr
    3

    Schade.
    Und ich hab echt gedacht, daß vielleicht schon jemand geantwortet hätte.
    Ich frag mich echt, warum man nicht einfach zu dem Thema antworten bzw. schreiben kann?
    Trotzdem liebe Grüße

  9. 25.4.2007 - 19:14 Uhr
    2

    Neuer Rekord: Nach dem dritten Kommentar musste ich schon zwei Beiträge löschen. Und diese Seite heisst nicht bushido.de oder tokiohotel.de.

    Nur weiter so!

  10. Tiger-DMchen
    25.4.2007 - 17:14 Uhr
    1

    Ich würde das Interview gerne mal lesen. Gibts da nix im Internet?