Tanz den Dave Gahan!

DAF spielen im Vorprogramm von Depeche Mode

Foto: Anton Corbijn

Zu ihren zwei Abschlusskonzerten in der Berliner Waldbühne im Juli haben Depeche Mode eine echte Überraschung aus dem Ärmel gezogen: Im Vorprogramm werden die EBM-Legenden von DAF spielen!

Die Deutsch Amerikanische Freundschaft muss man unseren Lesern sicherlich nicht mehr vorstellen. Robert Görl und Gabi Delgado-López zählen zu den einflussreichsten deutschen Musikern im Bereich der elektronischen Musik. Zu den bekanntesten Stücken der Beiden zählen „Der Sheriff“ und natürlich „Der Mussolini“ aus dem Jahr 1981, der heute noch weniger als damals im Radio gespielt werden dürfte.

Wir freuen uns auf eine energetische Show von Gabi und Robert!

Letzte Aktualisierung: 15.5.2018 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

90
Kommentare

  1. 16.5.2018 - 17:41 Uhr
    20

    Mal so rein musikalisch gesehen passt doch DAF zur heutigen Musik von Depeche Mode sowieso gar nicht mehr zusammen?

    Da wäre eher so ne Bluesrock-Gospel Band mit Soul und Countrymusik Einflüssen passender gewesen, zumal die neu hinzugekommenen Depeche Mode Fans so ab der Exciter und später mit harten Electrosounds eh nichts anfangen können.

  2. scavenger
    16.5.2018 - 17:04 Uhr
    19

    DAF

    Verkehrte Welt? Depeche Mode sollten im Vorprogramm von DAF spielen… In diesem Sinne!

  3. Lisalotte
    16.5.2018 - 15:42 Uhr
    18

    Ein weiterer Grund die Berlin Tickets zu verkaufen.

    • Frieda
      16.5.2018 - 15:55 Uhr
      18.1

      Falls Du das Ernst meinst, ich brauche noch 2 Karten!!!!

    • frank
      17.5.2018 - 8:08 Uhr
      18.2

      her damit

      nehm sie

    • Painkiller
      17.5.2018 - 8:35 Uhr
      18.3

      all die tausend Gründe...

      Welche Gründe gibt es denn noch dafür, die Tickets für Berlin zu verkaufen?

      • Artur
        17.5.2018 - 8:43 Uhr

        Gründe die Lisalotte haben kann.

        Berlin doof, Waldbühne doof, Sommer doof, Depeche Mode doff, Setlist doof, Rostbratwurst doof, Bier doof, zu viele Menschen doof, Tanzen doof, Mitsingen doof, Alles doof

  4. teo
    16.5.2018 - 15:10 Uhr
    17

    geht es hier nicht um Musik ?Ist doch scheissegal ob die rechts oder links sind,. interessiert ja auch keinen ,dass ich rechts bin ,oder:-)

  5. Lars
    16.5.2018 - 11:34 Uhr
    16

    DAF ist Punk

    DAF ist Punk. Ist heute natürlich mehr eine ironische Behauptung, traf es damals Anfang der 80-ger. Da wurde die miefige westdeutsche Spießerschaft in Düsseldorf und Co. mit allen Mitteln provoziert. Egal, ob da nun der Räuber den Prinzen liebte, die Diktatoren tanzten oder in der Mauerstadt vom Kebab geträumt wurde.
    Es soll ja Mitte der 80-ger auch eine Band aus England gegeben haben, die mit femininen Lederfummeln einerseits und Bühnenaufbauten a la Reichsparteitag provoziert haben…

    Musikalisch die Elektronik der Alt-Düsseldorfer Kraftwerk mit der Attitüde des aufkommenden Punk vereineint und weitergedreht und damit einen ganz eigenen und revolutionären Sound geschaffen. Wir waren auch schon auf Konzerten, auf denen nur internationale Mittzwanziger Hippster waren. Haben auf jeden Fall einen Legendenstatus.

    • Painkiller
      16.5.2018 - 13:46 Uhr
      16.1

      Super,...

      …Dein dezenter Hinweis auf die B.C.-Tour!!!

  6. Painkiller
    16.5.2018 - 8:56 Uhr
    15

    KUNST...!?

    Hallo zusammen.

    Bei DAF gibt es auch die Textzeile „DIE LUSTIGEN STIEFEL MARSCHIEREN ÜBER POLEN.“ vom Album „die Guten und die Bösen“

    Ich glaube trotzdem nicht, daß DAF ins rechte Lager einzuordnen sind… auch wenn es für viele den Anschein hat

    PANKOW haben auf den Konzerten Ende der Achtziger/Anfang Neunziger den MUSSOLINI gerne live gecovert…“Tanz den George Bush“ hieß es da zum Beispiel…
    Heute würde Alex Spalck den Text wohl in „Tanz den Donald Trump! Tanz den Kim Jong Un!“ umdichten.
    Deshalb meine ich: Das ist KUNST! …und es kann und darf auf auf keinen Fall weg!

    Wohin müssen wir denn FRONT242 aufgrund ihres Titels FUNKAHDAFI einordnen? Muammar Gaddafi war in Augen vieler auch nicht der netteste Kerl unter der Sonne…

    Ich begleite DepecheMode nun seit 1983 kritisch und in den letzten Jahren sah die Kritik bedauerlicherweise selten gut aus, aber nun freue ich mich mal etwas richtig postivies zur aktuellen Lage schreiben zu können:
    Ich finde die Besetzung DAF als Vorgruppe für die Abschlußkonzerte SEHR GUT!

    Kommt denn eventuell noch einen zweite Vorgruppe dazu???

  7. DanielMode
    16.5.2018 - 1:49 Uhr
    12

    also ich kennen nur den LKW Hersteller DAF 0_o

    • Olli
      16.5.2018 - 7:42 Uhr
      12.1

      das sind die doch, Mensch

  8. Stefan Bee
    15.5.2018 - 23:14 Uhr
    11

    Finde ich auch super. Das einzige was mich an DAF live so ein wenig stört das Gabi eher schreit als singt (naja singen bei EBM trifft es ja eh nicht so ganz).
    Ich freu mich aber drauf, schon länger nicht mehr gesehen.

    Enjoy!!!

    • Stefan Bee
      16.5.2018 - 20:29 Uhr
      11.1

      DAF sind natürlich nicht wirklich EBM aber zumindest Wegbereiter dessen.