Tanz den Dave Gahan!

DAF spielen im Vorprogramm von Depeche Mode

Foto: Anton Corbijn

Zu ihren zwei Abschlusskonzerten in der Berliner Waldbühne im Juli haben Depeche Mode eine echte Überraschung aus dem Ärmel gezogen: Im Vorprogramm werden die EBM-Legenden von DAF spielen!

Die Deutsch Amerikanische Freundschaft muss man unseren Lesern sicherlich nicht mehr vorstellen. Robert Görl und Gabi Delgado-López zählen zu den einflussreichsten deutschen Musikern im Bereich der elektronischen Musik. Zu den bekanntesten Stücken der Beiden zählen „Der Sheriff“ und natürlich „Der Mussolini“ aus dem Jahr 1981, der heute noch weniger als damals im Radio gespielt werden dürfte.

Wir freuen uns auf eine energetische Show von Gabi und Robert!

Letzte Aktualisierung: 15.5.2018 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

90
Kommentare

  1. VenoilTM
    20.5.2018 - 23:56 Uhr
    40

    DAF

    Schade das es aus zeitlichen Gründen nicht dabei sein kann, Und bei den manch einigen Komentaren frage ich mich was in jenen Leuten im Kopf vorgeht, sich daran abarbeiten ob DAF ins rechte Lager zu verorten ist. Was ist in diesem Land nur los?

  2. Alan Gahan
    18.5.2018 - 22:51 Uhr
    39

    Jetzt ist sogar schon Morrissey ein Rechtspopulist, weil die links-tendenziöse Presse das meint? Von wegen Morrissey hat einen an der Klatsche … fragt sich wer hier einen an der Klatsche hat. Und zum Thema DAF als Vorband, da kann man neidisch werden! Basta!

  3. Mr. Synth
    18.5.2018 - 21:06 Uhr
    38

    Das ist ja mal wieder köstlich hier. :)

    Politische Beiträge… Tjaja, sie sind immer so eine Sache. Aber sie werden nicht zu verhindern sein, wenn es heißt, dass DAF als Vorgruppe auftreten. Da müsste man schon das kommentieren technisch unterbinden.

    „Maulkörbe“ finde ich allerdings auch nicht sooo toll… Das hat sowas undemokratisches.

    Aber um es mal bei den Tatsachen zu benennen: Jedem steht frei, inwieweit er auf was eingeht. Manche Beiträge kann man sicherlich aufgrund mangelnder Substanz getrost wegradieren. Aber solange es gesittet und sachlich zugeht, warum nicht über etwas politisches debattieren? Schließlich haben Depeche Mode ja auch politische Töne angeschlagen. Und wenn unsere Lieblinge das machen, dann hat es doch etwas für sich, wenn hier auf gleichem Niveau diskutiert wird. Zwischen Politik und Musik gab es immer schon Verbindungen.

    Grundsätzlich aber kann natürlich jeder selber entscheiden, welche Gedanken er/sie anstößt.

    Man muss es ja auch nicht lesen. ;)

  4. Olli
    18.5.2018 - 14:11 Uhr
    37

    ich bin der Meinung das dieses ganze Politische hier mal wieder verschwinden
    sollte,

    Depeche Mode selber und das erkennt man wohl an den Texte … sind wohl eher links, bzw. das haben die Jungs in dem einen oder anderen Interview schon angedeutet.

    Zu DAF kann ich nur sagen, beschäftigt Euch mit der Gruppe richtig dann werdet Ihr sehen das die nicht rechts sind !

    frohe Pfingsten !

  5. Black Devotee
    17.5.2018 - 21:32 Uhr
    36

    Super Kombi, das wird ja quasi ein Doppel-Konzert!!! Das wird mal wieder eine Vorband, die für ordentlich Stimmung sorgt.

    Ich (als Linke und Antifaschistin (nicht im Sinne der Organisation Antifa)) versteh gar nicht, was an Der Mussolini verwerflich sein soll. Mal ein bisschen nachdenken und bemerken, dass das Lied nicht provoziert, sondern kritisiert.
    Im Gegensatz dazu finde ich es viel schwieriger, die Smiths zu hören. Wenn ich es dann doch mache, weil ich mich nicht mehr beherrschen kann, hat es für mich aber immer einen sehr bitteren Beigeschmack, seitdem ich mich intensiver mit Morrisey auseinandergesetzt habe…
    Und wegen diesem ,,Das ist bestimmt die junge Generation, die DAF kritisiert“: Ich bin 18, seit mindestens 12 Jahren DM-Fan und kenn mich mit den späten 70ern und 80ern besser aus als mit ,,meiner“ Generation… Dass ich die Zeit nicht miterleben konnte, liegt nicht an mir. Bitte nicht immer alles pauschalisieren oder ohne Grundlage Vermutungen anstellen. Danke :)
    Ich wünsch euch allen einen schönen Abend in Berlin, habt viel Spaß und bringt die Waldbühne zum Beben!
    Liebe Grüße :)

    • Aha
      17.5.2018 - 23:20 Uhr
      36.1

      Ui, du hast ein Problem mit Smith u. vor allem mit Morrisey? Und mit der Antifa hast du auch ein Problem? Vermutlich erst als die „Geister die ich rief“ G20 u. so … aber eigentlich ist das doch die Streitmacht der ROT-GRÜNEN Brigaden und gegen Konservative sind sie ja auch ganz nützlich. Übrigens, ich bin 9 Jahre und mindestens schon seit 10 Jahren DM Fan.

      • Black Devotee
        18.5.2018 - 10:13 Uhr

        @Aha

        Mit der Antifa habe ich schon immer ein Problem, das soll hier aber nicht Thema sein, schließlich geht’s ja um Musik.
        Dass Morrisey nicht ganz frisch im Kopf ist, hat er schon öfter bewiesen. Dass die Smiths gute Musik gemacht haben, will ich nicht abstreiten, und jede/r sollte doch für sich selber entscheiden können, was er/sie hört oder nicht.

    • Aha
      17.5.2018 - 23:21 Uhr
      36.2

      Wer Smith und Morrisey als rechtslastig ansieht, hat wirklich keine Ahnung.

    • Artur
      18.5.2018 - 10:20 Uhr
      36.3

      " Ich als Linke und Antifaschistin"

      Lebt Ihr alle irgendwie im falschen Jahrhundert und spielt in Eurer Freizeit Widerstandskämpfer?

      • dr.in.mabuse
        18.5.2018 - 10:39 Uhr

        Artur,

        ich brech ab,geht doch,dass finde ich sau komisch.
        Gerad zurück in der KITA..OKTOBERREVOLUTION spielen,ich nehme heute die weisse Armbinde..:)

      • Black Devotee
        18.5.2018 - 10:53 Uhr

        Wollte das nur kurz anmerken, weil hier auch manche Leute, die eher rechts einzuordnen sind, DAF als unproblematisch eingestuft haben (ohne Namen nennen zu wollen). Mehr nicht :)
        Das soll hier keine Diskussion anzetteln. Die Würde aller Menschen ist unantastbar und jede/r wird respektiert.
        In meiner Freizeit höre ich übrigens viel Musik :)
        Liebe Grüße

        Ohne abblocken zu wollen: Sollte hier nicht über KünstlerInnen geredet werden als über die eigenen politischen Anschauungen? Mein Zusatz von wegen ,,Ich als…“ war hier etwas unangebracht, geb ich zu. Tut mir leid. Anstatt uns hier zu spalten, finden wir uns doch lieber auf dem gemeinsamen Punkt zusammen, dass wir hier sind, weil wir uns für DM begeistern.

      • Artur
        18.5.2018 - 10:57 Uhr

        Okay, lass uns spielen!

        Ich kleb dem kleinen Kevin einen Leninbart an, steck ihm ein paar Reichsmark in die Tasche und setz ihn in deine Hauptstadt!

        Du bist dran!

      • Artur
        18.5.2018 - 11:02 Uhr

        @ Black Devotee

        Ist doch gar kein Problem. Auf mich wirken solche Aussagen nur irgendwie lächerlich.

        Übrigens ist rechts nicht gleich Faschismus und links nicht gleich Kommunismus. Keine Ahnung warum in D immer alles in einen Topf gehauen wird.

      • dr.in.mabuse
        18.5.2018 - 14:48 Uhr

        LOL

        bestechen…?,evtl. mit Proossecccoooo

    • Black Devotee
      18.5.2018 - 11:13 Uhr
      36.4

      @Arthur

      Da bin ich übrigens ganz deiner Meinung. Es werden immer nur eins, zwei Begriffe damit verbunden und alles wird extrem dargestellt bzw. begrenzt, aber die Abstufungen sehen viele nicht. Für mich ist nicht jeder Rechte ein Nazi und nicht jeder Linke ein Anarchist.

  6. Kati
    17.5.2018 - 21:06 Uhr
    35

    Endlich mal wieder eine coole Vorgruppe

    Meine erste Reaktion als ich las, dass DAF im Vorprogramm spielt….wie geil ist das denn?

    Ich freue mich drauf!

    Bei youtube gibt es übrigens ein relativ neues Interview mit DAF. Das geht gut 1 Stunde lang.Einfach mal suchen unter DAF Lecture Berlin 2018 Red Bull Music Academy (der Ton ist nicht immer bestens).

  7. Matze
    17.5.2018 - 19:53 Uhr
    34

    DAF

    DAF als politisch rechte Band zu verteufeln, ist außerordentlich dumm!!! Daniel Miller hätte in den 80´ern mit Sicherheit keine rechte Band unter Vertrag genommen. Ich habe DAF schon mehrmals live gesehen und sie machen richtig Spaß.Wenn sich hier einige Leute sieht, was sie hier schreiben, kommt mir der Kaffee von gestern wieder hoch. Aber egal… im Rhythmus bleiben…

  8. Caro
    17.5.2018 - 19:41 Uhr
    33

    Scheisse

    Was für ein scheiss. Ich will auch hin. DAF voll geile mucke!!! Naja euch allen viel Spaß!!

  9. Klaus
    17.5.2018 - 19:23 Uhr
    32

    Oh. Das dürfte bei so einem Support wohl zu Ausschreitungen und Schlägereien im Innenraum kommen. Bin froh, dass ich Sitzplätze habe.

    • Elke
      17.5.2018 - 19:37 Uhr
      32.1

      So ein Quatsch. Weshalb denn?

    • dr.in.mabuse
      18.5.2018 - 7:34 Uhr
      32.2

      LOL

      .. nur wenn die Pogo tanzen…:)
      Das halte ich aber eher für unwahrscheinlich..das Alter!:)

  10. Front of Stage
    17.5.2018 - 16:50 Uhr
    31

    Electropop

    Ich freue mich auch. Aber richtig kultig wäre Alison Moyet (die ich in Wien leider verpasste habe) mit der gemeinsamen Vergangenheit (Schulzeit) und Vince Clark. Vielleicht gibts von DM Songs vor 1988 (lechz)?

    • Besserwisser
      17.5.2018 - 21:19 Uhr
      31.1

      Vielleicht Songs vor 88???

      Global Spirit Tour:

      Everything Counts
      Stripped
      Strangelove
      A Question Of Time
      Never Let Me Down Again
      A Question Of Lust
      Somebody
      I Want You Now
      Black Celebration
      Shake The Disease
      But Not Tonight