Vater von "101"

D.A. Pennebaker ist tot

Foto: Anton Corbijn

Der US-amerikanische Dokumentarfilmer D.A. Pennebaker ist tot. Der „Vater der Rockumentary“ drehte mit Depeche Mode im Jahr 1989 den legendären Konzertfilm „101“.

Pennebaker starb am Donnerstag im Alter von 94 Jahren auf Long Island. Bekannt wurde Pennebaker 1967 mit seinem Film „Don’t look back“ über die Europa-Tournee von Bob Dylan. Seitdem arbeitete er für zahlreiche Musiker wie John Lennon oder David Bowie, aber auch für Politiker wie Bill Clinton.

Die gemeinsame Zeit mit Depeche Mode während der „Music for the Masses“-Tour in den USA – hier entstanden die Aufnahmen zu „101“ – gehörte für Pennebaker zu den herausragenden Erlebnissen in seinem Berufsleben. Auf seiner Webseite heißt es: „Wir erzählen den Leuten immer, dass die Zeit, die wir mit Depeche Mode auf der Straße verbrachten, unser schönstes Film-Abenteuer war“.

Vor ein paar Jahren sprach Pennebaker noch einmal ausführlich über „101“. Das Video könnt ihr euch hier ansehen:

Q&A with DA Pennebaker & Chris Hegedus on their film DEPECHE MODE 101 screening at STFdocs Fall 2014

Letzte Aktualisierung: 4.8.2019 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

217
Kommentare

Anzeige
  1. MF
    7.9.2019 - 11:37 Uhr
    63

    Mylene Farmer

    Wer kennt sie?
    In Frankreich ungefähr so beliebt wie hier dm. Im Juli 2019 wurden ihre Konzerte in Paris gefilmt. Jetzt wurde schon mit einem Trailer ein Kino-Event im November 2019 (im SELBEN Jahr) angekündigt. Tonträger kommen bestimmt schon im Dezember zum Weihnachtsgeschäft.
    Was machen dm? Statt dem nächsten Studio-Album in 2021 kommt dann wahrscheinlich erst die Live-Aufnahme von 2017. Ein Trauerspiel um diese Global-World-Kapelle.

    • ƟƔȜɌ⛧ĐƟϨΣ
      7.9.2019 - 12:20 Uhr
      63.1

      Ich frage mich mittlerweile auch warum die Veröffentlichung der Live-DVD-BluRay der letzten Tour so lange dauert?

      Weder scheint es die Band, geschweige den die Plattenfirma (Sony Music) oder der Manager Jonathan Kessler noch groß Interesse daran zu haben das Ding noch auf den Markt zu werfen. Und sollte das dieses Jahr auch nichts werden, wer bitte schön kauft dann noch die Scheibe sollte die erst 2020 oder gar 2021 erscheinen? Außer ein paar hartgesottene Hardcore-Fans die sowieso alles kaufen dürfte das dann keinen mehr hinter dem Ofen vorlocken, das wäre ein Flop was die Verkaufszahlen angeht und das Ding ist dann ein Ladenhüter was in den Regalen verstaubt… zurecht!!!

      • FCDM
        7.9.2019 - 15:45 Uhr

        Wenn ich einige hier so lese, frage ich mich, ob da überhaupt so eine Art Fan-Dasein oder gar Würdigkeit (!) besteht.

        Dieses Genörgel von einigen nervt nur, wenn sie dann nicht weiter wissen, wird wirr, siehe Kommentatoren wie … (drei Punkte, sehr aussagekräftig) und eine nette Story dazu veröffentlicht. Die Nörgler, früher war alles besser und Anti-Fans gehen mir auf den Zeiger. Man fragt sich wirklich, ob einige echte Fans sind.

      • ƟƔȜɌ⛧ĐƟϨΣ
        7.9.2019 - 16:29 Uhr

        Echte Fans nehmen alles völlig klaglos hin?

        Echte Fans bejubeln jede Veröffentlichung, jedes Album usw. auch wen sich die musikalische Richtung einer Band ändert im laufe der Zeit?

        Wäre Depeche Mode noch Depeche Mode wenn sie beim nächste Album Country-Musik, Gangsta-Rap, Jazz oder deutschen Schlagerpop ala Pur oder wie Helene Fischer machen?

        Wo zur Hölle gibt es diese Rosarote Fanbrille zu kaufen? Ich will auch eine haben! 😎

      • FCDM
        7.9.2019 - 21:43 Uhr

        Was für ein Unsinn. Depeche Mode machen aber keine Country Musi, sie haben sich nur entwickelt, zu guten Musikern. Und wo wäre das Problem wenn man etwas RAP (etwas, keine Rap-Scheibe) mit einbringen würde. Dieses immer wieder den alten Zeiten nachjammern ist nicht normal. Als Fan seine Band immer zu kritisieren ist nicht normal. Wem es nicht passt, der kann ja DM und seine Gemeinde verlassen, der kann gerne aussteigen, dann aber mit allen Konsequenzen und alten Kaffee hören.

    • ƟƔȜɌ⛧ĐƟϨΣ
      7.9.2019 - 22:16 Uhr
      63.2

      Es macht keinen Sinn sich mit dir zu unterhalten! Und im übrigen kritisierst und nörgelst du genauso rum wen einer eher die alten Sachen mag als das neue Zeugs, von daher.

      Und jetzt kommen sicher gleich die Fake Namen ala SimoneDM, ChantalDM oder sonstwie die dir zustimmen, gelle?

      • FCDM
        8.9.2019 - 0:37 Uhr

        Auf so etwas muss ich nicht antworten. Ich kann nichts dafür, wenn mir viele Menschen folgen, dir dagegen eben nicht. Ich bin Fan durch und durch, wie schon geschrieben, du kannst ja jederzeit gehen und aussteigen, wenn du willst. Ich bin kein Nörgler, wenn ich schreibe, dass DM im Alter immer schärfer werden. Du solltest einfach mal beim Thema bleiben.

  2. ChantalDM
    6.9.2019 - 23:08 Uhr
    62

    Eine 101 BluRay wäre schön.

  3. 5.9.2019 - 10:30 Uhr
    61

    @ FCDM

    Da Du Dich ja hier so beliebt machen möchtest und ja alles zu wissen scheinst .

    Wie ist das eigentlich so , mit einem geklauten Nicknamen zu schreiben ?

    Ich hab diesen ja aufgegeben , Dir war damals ja nicht mehr zu helfen .
    Nur damit alle mal wissen , wie Du so drauf bist !

    • 6.9.2019 - 9:25 Uhr
      61.1

      @FCDM

      Strange Too, Pute usw . sind ja auch nicht mehr das was sie mal wahren. Auch die , wie fast alle hier gehören dir .

      Erkläre uns allen mal , wie du dazu kommst ?

1 5 6 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.