Home / Depeche Mode News / Coldplay drehen Video-Tribute für Depeche Mode

Coldplay drehen Video-Tribute für Depeche Mode

Coldplay haben zur ihrer aktuellen Single “ Viva la Vida“ ein alternatives Video gedreht. Das Besondere daran: Der Videoclip ist eine Hommage der Band an Depeche Mode und die Arbeit von Anton Corbijn. Auf ihrer Homepage heißt es: „Das ist unser Versuch einer Video-Coverversion, die aus der Liebe zu Depeche Mode und dem genialen Anton Corbijn entstanden ist.“ Aber seht einfach selbst ….

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

102 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Der H1!

    Coldplay sind im Vergleich zum heutigen Mainstream-Schrott (Emenim und den Rest der peinlichen Hip-Hop-Gemeinde, Aguilera, Spears, DSDS-Musiker usw. usw.)
    neben einigen wenigen Bands eigentlich eine recht gute Band.

  2. Oh Testcase!

    Hast du dich da nicht eher in die 70er verirrt, da gab es Depeche noch nicht? Deep Purple, Supertramp – das können dann aber nur ein paar Jahrgänge über dir gewesen sein, so mit langen Haaren und Vollbart, die immer noch auf die öden 70er abgefahren sind. Anfang der 80er hat man neben Depeche Mode als Jugendlicher Sachen wie

    Soft Cell, ABC, Duran Duran, Spandau Ballet, Human League, Heaven 17, OMD, Tears For Fears, Culture Club, Kajagoogoo & Limahl, Cure, Siouxie, Anne Clark, Blancmange, Men without Hats, Yazoo, Paul Young, Nik Kershaw, New Order, Talking Heads, Fiction Factory, Real Life, Alphaville, Palais Schaumburg und die ganzen anderen NDW-Bands, Ultravox, Visage, INXS, Haircut 100, Wham, George Michael, Bronski Beat, Frankie Goes To Hollywood, Pet Shop Boys, Kim WIlde, Bananarama, Eurythmics, Style Council, Madness, Matt Bianco, Sade, The The, Propaganda usw. usw. gehört.

    Supertramp, Deep, Elo und Co. waren ja mehr so die Langhaar-Zottel Bands mit Bart und Schlaghose für die Freaks, die in den 70er Jugendliche waren. Wo bist du denn zur Schule gegangen? ;-)

  3. Nett… mach allerdings viel mehr Sinn als das Original mit dem König und dem Revolutionsbild…
    Corbijn ist noch eine ganze Ecke abstrakter.
    Aber ist doch nett – davon abgesehen daß ich immernoch nicht ganz damit zurecht komme wie Mainstream DM inzwischen einfach sind… einfach eine der größten Bands der letzten 25 Jahre, da können die ganzen 1-5hitwondersupersternchen im großen und ganzen einpacken.
    Im Gymmi war ich der absolut einzige der da drauf abfuhr, alle anderen hörten „Supertramp“, „Direstraits“ oder „Deep Purple“… kennt heut kaum noch einer :)
    Mir war aber schon damals klar daß ich auf die richtigen gesetzt hab :)))
    Mal sehen was die DM Legacy in den nächsten Jahren noch so alles gebiert.

  4. ist sehr sehr schön geworden, und obendrein auch noch eine sehr nette gesteh an DM.
    und von coldplay hätte ich das persöhnlich auch nicht gedacht.

  5. Super, echt gelungen. Kann ich ja eigentlich gleich mal die Platte einschmeißen…

  6. Aber er schreitet nich, wie Dave dazumal. Er watschelt. :-)

    Sonsten tolle Sache.

  7. hui hui……..depechemode.de auch schon wach ?? ist leider keine news mehr sondern ein alter „hut“ !!

  8. Wer hätte gedacht, dass Coldplay DM Fans!? Ist jedenfalls eine sehr schöne Hommage.

Kommentare sind geschlossen.