Home > News > Charts: „Live in Berlin“ fällt in zweiter Woche
- Anzeige -
Neuer Nummer eins in Deutschland

Charts: „Live in Berlin“ fällt in zweiter Woche

Die Live-DVD „Live in Berlin“ (Amazon) ist in der vergangenen Woche auf Platz zwei der deutschen Album-Charts eingestiegen. In dieser Woche ging es mit mit Chartposition bergab, aber nicht so stark, wie erwartet.

Platz elf heißt es in der zweiten Woche nach dem Release für „Live in Berlin“. Damit war nach der Kritik an der DVD nicht unbedingt zu rechnen. Auf den ersten Platz konnte sich diese Woche das neue Album „Dauernd jetzt“ (Amazon) von Herbert Grönemeyer schieben. Auf Platz zwei steht Pink Floyds „The Endless River„, Platz drei geht an David Guetta.

[snippet id=“34814“]

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich leite ich ein Team von Content-Spezialisten bei einem Telekommunikationsunternehmen. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

25 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Box am 6.12. zum Nikolaus bekommen und nach einmal schauen die DVD bei Ebay reingestellt .
    Bei 1,27m Bildschirm Diagonale nicht mehr zu ertragen ….leider !!!

  2. Thema Pappschachtel:

    Hier sind immer wieder so viele Ökis im Forum, man freut sich, dass DM etwas fürs Wasser macht usw.

    Aber über ne Pappschachtel meckern die umweltfreundlicher als ne Plastehülle ist könnt ihr?!

    Irgendwie hab ich das Gefühl, dass einige hier einfach nur einen Grund suchen um zu meckern. Wer ne Plasteschachtel will kauft sich die doch einfach zusätzlich (gibt es günstig im Zehnerpack), ansonsten einfach gaaaaannnnzzzz leise bleiben.

    Im Übrigen, es gab Leute, die behaupten, dass keine Stimmung auf der CD ist – ab Just can´t get enough ist nur noch pure Stimmung.

    • Klar … die Hülle dieser “ Deluxe Edition “ wurde der Umwelt zu Liebe gewählt ;-)
      Hätte man doch alles auf eine BluRay gebracht , hätte man noch mehr Papier gespart und einen geringeren Plastikanteil an Tonträgern verbraucht .

  3. höre

    gerade das Tape Speak Spell aus einem Spanienurlaub,

    (.. ja nicht etwa Speak & Spell)
    ..für mich fällt DM niemals,

    Peace

  4. DVD

    Einen wunderschönen….liebe DM Gemeinde,
    also ich mag die DVD sehr gern, klar blöd ist, dass man echt die Interviews nicht direkt anwählen kann und der Schnitt ist an einigen Stellen auch nicht so prall ABER den Knaller hab ich echt heute entdeckt: Macht mal beim Konzert die Untertitel an….loooooool….da wo Dave immer Martin vorstellt steht doch tatsächlich geschrieben: Meine Damen und Herren, Jungs und Mädchen Mister Martin JA! Gore…..looooooooooool……dachte immer des heißt Matin L Gore aber so kann man sich täuschen…hihihi….

  5. Ist doch kein Wunder – bei dem Inhalt der Box!

    „Unwürdig für diese Band“ – das sagt alles!

    Trotzdem habe ich mir auch die Deluxe-Box-Set gekauft und meine Enttäuschung war (und ist immer noch) gewaltig!

    Die Interviews sind irgendwo zwischen den Tracks, nicht direkt anwählbar!

    Der sogenannte Bonus „Bordello Acoustic Session“ ist eine Blamage!

    Bild und Ton sind für mich ganz OK, aber der Sound allgemein stört mich sehr!
    Beispiel:
    Bei Never Let Me Down Again höre ich so gut wie keine richtigen Snare-Drums! Dar Original hat einen gewaltigen Sound, die Live-Version klingt wie eine Kuschel-Version … sorry …

    Wirklich sehr sehr schade für diese Band!

    In tiefer Trauer
    Ein enttäuschter dM-Fan :-(

    ps: das ist nur meine Meinung!!!
    Ich freue mich für die Fans, die „Live in Berlin“ gut finden – ich gehöre leider nicht dazu!

  6. Erinnere mich an den 03. Dezember 2013
    Depeche Mode in der ÖVB-Arena, Bremen.
    Heute in der Mittagspause im Radio „Enjoy the silence“
    Genau ein Jahr nach dem Konzert!!
    schnief

  7. Ich verweise nur nur auf meinen Kommentar vom vorherigen Beitrag – Nr. 31.
    Schei… Chartsplatzierungen.
    Und 1 Stern ist echt zu wenig, die Musik ist supi und die meisten meckern über die Filmqualität, dann also min. gesundes Mittelmaß, oder?

    • An den Soundtrack CD’s und der Delta Machine 5.1 gibt es nichts auszusetzen. Und wer sich über die Bildqualität der DVD auslässt, macht das zum großen Teil auch, weil es keine Blu-ray gibt (die diese Klientel sonst einfach statt dessen gekauft hätten). In sofern ist eine mittelmäßige Bewertung – sagen wir mal 3 von 5 Sternen – hier durchaus angemessen.

    • Ich meckere noch über die lieblose Pappschachtel und den nicht zeitgemäßen Inhalt ! Es zählt eben nicht nur der Inhalt !!!

    • Die SOTU Box war Deluxe ….das hier ist ….sry ….Lieblos und Billig !

  8. Die Chartplatzierung ist mir wurscht.Ich finde eher bedenklich,wie die „Fans“ das neue Werk beurteilen.Viele 1-Sterne Wertungen bei Amazon.Dabei wird nur das zugegeben mäßige Bild verurteilt,auf den Inhalt achten scheinbar nur noch die wenigsten.
    Was waren das für Zeiten, als die DVD der devotional-Tour in den Himmel gelobt wurde-übrigens mit abgrundtief schlechtem Bild-für heutige Verhältnisse…(Amazon Durschnitt 5 Sterne).Wäre man mit der Zeit gegangen und hätte auch eine Blu-ray angeboten,hätte es sicher auch für noch bessere Verkaufszahlen gereicht.Stattdessen kann mans unter i-Tunes in HD kaufen-ich will nen vernüftigen Silberling!!!Vor 4 Jahren gings doch auch.

    • Das ist es ja eben. Warum sollte man ein zugegebenermaßen mäßiges Bild auf einer neuen DVD über den grünen Klee loben, wenn es den heutigen Standards nicht gerecht wird? Zumal man soviel mehr aus den Aufnahmen der verwendeten 4K Kameras hätte herausholen können. 1998 hätte ganz sicher jeder über diese DVD gejubelt. Aber wir haben nunmal 2014.

  9. Natürlich sagen Charts etwas aus ! Und das ist für DM nicht anders . Hier gehts um Verkaufszahlen , ihren Lohn der Arbeit . Sie spiegeln die Beliebtheit , die Vermarktung , den Bekanntheitsgrad und die Qualität des Produkts dar . Platz 2 war klar . Alle mußten das Ding in Deutschland haben . Platz 64 in UK …. DM sind dort weniger interressant . Warum stehen denn Künstler wochenlang in den Top 10 ? Warum jetzt Platz 11 für DM ? Die Zielgruppe ist abgespeist ….das wars . So schnell gehts halt .

  10. 101

    Da fragt man sich, warum die 101 solange dabei war ? Achja, es waren andere Zeiten damals ………………noch nicht ganz so überheblich wie heitzutage …..in Berlin………

  11. Chartpositionen sagen schon lange nichts mehr aus

    Ich verfolge schon seit Jahren den extremen Auf – und Abstieg der veröffentlichen Medien ( CD LP Video) . Die Verkaufszahlen sind ja ins bodenlose gesunken , für eine goldene Platte ist die Schwelle immer weiter gesenkt worden in den vergangenen Jahren.
    Vor 3 Wochen zb. die Fanta 4 noch in den Top 5 , jetzt unter ferner liefen…
    Peter Maffay , Udo Jürgens , alles Absteiger um etliche Positionen nach der zweiten Woche.

    Ich finde die Chartnotierungen sind gerade eine Momentaufnahme geworden. Oder anders , Ex und Hopp……

    • Vor allen wenn man weiß, dass viele Unternehmen ihre Lieblinge/Schützlinge mit fingierten Einkäufen unterstützen, hatten wir doch schon oft genug in Dtl. und bei DM kaufen halt eben nur wir und kein Unternehmen.
      Aber es gibt sie noch und wird sie noch eine Weile geben, im Gegensatz zu vielen jetzigen Chartstürmern.

  12. pop around the clock

    und wer eine Zusammenfassung sehen möchte kann am 31.12. pop around the clock auf 3sat anschauen. Neben anderen acts wie Muse und Moby gibt es DM schön zum Wechsel ins neue Jahr.

    • Danke für den tipp! ;)
      Habe es mir im laufe des Jahres schon oft gedacht, da ja in der sendung am 31.12. ja immer die veröffentlichten live-konzerte verschiedener künstler gezeit werden. ;)
      DM waren 2006 und 2010 auch zu sehen. :)

      DM FOREVER AND EVER AND EVER!!!

  13. Hätte auch eher gedacht, dass sie tiefer fällt..
    Ist mit Veröffentlichungen von den jungs ja eigentlich immer so.

    DM FOREVER AND EVER AND EVER!!!

Kommentare sind geschlossen.

- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner