Vorgestellt

Cardiochaos – electro-alternativer Künstler aus Österreich

Foto: Screenshot

Österreich hat musikalisch viel mehr zu bieten als „nur“ Falco, den vor fast zwei Jahrzehnten viel zu jung verstorbenen Austro-Popstar. In der österreichischen Underground-Musikszene gibt es einige Acts, die man auf dem Radar haben sollte. Dazu zählt auch das One-Man-Projekt des Wiener Musikers und Filmemachers Peter Brunner, der zu seinen musikalischen Vorbildern „The Cure“ und „The Knife“ erwähnt und dessen frühe Werke auch schon einmal mit großen Künstlern wie Radiohead verglichen wurden.

Als „Smashing elektrocure Herzrythmusbassdrum“ beschreibt Brunner alias Cardiochaos seine Musik. Ihn quält nämlich ein obsessiver Schaffensdrang, verursacht durch die Extrasystolen, die er in seiner Brust spürt – zusätzliche Herzschläge, die sich zwischen den normalen Schlägen bemerkbar machen, auch bekannt als Herzstolpern, und Inspirationsquelle für den Namen „Cardiochaos“.

Die Musikvideos des Filmemachers sind intensiv, bildgewaltig und oftmals verstörende. Visuelle Welten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Im Video zu „Youth has Gone“ (2015)  – der dazugehörende Song läuft beim österreichischen Jugendkulturradiosender FM4 bereits in Heavy Rotation – zerschmettert er beispielsweise bildgewaltig den Körper als den letzten Schrei des Menschen im 21. Jahrhundert. Zuvor wird er aber noch schön vergoldet und für die Ewigkeit konserviert.

Cardiochaos - Youth has Gone - OFFICIAL VIDEO

Peter Brunner begann mit seinem stark durch Bilder beeinflussten Musikprojekt im Jahre 2010. Die erste Single von Cardiochaos erschien unter dem Titel Discosleep. Diese folgten später eine EP und zwei Alben des Wiener Klangtüftlers.

Live besteht Cardiochaos aus einer dreiköpfigen Band. Die Performances sind intensive, bassgeschwängerte Auftritte, die vor allem von Brunners Gestik leben, der auf der Bühne und im Publikum vollkommen aufgeht. Ein wenig gruselig. Aber fesselnd.

Die aktuelle Single „Wine & Champagne““ ist bereits unter den „aktuellen Bullets“ in den DAC Charts und z.B. bei #iTunes erhältlich.

Cardiochaos - Wine & Champagne - OFFICIAL VIDEO

Für Indie-Fans strengstens empfohlen!

Letzte Aktualisierung: 18.12.2016 (c)

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.